09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Schweiz muss sich Finnland im Shootout beugen



Teilen auf facebook


Freitag, 16.Mai 2014 - 23:22 - Finnland ist wieder zurück im Viertelfinalrennen. Die Suomi hatten gegen Vizeweltmeister Schweiz beim 3:2 Penalty Sieg das glücklichere Ende für sich und schoben sich in der heiß umkämpften Gruppe B auf Platz 3 in der Tabelle. Die Schweiz hingegen bleibt weiterhin auf dem einen Sieg gegen Deutschland sitzen, hat aber immerhin einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg gesammelt.

Es war das wohl beste Spiel der Schweiz im Verlauf des bisherigen WM Turniers. Defensiv standen die Eisgenossen gegen Finnland kompakt, ließen nur wenige Torchancen der Finnen zu. Dafür blieben die Schweizer aber im Offensivspiel lange Zeit viel zu harmlos und durften sich daher nicht wundern, dass sie nach zwei Dritteln mit 0:2 im Rückstand lagen. Dann aber gelang den SEHV Schützlingen durch den bisher in diesem Turnier so enttäuschenden Reto Suri das 1:2 und plötzlich was es wieder da, dieses gefällige Spiel der Eisgenossen, das vor einem Jahr alle begeisterte. Für Finnland war es das erste Gegentor nach 187 Minuten und 17 Sekunden - und es sollte nicht das letzte bleiben!

Die Mannschaft von Sean Simpson gab so richtig Gas und kam durch Kevin Romy und Simon Moser zu guten Ausgleichschancen, es dauerte aber bis zur 57. Minute, ehe der Ausgleich dann doch noch gelang. Beinahe hätte Damien Brunner sogar noch wenige Augenblicke vor der Sirene den Siegtreffer gemacht, konnte aber nicht verwerten. In der Overtime ging es hin und her, die Schweiz überstand eine Zweiminutenstrafe, Entscheidung sollte aber auch hier nicht fallen.

Diese kam im Penalty Schießen und brachte den Zusatzpunkt für die Finnen. Im zehnten Versuch war es Iiro Pakarinen, der zum Matchwinner wurde und damit eine Erfolgsserie der Suomi gegen die Schweiz fortsetzte. Seit den Olympischen Spielen aus dem Jahr 1988 (!) hat die Schweiz kein Spiel mehr gegen die Finnen gewonnen. Der letzte WM Sieg liegt schon über 42 Jahre zurück! Der Punkt könnte aber noch wichtig werden, lässt er doch auch noch die theoretischen Chancen aufs Viertelfinale bestehen. Um das Abstiegsgespenst zu verscheuchen brauchen die Eisgenossen gegen Aufsteiger Kasachstan zumindest einen Punkt...

Finnland - Schweiz 3:2 n.P. (1:0, 1:0, 0:2, 0:0, 1:0)
Tore: 1:0 Kivisto (6.), 2:0 Jokinen (33.), 2:1 Suri (42.), 2:2 Josi (57.), 3:2 Pakarinen (65./entsch. Penalty)
Schüsse: 25:28
Strafen: 2:4 Minuten

passende Links:

hockeyfans.ch