Fehervar und Jung-Bullen setzen sich ab



Teilen auf facebook


Sonntag, 05.Oktober 2014 - 3:01 - In der Erste Bank Young Stars League feierten die beiden Top-Teams Salzburg (vs. Zagreb) und Fehervar (vs. L.A. Stars) Shut-out-Siege. Auch Wien, Linz, Innsbruck, MAC Budapest und Ljubljana waren erfolgreich.Fehervar dominiert L.A. Stars klar
Fehervar AV19 spielt weiterhin in einer eigenen Liga. Die Ungarn feierten heute einen 6:0-Sieg über den Eishockey Club L.A. Stars und sind damit auch nach zwölf Spielen ungeschlagen! Fehervar AV19 dominierte das Spiel klar (47:9-Torschüsse). Bereits nach elf Minuten führten die Hausherren 3:0. Mann des Spiels war Daniel Szabo mit einem Hattrick. Daniel Kornakker hielt alle Schüsse der St. Pöltener und bejubelte am Ende sein bereits achtes Saison-Shut-out! Damit hält Fehervar AV19 die Konkurrenz in Gruppe B weiterhin auf Distanz, erster Verfolger ist MAC Budapest mit vier Punkten Rückstand.

Jung-Bullen setzen sich ab
Im Spitzenspiel der Gruppe A setzte sich Leader EC Red Bull Salzburg vor eigenem Publikum gegen KHL Medvescak Zagreb mit 3:0 durch und baute seinen Vorsprung in der Tabelle aus, da auch der EC-KAC gegen HK Olimpija Punkte liegen ließ. Nach einem ausgeglichenen und torlosen Auftaktdrittel übernahmen die Mozartstädter nach Wiederbeginn das Kommando und müntzten diese Überlegenheit durch Igor Merezhko (29.), Maximilian Egger (39./pp) und Vladislav Filin (46.) auch in drei Treffer um. Torhüter Moritz Mayer wehrte alle 24 Schüsse der Kroaten ab und feierte sein zweites Saison-Shut-out.

Jung-Haie mit erfolgreicher Aufholjagd gegen Graz
Nach dem Overtimesieg zuletzt in Wien mussten die Innsbrucker Jung-Haie heute daheim gegen das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers erneut in eine Verlängerung und hatten abermals das bessere Ende für sich. Die Innsbrucker suchten ihr Heil in der Offensive (48 Tor-Schüsse), aber auch die Steirer (31 Tor-Schüsse) versteckten sich nicht. Dieser Schlagabtausch endete in einem echten Torfestival: Nach 31:01 Minuten stand es 3:3, doch dann zogen die Gäste durch einen Doppelschlag von Marco Hirschberger (33.) und Sebastian Konrad (36.) innerhalb von nur 181 Sekunden auf 5:3 davon. Die Tiroler steckten aber nicht auf und konnten im Schlussdrittel ausgleichen. In der Verlängerung machte Fabio Schramm in Überzahl die Aufholjagd des HCI perfekt, fixierte mit seinem dritten Tor in diesem Spiel den 6:5-Sieg.

MAC Budapest gelingt siebter Streich in Villach
Der MAC Budapest setzte seinen Siegeszug auch in Villach fort. Die Magyaren gewannen 4:1 und feierten damit ihren siebten Sieg in Folge! Die Ungarn nützten gleich ihr erstes Powerplay durch Richard Toth zur Führung. Nur 45 Sekunden später erhöhte Istvan Terbocs auf 2:0. Auch im Mitteldrittel jubelten nur die Gäste, die durch die Treffer von Bence Bodok (29.) und Gergo Fekete (35.) bis auf 4:0 davon zogen. Den Jung-Adlern gelang dann im Schlussdrittel nur noch der Ehrentreffer durch David Kreuter.

Olimpija siegt in Klagenfurt, Powerplay machte den Unterschied
Viele Strafen gab es im Duell EC-KAC vs. HK Olimpija Ljubljana. Vor allem die Kärntner schwächten sich durch Strafen und wurden dafür von den Slowenen bestraft! Zidan Gal nützte in Minute 10 das zweite Powerplay seines Teams zur Führung. Die Klagenfurter konnten jedoch kurz nach Wiederbeginn durch Lukas Kalt ausgleichen (23.). Ljubljana ließ danach einige weitere Überzahlspiele ungenützt, ehe Rok Koncilja die Jung-Drachen in der 39. Minute erneut in Führung schießen konnte. Auch im Schlussdrittel war die KAC-Strafbank gut gefüllt und dies nützte der HK Olimpija Ljubljana noch zu zwei Treffern in doppelter Überzahl.

Capitals besiegen Schlusslicht
Die UPC Vienna Capitals Silver feierten gegen VASAS S.C. einen ungefährdeten 5:1-Sieg. Die Wiener fixierten den Erfolg mit vier Treffern im Mitteldrittel. Die letzten 20 Minuten waren dann von Strafen auf beiden Seiten geprägt.

Black Wings besiegen und überholen Znojmo
Der EHC Liwest Black Wings Linz besiegte den HC Orli Znojmo vor eigenem Publikum 7:3. Die Oberösterreicher zeigten sich effektiver und machten aus 37 Schüssen sieben Tore, während die Tschechen bei 32 Schüssen nur drei Mal trafen. Stefan Gaffal (3x), Mate Gaspar und Laurens Ober (je zwei Mal) trafen für die Black Wings, die mit diesem Erfolg Znojmo auch in der Tabelle der Gruppe B überholten und nun Dritter sind.

Erste Bank Young Stars League
Sa, 04.10.2014: Fehervar AV19 - Eishockey Club L.A. Stars 6:0 (3:0,2:0,1:0)
Tore Szekesfehervar: Mazzag (3./pp), Kocsis (5.), Szabo (11./pp, 27., 32.), Szasz (46.)

Sa, 04.10.2014: EC Red Bull Salzburg - KHL Medvescak Zagreb 3:0 (0:0,2:0,1:0)
Tore Salzburg: Merezhko (29.), Egger (39./pp), Filin (46.)

Sa, 04.10.2014: HC TWK Innsbruck "Die Haie" - LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 6:5 n.V. (2:2,1:3,2:0,1:0)
Tore Innsbruck: Girtler (2.), Hacar (20.), Schramm (32., 46./pp, 61./pp), Paulweber (54.)
Tore Graz: D. Konecny (2.), Färber (11./pp), L. Konecny (30.), Hirschberger (33.), Konrad (36.)

Sa, 04.10.2014: EC VSV - MAC Budapest 1:4 (0:2,0:2,1:0)
Tor Villach: Kreuter (46.)
Tore Budapest: Toth (14./pp), Terbocs (15.), Bodok (29.), Fekete (35.)

Sa, 04.10.2014: EC-KAC - HK Olimpija Ljubljana 1:4 (0:1,1:1,0:2)
Tor Klagenfurt: Kalt (23.)
Tore Ljubljana: Z. Gal (10./pp), Koncilja (39.), M. Snoj (54./pp2), Hadzic (56./pp2)

Sa, 04.10.2014: UPC Vienna Capitals Silver - VASAS S.C. 5:1 (1:0,4:1,0:0)
Tore Wien: Szabad (18.), Hackl (23./pp), Bolterle (27./pp), Thalhammer (30.), Maier (40.)
Tor Budapest: Fulop (26.)

Sa, 04.10.2014: EHC Liwest Black Wings Linz - HC Orli Znojmo 7:3 (3:1,2:2,2:0)
Tore Linz: St. Gaffal (8., 11./pp, 47./sh), Ober (9., 26.), Gaspar (40., 44.)
Tore Znojmo: Toman (13.), Zajic (33.), Lander (34.)

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:Pressemeldung EBYSL