img_7370.jpg

EBEL: Teams nützen Turniere zum Testen



Teilen auf facebook


Montag, 19.August 2013 - 16:10 - Der EC VSV und der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ testen diese Woche beim Dolomitencup in Italien. Moser Medical Graz99ers spielen Turnier in Poprad, HDD Telemach Olimpija Ljubljana in Bled. Auch Znojmo testet.

Die Pre-Season erreicht in dieser Woche ihren Höhepunkt. Bis auf Bozen, die Südtiroler bestreiten ihren ersten Test am Freitag in Rosenheim, haben nun alle Teams ihre ersten Spiele absolviert. Gegen die Starbulls testete am Wochenende auch der EC VSV. Die Adler konnten beide Duelle mit den Deutschen gewinnen und sind damit 2013/14 noch unbesiegt. Trainer Hannu Järvenpää ortete nach dem 3:1-Sieg bei der Heimpremiere am Sonntag noch Steigerungspotential bei seinen Jungs: „Es war nicht alles perfekt, es haben sich einige Fehlpässe eingeschlichen und im Spiel ohne Scheibe gibt es Luft nach oben. Man muss aber anmerken, dass es erst unser zweiter Test war und alle sich sehr bemühten, Moral zeigten und ein 0:1 im letzten Drittel noch in einen Sieg verwandelten. Die Spieler haben jetzt die ersten Tests in den Beinen und konnten sich an das Tempo im Spiel gewöhnen. Training und Match sind doch zwei Paar Schuhe.“

Weiter geht es für Gerhard Unterluggauer und Company in dieser Woche beim Dolomitencup in Italien. Am Mittwoch (20:30 Uhr) treffen die Adler in Neumarkt in Italien auf den DEL-Klub Wolfsburg und am Donnerstag auf den HC Pustertal, die Platzierungsspiele finden dann am Sonntag statt. „Das Resultat ist jetzt noch nicht das Wichtigste. Natürlich will man immer sein nächstes Spiel gewinnen, aber wichtiger ist in dieser Phase der Saison wie wir spielen“, so der 50-jährige Finne. Nach den ersten Tests gibt es beim EC VSV noch keine Verletzten zu beklagen.

Auch HCI beim Dolomitencup
Ebenfalls beim Dolomitencup im Einsatz sind heuer die Innsbrucker Haie. Dort gibt es für die Haie gleich zum Turnierauftakt ein Deja-vu-Erlebnis, denn mit den Langnau Tigers wartet ein bekannter Testspielgegner. Bereits vor wenigen Tagen besiegten die Tiroler den Schweizer NLB-Klub im ersten Test in Füssen 4:2. Nach dem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen bei der Heimpremiere über den SC Riessersee gab es am Wochenende zwei Niederlagen in Garmisch-Partenkirchen (0:4) und in Bietigheim (1:5). Überbewerten will man die letzten Testspielen beim HCI nicht: „Wir haben in den ersten beiden Trainingswochen sehr intensiv und sehr hart trainiert, das hat bei meinen Spielern an den Kräften gezehrt. Wir hatten jetzt auch drei Spiele innerhalb von nur vier Tagen, da kamen schwere Beine hinzu und die Jungs mussten alle an ihr Limit gehen“, so Trainer Daniel Naud, der jetzt die Trainingsintensität etwas zurückschraubte und seinem Team heute einen freien Tag gönnte. „Jetzt gilt es die Akkus wieder aufzuladen.“

Für den Dolomitencup ist Verstärkung in Sicht. Stürmer Tyler Donati soll am Dienstag in Innsbruck eintreffen und könnte schon am Donnerstag (19:30 Uhr) in Kitzbühel gegen die Langnau Tigers sein Debüt feiern. Danach wartet auf die Innsbrucker Haie am Freitag in Neumarkt das Duell mit den Augsburg Panthers (DEL) und am Sonntag das Platzierungsspiel. „Es warten wieder drei Spiele in wenigen Tagen. Gegen Langnau machten wir im ersten Test eine gute Figur. Die Tigers wollen sicherlich Revanche. Es sind drei gute Tests für uns. Wir wollen den nächsten Schritt machen, um für die Erste Bank Eishockey Liga-Saison bereit zu sein“, so der Coach.

