Auslandsösterreicher: Pöck bereitet Siegtreffer vor



Teilen auf facebook


Donnerstag, 08.Januar 2004 - 13:58 - Die University of Massachusetts-Amherst konnte in der Walter Brown Arena einen historischen Sieg feiern. Aufbauend auf eine von Thomas Pöck gut organisierte Abwehr nutzten die Minutemen ihre Chancen und kamen so zu einem wichtigen 2:1 Auswärtssieg gegen die Boston University Terriers.







Nach acht sieglosen Spielen in Serie gelang des den Minutemen wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren. Der Sieg gegen den Liga-Konkurrenten aus Boston hatte seine Gründe, denn im Vergleich zu den letzten Spielen wurde vorallem die Chancenauswertung und das Abwehrverhalten erheblich verbessert.





In einem ausgeglichenen und spannenden Spiel gingen die Minutemen Mitte des ersten Drittels mit 1:0 in Führung. Massachusetts konnte einen Puckverlust der Terriers durch einen schönen Spielzug zu ihren gunsten verwerten. Die Minutemen fanden im ersten Drittel noch einige Einschussmöglichkeiten vor, scheiterten aber am guten Stellungsspiel des Terrier-Goalies.





Das zweite Drittel begann mit einem Paukenschlag. Eine Unachtsamkeit der Gäste aus Massachusetts in der neutralen Zone führte zu einem Scheibenverlust und zum 1:1 Ausgleichstreffer für die Terriers nach nur 14 (!) Sekunden. In der Folge kam es durch das körperbetonte Spiel beider Mannschaften zu einigen Powerplaymöglichkeiten. Gegen Ende des Mitteldrittels machten sich die Minutemen eine solche Überzahlsituation zunutze. Captain Thomas Pöck feuerte einen seiner gefürchteten Schlagschüsse auf das Tor der Terriers ab, der Schuss wurde von einem Minutemen-Forward noch abgelengt und brachte Massachusetts so mit 2:1 in Führung.





Im dritten Drittel setzte Boston alles daran zumindest noch den Ausgleichstreffer erzielen zu können. Dementsprechend heiß ging es in der Hälfte der Minutemen von statten, die Terriers kamen auch zu ihren Chancen doch der Goalie der Minutemen war auf seinem Posten und sicherte mit seinen Paraden den 2:1 Auswärtssieg für sein Team. Pöck hatte 15 Sekunden vor Schluss noch die Chance zu einem Empty-Net Tor, "verschenkte" diese aber, denn er entschied sich zu seinem Mitspieler zu passen welcher aber das Tor verfehlte.





Schussbilanz: 23-20 für die Terriers.





Es war ein Sieg von historischer Bedeutung für die Minutemen. Für die Mannschaft aus Massachusetts war es der erste Sieg gegen die Boston Terriers seit dem bestehen der Walter Brown Arena (1971). Die Minutemen arbeiteten sich mit diesem Erfolg auf den zweiten Rang der Hockey East-Tabelle vor (6-4-2, 14 Punkte).





Pöck beendete die Partie mit 2 Torschüssen und einer +/- Bilanz von -1 (er stand beim Ausgleichstreffer der Terriers auf dem Eis). Er hält damit nach 21 Spielen für die Minutemen bei 12 Toren, 16 Assists und einer +/- Bilanz von +6. Mit seinen 28 Punkten ist der Klagenfurter der erfolgreichste Scorer der Hockey East Conference und der punktebeste Verteidiger College-Overall, weiters ist er unter den Topscorern der College-Liga auf Position 4 zu finden.





Der nächste Einsatz der Minutemen ist am Samstag, da bestreiten sie ein Exhibition-Game gegen die Trois-Rivieres.





titus flavius - chuckw

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans