Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

US Boys kommen dank Frühstart zu Sieg über Finnland



Teilen auf facebook


Sonntag, 18.Mai 2014 - 19:42 - Ein verschlafener Start und ein fehlerhafter Schlussabschnitt - das war es, was Finnland im heutigen Duell mit dem Team USA zumindest einen Punkt kostete. Die Nordamerikaner gingen schon nach 19 Sekunden in Führung, am Ende siegten sie mit 3:1 und schoben sich zumindest vorerst auf Platz 2 in der Tabelle der Gruppe B nach vorne.

Das Spiel hatte noch gar nicht so richtig begonnen, da lagen die USA schon in Führung. Nur 19 Sekunden waren von der Matchuhr gespielt, als Brock Nelson nach einem Patzer von Finnen-Goalie Pekka Rinne zur Stelle war und zum 1:0 abstaubte. Ein Tor, das die Sumi tief im Mark zu treffen schien, denn die Skandinavier brauchten sehr lange, um sich davon zu erholen. Vor allem offensiv enttäuschten die Suomi lange Zeit vollends und so gerieten sie zu Beginn des letzten Drittels sogar mit 0:2 in Rückstand. Erst als Mantyla in der Schlussphase noch einmal verkürzte schien ein Ruck durch das finnische Team zu gehen. Zu spät allerdings, denn die USA nützten das Risiko ihres Gegners aus und erzielten kurz vor der Sirene auch noch das 3:1 ins leere Tor.

Das US Team hat nun bis Dienstag Zeit, sich auszuruhen, spielt sein letztes Match in der Vorrunde gegen Deutschland. Die Finnen werden als letztes Team bei der WM gegen Kasachstan antreten. Die Kasachen sind schon abgestiegen und werden noch einmal alles geben, sich anständig zu verabschieden. Finnland braucht ganz dringend einen Sieg mit 3 Punkten, um noch im Viertelfinalrennen zu bleiben...

USA - Finnland 3:1 (1:0, 0:0, 2:1)
Tore: 1:0 Nelson (1.), 2:0 Johnson (47.), 2:1 Mantyla (57.), 3:1 Johnson (60./EN).
Schüsse: 24:23
Strafen: 10:8 Minuten