99ers testen nun in Poprad
Die Moser Medical Graz99ers konnten ihre ersten Testspiele gegen Krefeld und die Landshut Cannibals gewinnen. Diese Woche reisen die Murstädter zu einem stark besetzten Turnier in Poprad. Dort messen sich die Steirer mit dem Slowakischen Vizemeister HC Kosice, Gastgeber HK SKP Poprad - ein weiterer Spitzenklub aus der slowakischen Extraliga und Team Polen.
„Im ersten Testspiel haben wir über die Zweikämpfe ins Spiel gefunden, gestern gegen Landshut lief es schon harmonisch. Baustellen gibt’s aber natürlich noch.“, so der sportliche Leiter Martin Krainz. Los geht die Reise nach Poprad bereits am Mittwoch. Die vier Tage in der Slowakei werden auch zum Teambuildingscamp, sind doch einige Neue dabei: „Wir wollen einen Schritt nach vorne machen und für die Liga in Schuss zu kommen. Die Slowakischen Teams sind läuferisch stark. Die Jungs müssen wieder Zweikampfstärke zeigen und in den Rhythmus kommen. Es warten drei Spiele in drei Tagen, da können wir einiges probieren, um die Linien zu finden.“ Alle Spieler können die Reise in die Slowakei antreten.

Znojmo mit zwei Tests
Der HC Orli Znojmo testet am Dienstag zu Hause gegen GKS Jastrzebie. Gegen den polnischen Vizemeister will Headcoach Jiri Reznar vor allem seine jungen Spieler forcieren. Am Donnerstag wartet mit Slavia Praha auswärts ein größeres Kaliber. Die Hauptstädter standen letzte Saison immerhin im Halbfinale der tschechischen Meisterschaft. Gegen Slavia könnte schon jenes Team auf dem Eis stehen, dass auch zum Liga-Start am 08. September zu Hause gegen SAPA Fehervar AV19 einlaufen wird. Für die Adler sind es die Testspiele Nummer 6 und 7, drei folgen noch. „Bisher sind wir mit der Pre-Season zufrieden. Natürlich gibt es immer etwas zu verbessern“, weiß Co-Trainer Milan Navratil, der hier vor allem die Abwehr ansprach, bekam man doch 10 Tore in den letzten 2 Spielen.

Slowenen Derby in Bled
Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana testet diese Woche beim Rudi-Hiti-Sommercup in Bled. Die Gegner der Slowenen sind die Stavanger Oilers, Briancon und Jesenice. In Bled werden auch Jeff Ulmer und Scott Howes, die am Sonntag bei der 4:5-Niederlage nach Penaltys gegen Wolfsburg noch fehlten, erstmals dabei sein. „Die Anreise nach Neumarkt war aufgrund des starken Reiseverkehrs mühsam. Wir brauchten acht Stunden und sind erst im letzten Moment eingetroffen. Wir zeigten ein gutes Spiel, vor allem im Mitteldrittel. Wir befinden uns aber noch in der Testphase. Beim Turnier in Bled stoßen erst Howes und Ulmer neu dazu. Wir müssen sie erst integrieren und unsere Linien finden. Es werden aber sicher interessante Spiele”, so Headcoach Bojan Zajc, der auf Dervaric, Zdesar und Pesjak (alle verletzt) verzichten muss.

Die nächsten Testspiele in der EBEL:
Di, 20.8.13: HCO - GKS Jastrzebie (POL) 18:00 Znojmo
Mi, 21.8.13: Wolfsburg - VSV 20:30 Neumarkt, Turnier
Do, 22.8.13: G99 - HC Kosice 15:00 Poprad, Turnier
Do, 22.8.13: Slavia Praha - HCO 18:00 Praha
Do, 22.8.13: OLJ - Stavanger Oilers 16:00 Bled, Turnier
Do, 22.8.13: Langnau Tigers - HCI 19:30 Kitzbühel, Turnier
Do, 22.8.13: Pustertal - VSV 20:30 Bruneck, Turnier


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck


Quelle:Erste Bank Liga