DEL: Brandner mit zwei Treffern gegen Frankfurt



Teilen auf facebook


Sonntag, 21.Oktober 2001 - 23:24 - Titelverteidiger Adler Mannheim bleibt in der DEL weiterhin an der Tabellenspitze. Im traditionellen Charity - Spiel der Saison konnten sich die Adler gegen Iserlohn mit 3:2 durchsezten. Noch wichtiger als dieser Sieg ist aber, dass bei diesem Spiel € 70.000 für eine Krebsinitiative gesammelt werden konnte.

Ebenfalls erfolgreich war Simon Wheeldon mit seinen München Barons. Zwar konnte er keinen Treffer erzielen, aber wichtig war für ihn nur der 3:0 Sieg bei den Berlin Capitals.
Christoph Brandner hat auch im Spiel gegen Frankfurt (Doyle) bewiesen, dass er nach seiner Verletzung wieder voll da ist. Gleich zwei Treffer steuerte er zum 3:0 in Frankfurt bei.

Ein weiteres Österreicherduell sah man in der Partie zwischen Hannover (Lavoie) und Düsseldorf (Ulrich), das die DEG mit 4:2 Toren für sich entschied. Lavoie konnte bei der Niederlage seiner Scorpions einen Assist verzeichnen.

Einen Penalty verschoss Martin Hohenberger bei der Niederlage seiner Revier Löwen in Oberhausen. Er trat zum Penalty zum 2:2 Ausgleich an, verschoss und der nächste Penalty des Gegners sass, was eine 2:3 Niederlage bedeutete.

Endlich wieder aufwärts geht es für die Schwenninger Wild Wings von Gerhard Unterluggauer. Nach einem kleinen Tief in den letzten Wochen, konnte man gegen die Eisbären aus Berlin mit 4:2 siegen.
Adler Mannheim - Iserlohn Roosters 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)

Kölner Haie - Moskitos Essen 2:5 (0:1, 0:3, 2:1)
Schwenninger Wild Wings - Eisbären Berlin 4: 2 (0:1, 3:1, 1:0)

Kassel Huskies - Revier Löwen Oberhausen 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0)

Hannover Scorpions - Düsseldorfer EG 2:4 (0:2, 0:1, 2:1)

Frankfurt Lions - Krefeld Pinguine 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)

Berlin Capitals - München Barons 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)

Augsburger Panther - Nürnberg Ice Tigers 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)