Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

Olympia: Michael Grabner bester Torjäger der Vorrunde



Teilen auf facebook


Montag, 17.Februar 2014 - 8:04 - Bemerkenswert verlief das OIympiaturnier von Sotschi bislang für Michael Grabner. Der Kärntner hat nach 3 Partien alle in den Schatten gestellt und führt die Torjägerliste an!
Michael Grabner kam mit einer Ungewissheit nach Sotschi. Es gab Gerüchte, dass ihn die Islanders womöglich traden würden. Die aktuelle Saison verläuft noch gar nicht nach Plan, der Kärntner hält in der NHL nach 56 Partien erst bei 9 Toren und 11 Assists. Damit hinkt er klar hinter den Erwartungen nach und stand bei den Islanders auch aus österreichischer Sicht oft im Schatten von Thomas Vanek.

Doch beim Olympischen Turnier hat sich das um 100 Grad umgekehrt: Thomas Vanek ist bislang fast unsichtbar, Michael Grabner trifft und trifft und trifft. Schon im ersten Spiel gegen die eisläuferisch starken Finnen war Grabner mit einem Haatrick in aller Munde. Am gestrigen Sonntag ließ der Villacher noch einmal zwei Tore gegen Norwegen folgen und hat nach drei Partien beeindruckende 5 Tore am Konto.

Damit ist Grabner nach der Vorrunde der beste Torschütze des gesamten Olympiaturniers und hat damit alle NHL Stars der anderen Länder hinter sich gelassen. Und auch in der Punkteliste mischt der Österreicher vorne mit: nur der US Amerikaner Phil Kessel hat mit seinen 7 Scorerpunkten um einen Zähler mehr gesammelt als Grabner.

So konnte sich der Stürmer zu einem sicherlich auch für ihn nicht unbedingt ungünstigen Zeitpunkt in den Mittelpunkt spielen. Michael Grabner hat gezeigt, dass er mit mehr Eiszeit und hochwertigeren Linienpartnern durchaus auch als Torjäger auftreten kann. Ob er das in Zukunft bei den Islanders tun wird ist noch unklar. Sicher ist, dass sein Marktwert gestiegen sein dürfte...

passende Links:

nhl.com
Offizielle Seite des IOC