logo_oehv_inlinehockey_rgb.jpg

Inline Nationalteam gewinnt zum WM Abschluss



Teilen auf facebook


Freitag, 06.Juni 2014 - 18:54 - Versöhnlich hat das österreichische Inline Nationalteam den WM Auftritt in Pardubice gestaltet. Zwar wurde der Aufstieg schon gestern verspielt, im Platzierungsmatch gegen Brasilien gab es aber einen klaren 5:1 Erfog, der am Ende Rang 5 in der Division I bedeutete.

Am vergangenen Sonntag hatte die WM im tschechischen Pardubice für Österreich mit einem fulminanten 8:0 gegen Brasilien begonnen, heute wurde sie mit einem klaren Erfolg gegen die Südamerikaner abgeschlossen. Ganz so leicht wie zum Auftakt tat man sich in diesem Platzierungsspiel aber nicht, denn erst im zweiten Viertel wurde die Basis zum späteren Sieg gelegt. Daniel Oberkofler brachte die ÖEHV Truppe in Unterzahl in Führung und der Linzer war es auch, der nach Toren von Niec und Spannring in der 22. Minute mit dem 4:0 auch die Entscheidung fixierte. Dass die Brasilianer noch vor der zweiten Sirene zum Ehrentreffer kam war lediglich von statistischer Bedeutung.

Im dritten Abschnitt war Kevin Macierzynski mit dem 5:1 zur Stelle und damit war auch der Endstand schon fixiert. Die Österreicher siegten in diesem Spiel um Platz 5 deutlich, werden aber mit dem Wissen aus Pardubice abreisen, dass bei diesem Division I Turnier durchaus mehr drin gewesen wäre.

Österreich - Brasilien 5:1 (0:0, 4:1, 1:0, 0:0)
Tore: 1:0 Oberkofler (15./SH), 2:0 Niec (18.), 3:0 Spannring (19.), 4:0 Oberkofler (22.), 4:1 Guzman (23.), 5:1 Macierzynski (33.).
Schüsse: 21:16
Strafen: 4,5 : 9 Minuten