Zahleiche Gäste sorgten für ein Rand volles Monte Carlo und sorgten für Super Stimmung !  M KL/eishockeybilder.com

NHL: Islanders verlieren ohne verletzten Grabner



Teilen auf facebook


Samstag, 15.März 2014 - 8:09 - Die New York Islanders suchen weiterhin nach ihrer Form. Im Heimspiel gegen die San Jose Sharks gab es eine knappe Pleite - bereits die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen. Michael Grabner pausierte nach seiner Gehirnerschütterung.

Im Mittelpunkt dieses Duells zwischen den Islanders und den Sharks stand der Torhüter der Hausherren: Evgeni Nabokov. Er spielte früher in San Jose und ist noch immer jener Goalie, der die meisten Siege für die Kalifornier errungen hat. In der vergangenen Nacht stand er aber für New York am Eis und war im Vergleich zu seinem Gegenüber, dem Finnen Antti Niemi, klar im Nachteil. Während Niemi am Ende der Partie eine Fangquote von 92,1% aufzuweisen hatte, kam Nabokov gegen sein Ex-Team nur auf 84,6%.

San Jose hatte schon im ersten Drittel eine 2:0 Auswärtsführung vorgelegt und ließ auch im zweiten Abschnitt zwei Tore folgen. Nach 40 Minuten lagen die Gäste mit 4:2 vorne und verteidigten diesen Vorsprung sehr sicher. Erst wenige Sekunden vor dem Ende gelang den Islanders der Anschlusstreffer - allerdings kam dieses 3:4 so spät, dass der Ausgleich außer Reichweite war.
Michael Grabner musste nach seiner Gehirnerschütterung verletzungsbedingt aussetzen und sah diese Partie nur von der Tribüne aus.



passende Links:

nhl.com