09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Minimalisten aus Schweiz schlagen Tschechen knapp



Teilen auf facebook


Samstag, 15.Februar 2014 - 20:27 - Keine Geburtstagsgeschenke hatte die Schweiz für den Superstar aus Tschechien, Jaromir Jagr, heute zu verteilen. Jonas Hiller feierte einen Shutout, Simon Bodenmann machte den Goldtreffer und die SEHV Truppe fixierte mit einem 1:0 den zweiten Gruppenplatz.

1:0 gegen Lettland, 0:1 gegen Schweden - wie anders hätte das Match der Schweizer gegen Tschechien ausgehen können, als mit 1:0? Der Vizeweltmeister wurde zum Party Crasher, denn ein Schuss der Schweizer aus der 15. Minute sollte der Mannschaft von Trainer Sean Simpson ausreichen, um den zweiten Sieg im Olympiaturnier zu erringen.

Jonas Hiller feierte bereits den zweiten Shutout in Sotschi, die Schweiz hat in drei Partien erst einen Gegentreffer zugelassen. Damit sind die Eisgenossen das defensiv bislang stärkste Team im Turnier.

Bei den Tschechen war man von Feierstimmung weit entfernt, denn mit Patrik Elias musste ein Routinier erkrankt aussetzen. Und er sah eine Schweizer Mannschaft, die wie die Feuerwehr loslegte. Bis zur Hälfte des ersten Drittels hatte das Simpson Team die Tschechen mit 9:2 Torschüssen unter Kontrolle, dass wenig später das 1:0 fiel war also durchaus verdient.

Egal was die Tschechen in weiterer Folge machten, es sollte nicht reichen, um Jonas Hiller zu bezwingen. Damit errang die Schweiz Platz 2 in der Vorrundengruppe C, direkt hinter den perfekten Schweden.

Schweiz - Tschechische Republik 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)
Tor: 1:0 Blindenbacher (15.)
Schüsse: 26:26
Strafen: 10:6 Minuten

passende Links:

hockeyfans.ch
Offizielle Seite des IOC