22.02.2015, Stadthalle, Villach, AUT, EBEL, EC VSV vs HC Orli Znojmo, Plazierungsrunde, im Bild Jean Philippe Lamoureux (VSV) // during the Erste Bank Icehockey League placement round match between EC VSV vs HC Orli Znojmo at the City Hall in Villach, Austria on 2015/02/22, EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Oskar Hoeher EXPA

VSV verliert auch gegen DEL2 Ligist Rosenheim



Teilen auf facebook


Sonntag, 23.August 2015 - 22:08 - Bereits vor dem Eröffnungsbully stand das zweite Heimspiel des EC VSV unter keinem guten Stern. Die Villacher mussten gegen die Starbulls Rosenheim (DEL2) mit Brock McBride, Dustin Johner, Florian Mühlstein, Gerhard Unterluggauer und Matt Kelly gleich fünf Stammkräfte vorgeben.

Ein stark veränderter VSV, bei dem die Jungadler Mark Kompain und Patrick Staudacher eine Chance im vierten Sturm erhielten, gab in Abschnitt eins aber dennoch klar den Ton an. Zahlreiche Topchancen wurden in den Anfangsminuten bereits vergeben, Rosenheim war lediglich im Konter gefährlich. Die beste Möglichkeit vergab Kapitän Daniel Nageler, nach einem sehenswerten Sprint von Benjamin Petrik, in Unterzahl (18.).

In Abschnitt zwei bekamen die 2.500 Zuseher auch Tore zu sehen: Nur knapp zwei Minuten waren gespielt, als die feldüberlegenen Adler das 0:1 von Simon Fischhaber hinnehmen mussten. In der 31. Minute fand Villach aber die richtige Antwort: Patrick Platzer nützte ein Getümmel vor dem Tor der Starbulls und netzte aus der Drehung zum verdienten Ausgleich ein.

Weil sowohl der Schlussabschnitt als auch die Overtime ohne Tor- und große Höhepunkte blieben, musste ein Penaltyschießen über den Sieg entscheiden. In selbigem vergaben alle blau-weißen Schützen, während Wade MacLeod für den Auswärtssieg der Bayern sorgte.

EC VSV – Starbulls Rosenheim 1:2 n.P. (0:0,1:1,0:0,0:0,0:1)
Tor VSV: Platzer (31.)
Tore Rosenheim: Fischhaber (22.), MacLeod (entscheidender Penalty);

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga