cp-d1-wintergame-13-248k.jpg DEL

Eisbären Berlin stellen neuen Saisonkartenrekord auf



Teilen auf facebook


Mittwoch, 10.September 2014 - 15:13 - Die Eisbären Berlin haben mit 4.842 Dauerkarten einen neuen Rekord aufgestellt. Im Vergleich zur durchwachsenen Vorsaison hat der DEL-Rekordmeister die Zahl seiner verkauften Saisonabos noch einmal deutlich steigern können.

Diese positive Nachricht verkündete Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee im Rahmen der Saisonauftakt-Pressekonferenz bei Hauptsponsor GASAG. „Trotz der schwierigen Vorsaison mit dem Ausscheiden in der ersten Playoff-Runde halten unsere Fans weiter zu uns. Auf den neuen Dauerkartenrekord sind wir sehr stolz und möchten uns bei unseren Fans für ihr Vertrauen bedanken.“

Stefan Grützmacher, Vorstandsvorsitzender der GASAG, erläutert die starke Verbindung der GASAG zu den Eisbären Berlin: „Für uns als GASAG ist es wichtig, dass wir diese Partnerschaft fortführen. Im Profibereich im 19. Jahr und im Nachwuchs mit einem Jubiläum im zehnten Jahr. Für uns ist es von besonderer Bedeutung, dass wir mit unserem Engagement auch den Breitensport und den Nachwuchs fördern. “

Eisbären-Geschäftsführer Billy Flynn: „Die GASAG ist seit mehr als 18 Jahren als Hauptsponsor an unserer Seite. Das ist in meinen Augen einzigartig in der schnelllebigen Sportwelt. Das Erfolgsprojekt Eisbären Berlin, inklusive des gesamten sozialen Engagements z.B. im Nachwuchsbereich, wäre ohne den starken Einsatz der GASAG so nicht möglich. Wir wünschen unserem Hauptsponsor einen erfolgreichen Ausgang im Konzessionsverfahren.“
Stefan Ustorf, Sportlicher Leiter des Rekordmeisters, freut sich auf die neue Saison: „Die Spieler in der Kabine brennen darauf, diese Saison anders zu gestalten. Wir haben sehr viele Spieler, die besser spielen können, als in der vergangenen Saison.“

Zur Nachwuchsförderung erläutert Stefan Ustorf: „Gerade bei den jungen Spielern können wir durch die Kooperationen mit den Dresdner Eislöwen und F.A.S.S. Berlin eine gute Entwicklung ermöglichen. Mit Sven Felski als Vorstandsvorsitzendem haben wir bei den Eisbären Juniors auch eine sehr qualifizierte Führungsperson, die unseren Stammverein weiter nach vorne bringen wird. Wir schauen bei unseren jungen Spielern auf langfristige Entwicklungen, wir wollen auch in fünf Jahren und darüber hinaus davon profitieren.“

Cheftrainer Jeff Tomlinson: „Unsere neue Saison hat bereits im März angefangen. Wir haben uns viele Gedanken gemacht, viel gelernt und gleich angefangen, an der kommenden Saison zu arbeiten. Wir stellen uns gerade auf die neuen Linien auf der Eisfläche ein, da müssen wir vor allem das Über- und Unterzahlspiel drauf anpassen.“

Wenige Tage vor dem DEL-Start haben die Spieler der Eisbären Berlin traditionell ihre Kapitäne für die neue Spielzeit gewählt. André Rankel bleibt im Amt und wird assistiert von Frank Hördler und TJ Mulock. André Rankel, alter und neuer Eisbären-Kapitän: „Unsere Spieler haben im Sommer gut durchgezogen und sind bereit. Die Stimmung in der Mannschaft ist in der Tat sehr gut, auch wenn die CHL-Ergebnisse nicht alle dafür sprechen. Wir hatten in allen Spielen aber gute Ansätze und sind positiv, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“



Quelle:PM