photo_444854_20131113.jpg EXPA Oskar Hoeher

VSV gewinnt Kellerduell gegen Ljubljana



Teilen auf facebook


Freitag, 10.Oktober 2014 - 21:50 - Es war der erhoffte erste Schritt, aber es war kein überzeugender. Der VSV hat sich im Kellerderby der Erste Bank Eishockey Liga gegen Olimpija Ljubljana mit 3:2 durchgesetzt und damit die rote Laterne nach Slowenien übergeben. Nach fünf Niederlagen wieder ein Sieg für die Adler!

Im Duell der Tabellennachzügler hatte das Team von Olimpija Ljubljana in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Tor gelang den Slowenen trotz guter Chancen aber keines. Ab der Mitte des ersten Drittels kamen die Villacher Adler besser ins Spiel. Neuerwerbung Darren Haydar (14./Abstauber) sowie John Lammers (17./Schlenzer aufs kurze Eck) sorgten erstmals für Gefahr vor dem Ljublijana-Tor. Exakt 2:30 Minuten vor der ersten Drittelpause stand es 1:0 für den VSV: Kapitän Gerhard Unterluggauer hämmerte den Puck im Powerplay mittels Flachschuss in die Maschen.

Im zweiten Abschnitt drückten die Villacher Adler im Powerplay aufs 2:0, doch Chancen wie von Mc Bride (24./abgefälschter Schuss) wurden vergeben. Ljubljanas Hunter Bishop (26.) hatte den Ausgleich anschließend am Schläger, scheiterte jedoch an VSV-Schlussmann Lamoureux. Der VSV wurde besonders in Überzahl gefährlich, zum Jubeln gab es vorerst aber keinen weiteren Grund: Nach 1:11 gespielten Minuten im Schlussdrittel klingelte es zum zweiten Mal im Kasten von Ljubljana-Goalie Andy Chiodo. John Lammers kurvte ums gegnerische Tor und schlenzte den Puck unhaltbar ins lange Eck.

Postwendend gelang den Slowenen der Anschlusstreffer: Anze Ropret (43.) netzte aus kurzer Distanz ein. Haydar stellte im Powerplay (53.) den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach schönem Zuspiel von Jason Krog schlenzte der Neuzugang den Puck genau ins Kreuzeck. Olimpija-Stürmer Matt White sorgte mit seinem Anschlusstreffer 0,8 sec vor der Schlusssirene für Ergebniskosmetik. Das bedeutete zugleich den ersten VSV-Sieg seit 19.9. bzw. den ersten VSV-Sieg nach 7 verlorenen Spielen (5 Meisterschafts-, 2 Championsleaguespiele) in Serie.

EC VSV - HDD Telemach Olimpija Ljubljana 3:2 (1:0,1:1,1:1)
Tore VSV: Unterluggauer (18./pp), Lammes (42./sh), Haydar (53./pp)
Tore Ljubljana: Ropret (43.), White (60.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HDD Olimpija Ljubljana


Quelle:red/Erste Bank Liga