Auslandsösterreicher: Pöck trifft bei Niederlage



Teilen auf facebook


Samstag, 15.November 2003 - 15:06 - Vor einer neuen Eishockey-Rekordkulisse, nämlich 7113 Zuschauern im heimischen Mullins Center, wurden die University of Massachusetts Minutemens von dem direkten Ligakonkurrenten, den Boston College Eagles nach hartem Kampf mit 4:1 bezwungen. Pöck konnte mit dem einzigen Treffer für die Minutemen seinen Scoring-Lauf fortsetzen.

Es war der erwartet (zu) schwere Gegner, die Boston College Eagles sind eines der Top-Teams der Liga und dementsprechend agierten sie auch auf dem Platz. Die Mannschaft der Minutemens versuchte von Anfang an dagegen zu halten und fand auch - vorallem im Powerplay - die eine oder andere gute Gelegenheit vor, konnten diese aber im ersten Drittel nicht nutzen. Anders die Eagles, welche sich mitte des ersten Spielabschnitts eine 4x4 Situation zu Nutze machten um den Treffer zum 1:0 zu erzielen.





Im zweiten Drittel änderte sich das Bild kaum, die körperlich überlegenen Eagles kontrollierten das Spiel und drängten auf das 2:0. Doch die Minutemens bekamen durch ein Powerplay die Gelegenheit auszugleichen, diese Chance wurde auch sogleich genutzt als der Torschütze vom Dienst, der Österreicher Thomas Pöck, durch einen Schlagschuss von der Blauen zum 1:1 traf. Doch dann war es mit der Herrlichkeit der Minutemens im zweiten Drittel auch schon aus, denn die Eagles fanden durch ihr druckvolles Spiel viele sehr gute Möglichkeiten, von denen sie zwei zu den Treffern zum 2:1 und 3:1 (PP) nutzen konnten. Schussbilanz nach zwei Dritteln: 17-7! für die Eagles.





Das Schlussdrittel wurde dann aber von den Minutemens dominiert, die sehr Junge und dadurch noch eher unerfahrene Mannschaft konnte aber leider die sich ihr bietenden Chancen nicht nutzen, so auch der Denker und Lenker der Minutemen Capitän Thomas Pöck, der mit etwas mehr Glück und Präzision noch den einen oder anderen Treffer für sich verbuchen hätte können. So aber gelang den Eagles durch ein EmptyNet-Tor der Treffer zum 4:1 Endstand. Mit einer etwas besseren Chancenauswertung wäre für die University of Massachusetts durchaus ein Punkt zu holen gewesen. Schussbilanz: 22-15 für die Eagles.





Massachusetts führt trotz dieser Niederlage weiterhin die Hockey East-Tabelle an (4-2-0).




Thomas Pöck beendete die Partie mit 5 Schüssen (1 Tor) und einer +/- Bilanz von -1. Er hält nach 9 Spielen für die Minutemen bei 8 Toren, 7 Assists und einer +/- Bilanz von +9. Er ist damit weiterhin erfolgreichster Verteidiger und Scorer der Hockey East Conference und unter den Top-Ten der Punktebesten (College-Overall) vertreten.





Heute spielen die Minutemen auswärts gegen die Providence Friars.





titus flavius - chuckw

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans