22.02.2015, Stadthalle, Villach, AUT, EBEL, EC VSV vs HC Orli Znojmo, Plazierungsrunde, im Bild Hannu Jaervenpaeae (VSV Trainer) // during the Erste Bank Icehockey League placement round match between EC VSV vs HC Orli Znojmo at the City Hall in Villach, Austria on 2015/02/22, EXPA Pictures © 2015, PhotoCredit: EXPA/ Oskar Hoeher EXPA

Zweiter neuer Verteidiger für den VSV fix?



Teilen auf facebook


Dienstag, 03.März 2015 - 5:48 - Dass Florian Mühlstein aus Salzburg zum VSV wechselt ist bereits seit Monaten ein offenes Geheimnis, nun scheinen sich die Adler auch mit einem ersten neuen Legionär für die kommende Saison verstärkt zu haben. Aus Straubing dürfte Andy Canzanello an die Drau wechseln.

In der Defensive haben die Villacher Adler schon die gesamte Saison über ein Problem. Das Tempo im Spielaufbau ist überschaubar, der "Quarterback" Gerhard Unterluggauer wird auch nicht jünger und nähert sich dem Karriereende. Dazu die ein oder andere Abwehr-Enttäuschung, sodass man hier zur Handlung gezwungen wird. Dem Vernehmen nach dürfte Mario Altmann vermutlich keinen Vertrag mehr bei den Kärntnern bekommen, zumindest wird er derzeit in der EBEL intensiv angeboten.

Sein möglicher Ersatzmann ist schon verpflichtet und heißt Florian Mühlstein (HF.at berichtete). Aber auch am Legionärssektor gibt es Bewegung. Seit ein paar Tagen ist klar, dass Straubings Andy Canzanello nach Österreich wechselt. Nur das Ziel war noch etwas undeutlich, nun gibt es erste Meldungen, wonach der US Amerikaner in Villach landen wird.

Canzanello ist im Dezember 33 Jahre alt geworden und gilt als Offensivverteidiger, der gut Eislaufen kann und zudem noch über einen guten ersten Pass verfügt. Power Play Stärken und wenige Fehler sollen sein Spiel auszeichnen, was er allerdings in den letzten beiden Jahren in der DEL nicht mehr ganz so deutlich zeigen konnte. Seit 2007 spielt Andy Canzanello schon in Straubing und gehört bei den Niederbayern schon fast zum Inventar, bekommt aber für die kommende Saison keinen Vertrag mehr.

Der Amerikaner hat heuer 52 Partien in der DEL absolviert und es dabei nur noch auf 13 Punkte (4 Tore) gebracht, allerdings eine horrende PlusMinus Bilanz von -25 aufgefasst. In der gesamten Saison gab der Verteidiger lediglich 91 Torschüsse ab und blieb hinter den Erwartungen zurück.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/KF