© by WU2005

USA trimphieren im Klassiker gegen Russland



Teilen auf facebook


Samstag, 15.Februar 2014 - 16:41 - T.J. Oshie wurde für das Team USA im Klassiker gegen Russland zum Matchwinner. Das Spiel, das bis ins Shootout ging wurde vom Stürmer fast im alleingang gewonnen. 4 Mal traf er alleine im Penalty Schießen. Da war selbst ein Pavel Datsyuk bei der Sbornaja zu wenig.

Es war das erste Aufeinandertreffen zweier absoluter Titelkandidaten in diesem Olympiaturnier - und das Spiel hielt alles, was man sich erwarten durfte. Schnelles Eishockey auf hohem Niveau, in dem sich beide Teams nichts schenkten. Dennoch mussten die Fans bis zur 30. Minute warten, ehe das erste Tor fiel. Pavel Datsyuk brachte trotz einer nicht ganz ausgeheilten Verletzung die russen in Führung, aber das heute sehr starke Power Play der US Amerikaner sorgte noch vor der zweiten Pause für den Ausgleich.

Im Schlussabschnitt trafen die US Boys erneut mit einem Mann mehr am Eis. Dieses Mal waren es die Russen, die ihrerseits antworteten. Und wieder durfte Datsyuk jubeln, als er das 2:2 machte und das Match in die Verlängerung schickte. Es ging schließlich bis ins Shootout, das seinerseits in die Verlängerung ging. Insgesamt 16 Versuche bedrufte es, ehe ein Sieger feststand - und das waren die USA, die mit T.J. Oshie im Shootout einen sicheren Schützen hatten.

Damit übernahmen die USA die Tabellenführung in der Gruppe A, einen Punkt vor Russland, zwei Zähler vor Slowenien. Diese drei Mannschaften haben vor dem abschließenden Spieltag am Sonntag auch noch die Chance auf den Gruppensieg. Russland trifft sich mit der bisher enttäuschenden Slowakei und die USA bekommen es mit Slowenien zu tun.

USA - Russland 3:2 nP (0:0, 1:1, 1:1, 0:0, 1:0)
Tore: 0:1 Datsyuk (30.), 1:1 Fowler (37./PP), 2:1 Pavelski (50./PP), 2:2 Datsyuk (53./PP), 3:2 Oshie (65./entsch. Penalty).
Schüsse: 34:31
Strafen: 12:10 Minuten

passende Links:

Offizielle Seite des IOC