Schläger, Schäfte Eisenbauer.com

Minnesota wirft Geheimfavorit Colorado raus



Teilen auf facebook


Donnerstag, 01.Mai 2014 - 7:03 - Das Sterben der Geheimtipps auf den Stanley Cup Gewinn geht weiter. Nach den St. Louis Blues hat es heute auch die Colorado Avalanche erwischt! Das Team aus Denver musste sich im alles entscheidenden siebten Spiel den Minnesota Wild mit 4:5 nach Verlängerung geschlagen geben. Der Siegtreffer kam dabei von einem Schweizer.

Nino Niederreiter galt in der Vergangenheit immer als schlampiges Talent. Der Schweizer war im Jahr 2010 von den New York Islanders schon als Nummer 5 gedraftet worden, hatte sich aber wie so viele vor ihm beim Team aus Long Island nicht durchsetzen können. Immer wieder musste er in die AHL, ehe der Trade folgte, der ihn schließlich zu den Minnesota Wild verschlug. Beim neuen Team lief es besser für Niederreiter, der schon im Grunddurchgang in 81 Partien 14 Tore und 22 Assists gesammelt hat. Seine heutigen Tore wird er allerdings so schnell nicht vergessen...

6 Partien ohne Treffer hatte Niederreiter absolviert, doch ausgerechnet in Spiel 7 der Western Conference Serie gegen die Colorado Avalanche wurde er zu jenem Mann, der Geschichte möglich machte. Seit dem Jahr 2003 haben die Minnesota Wild keine Play Off Serie mehr gewonnen und auch in Denver lag man im Entscheidungsmatch nach 20 Minuten mit 1:2 hinten. Selbst das zwischenzeitliche 2:2 durch Dany Heatley schien zu wenig zu sein, denn Paul Stastny brachte Colorado mit seinem fünften Play Off Treffer wieder in Führung. Dann kam aber die Zeit des Nino Niederreiter, der das 3:3 erzielte und damit seinen ersten Play Off Treffer machte.

Dennoch schien das abermals nicht zu reichen, denn die Avalanche legten erneut vor und die Zeit tickte gegen die Gäste. Doch Minnesota glich kurz vor dem Ende der Partie aus und schickte diese in die Verlängerung. Und in dieser war es dann Nino Niederreiter, der nach 5:02 Minuten das 5:4 für die Wild erzielte und diese Serie beendete.

Nun geht es in Runde 2 mit dem nächsten Hochkaräter für die Wild weiter. Es wartet der regierende Stanley Cup Champion und damit Titelverteidiger aus Chicago. Ein Wiedersehen mit Vorgeschichte, denn schon letzte Saison traf man in den Play Offs auf die Blackhawks. Chicago setzte sich damals in 5 Spielen durch und holte später den Stanley Cup...



passende Links:

nhl.com