DEL: Siege für die Österreicher



Teilen auf facebook


Samstag, 15.November 2003 - 0:02 - Erfolgreicher Eishockey Freitag für die in der DEL engagierten Österreicher. Die DEG setzte sich gegen den Tabellenzweiten aus Nürnberg zu Hause klar mit 4:1 durch, während sich Matthias Trattnig bei den Freiburgern schwerer tat, dann aber doch mit 2:1 nach Penalty Schiessen gewann.

Die DEG mit Martin Hohenberger, Martin Ulrich und Gerhard Unterluggauer bleibt in der DEL weiterhin auf Play Off Kurs. Die Düsseldorfer schlugen heute den bisherigen Tabellenzweiten aus Nürnberg und stürtzten die IceTigers auf Rang 4. Der Österreicher Martin Ulrich steuerte zum Sieg einen Assist bei.



Sehr viel schwerer tat sich da Matthias Trattnig mit seinen Kassel Huskies beim Tabellennachzügler aus Freiburg. Die Schlittenhunde gewannen erst nach Penalty Schiessen und sicherten sich wichtige Punkte im Kampf um die Play Off Ränge. Die Huskies liegen derzeit unmittelbar hinter der DEG auf Rang 8 - dem letzten Platz, der die Play Off Teilnahme garantieren würde.



An der Tabellenspitze liegen nach einem 3:2 Heimsieg über Meister Krefeld wieder die Frankfurt Lions, knapp gefolgt von den Hamburg Freezers, die das Nordderby gegen Hannover in der ausverkauften Color Line Arena mit 3:0 für sich entschieden.



Weiterhin im Aufwind ist auch Ron Kennedy mit dem ERC Ingolstadt. Die Panther schlugen den Tabellensechsten aus Augsburg mit 5:3 und tasten sich weiter an die Play Off Ränge heran, liegen derzeit auf Rang 10.



DEL Ergebnisse vom 14.11.2003:
Hamburg Freezers - Hannover Scorpions 3:0 (0:0 1:0 2:0)
ERC Ingolstadt - Augsburger Panther 5;3 (2:1 3:1 0:1)
Düsseldorfer EG - Nürnberg Ice Tigers 4:1 (1:1 2:0 1:0)
Iserlohn Roosters - Kölner Haie 1:3 (1:1 0:0 0:2)
Frankfurt Lions - Krefeld Pinguine 3:2 (0:1 2:1 1:0)
Eisbären Berlin - Adler Mannheim 6:1 (2:0 3:1 1:0)
Wölfe Freiburg - Kassel Huskies 1:2 (0:1 1:0 0:0) n.P.