13-14-aut-slo-schuller1hf.250.jpg Reinhard Eisenbauer

Olympia: Österreich fordert Slowenien am Vormittag



Teilen auf facebook


Sonntag, 16.Februar 2014 - 22:12 - Nachdem das Feld der Viertelfinal-Fixteilnehmer und der Qualifikationsteams nun feststeht wurde auch der Zeitplan in Sotschi fixiert. Wie nicht anders zu erwarten eröffnet die Partie zwischen Slowenien und Österreich am Dienstag die K.O.-Phase im Olympiaturnier.

Das Duell um den Viertelfinaleinzug im Eishockey-Turnier der XXII. Olympischen Winterspiele lautet Österreich gegen Slowenien. Am Dienstag stehen sich die beiden Nationen der Division IA ab 12 Uhr Ortszeit (9 Uhr MEZ) im Bolshoy Ice Dome gegenüber.

Mit dem 3:1-Sieg über Norwegen Sonntagmittag kletterte die österreichische Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Sotschi in eine gute Ausgangsposition. Nach der Vorrunde, die Österreich in Gruppe B auf Rang drei beendete, ziehen die Gruppensieger (Schweden, USA, Kanada) und der beste Gruppenzweite (Finnland) direkt in das Viertelfinale, das am Mittwoch ausgetragen wird, ein.

Für die restlichen acht Nationen geht es bereits am Dienstag mit dem Qualifikationsspiel für das Viertelfinale weiter. In dieser ersten K.o.-Runde trifft Österreich auf Slowenien, das Gruppe A nach einem Sieg über die Slowakei ebenfalls auf Rang drei abschloss. Am Montag findet das österreichische Abschlusstraining zwischen 10:00 Uhr und 11:15 Uhr in der Trainingshalle HTV1 statt.

„Wir kennen Slowenien sehr gut. Beide Mannschaften haben in den letzten Jahren viele Spiele gegeneinander bestritten“, meinte Teamchef Manny Viveiros in einer ersten Reaktion. „Beide Mannschaften haben die gleiche Chance, ins Viertelfinale einzuziehen. Wir haben Respekt vor Slowenien, das hier bei Olympia sehr gute Spiele gemacht hat. Wir werden erneut unser Bestes geben müssen, um eine Runde weiter zu kommen.“

Ranking nach der Vorrunde
1. Schweden 9 Punkte 10:5 Tore
2. USA 8 Punkte 15:4 Tore
3. Kanada 8 Punkte 11:2 Tore
4. Finnland 7 Punkte 15:7 Tore
5. Russland 6 Punkte 8:5 Tore
6. Schweiz 6 Punkte 2:1 Tore
7. Tschechische Republik 3 Punkte 6:7 Tore
8. Slowenien 3 Punkte 6:11 Tore
9. Österreich 3 Punkte 7:15 Tore
10. Slowakei 1 Punkt 2:11 Tore
11. Lettland 0 Punkte 5:10 Tore
12. Norwegen 0 Punkte 3:12 Tore

passende Links:

hockeyfans.ch
Offizielle Seite des IOC


Quelle:ÖEHV