photo_352932_20130303.jpg EXPA

Villach zieht ins Finale des Dolomitencups ein



Teilen auf facebook


Donnerstag, 22.August 2013 - 22:34 - Zweites Spiel, zweiter Sieg! Die Villacher Adler befinden sich beim Dolomitencup in Südtirol auf Höhenflug und feierten mit einem 4:2 Erfolg schon den zweiten Sieg binnen 24 Stunden. Damit stehen die Draustädter im Finale!

Es war ein richtiges Eishockeyfest heute Abend in Bruneck. Die Leitner Solar- Arena war sehr gut gefüllt und auf den Rängen herrschte eine tolle Volksfeststimmung. Diese Stimmung sollte nach nur 22 (!) Sekunden noch besser werden, denn der HCP Crack Giulio Scandella traf zum frühen Führungstor für die Wölfe. In der Folge ging das Spiel hin und her und Topstar John Hughes traf in der 11. Minute zum Ausgleich. Nur eine Minute später gelang VSV- Kapitän Gerhard Unterluggauer die erstmalige Führung für die Adler, welche sie bis Drittelende nicht mehr aus der Hand gaben.

Im zweiten Drittel drängte der HCP verstärkt auf den Ausgleich und kam durch Scandella, Crepaz sowie Erlacher zu drei großen Möglichkeiten, doch es blieb unverändert beim 1:2 und damit weiter spannend. Das dritte Drittel hatte kaum begonnen, das kingelte es zum dritten Mal am heutigen Abend im HCP- Tor. Benjamin Petrik hatte nach nur einer Minute im Schlussdrittel das 3:1 für den VSV erzielt. Die Pusterer Wölfe gaben sich aber noch nicht auf und Max Oberrauch ließ die 1.000 Zuschauer nochmals hoffen. Der Anschlusstreffer fiel 13 Minuten vor Spielende. Nur zwei Minuten später hatte Scandella nach schönem Zuspiel von Söderström auch tatsächlich den Ausgleichstreffer auf dem Schläger, doch VSV- Goalie Höneckl hielt. Villach agierte einmal mehr sehr geschickt und sieben Minuten vor Spielende erzielte Marco Pewal den letzten Treffer des heutigen Abends zum 4:2.

Damit hat sich der Villacher SV nach dem Sieg über die Grizzly Adams Wolfsburg und dem heutigen Erfolg direkt für das Finale um den Dolomitencup am Sonntag in Neumarkt qualifiziert. Der HC Pustertal kann noch das Spiel um Platz drei erreichen, dafür müssen die Wölfe den DEL- Klub Wolfsburg am Samstag in Bruneck besiegen.

HC Pustertal - VSV 2:4 (1:2, 0:0, 1:2)
Tore für den VSV: Hughes, Unterluggauer, Petrik, Pewal.

Best Player HC Pustertal: Christian Borgatello
Best Player Villacher SV: Gerhard Unterluggauer

Zuschauer: 1.000, Leitner Solar-Arena, Bruneck

Tabellenstand - Gruppe A:
1. Villacher SV 6 Punkte (2 Spiele)
2. HC Pustertal 0 Punkte (1 Spiel)
3. Wolfsburg 0 Punkte (1 Spiel)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV