photo_330737_20130115.jpg EXPA

VSV stürmt gegen Znaim ins Play Off



Teilen auf facebook


Dienstag, 15.Januar 2013 - 21:49 - Der VSV ist nach einen Jahr Pause wieder in den EBEL Play Offs! Die Kärntner holten in einer aufregenden Offensivpartie gegen Znojmo nicht nur einen 7:4 Sieg, sondern auch jene beiden Punkte die man noch für die Platzierungsrunde brauchte. Der Druck auf die tschechischen Adler steigt hingegen weiter.

Die Fans in der gut gefüllten Villacher Stadthalle sahen beim Duell zwischen den Villacher Adlern und den Adlern aus Znojmo ein kurioses und Action geladenes erstes Drittel. Die Gastgeber, bei denen neben Stefan Bacher auch Kapitän Gerhard Unterluggauer verletzt passen musste, erwischten den besseren Start und gingen mit einem Ping-Pong-Treffer in der 2. Minute in Führung. Nach einem Schuss von John Hughes fälschte Derek Damon zunächst die Scheibe vor das Tor ab und nach einem weiteren Querschläger zwischen zwei Spielern des HC Orli Znojmo landete der Puck hinter dem verdutzten Keeper Kacetl im Tor.

Die Gäste zeigten sich aber wenig beeindruckt und drehten im Powerplay das Spiel innerhalb von 54 Sekunden um. In der 9. Minute sorgte Havlik mit einem Schuss von der Blauen Linie für den Ausgleich und kurze Zeit später fälschte Pucher die Scheibe aus kurzer Distanz zum Führungstreffer für Znojmo ins Tor ab.  Die Antwort der Heimischen ließ aber nicht lange auf sich warten - 72 Sekunden später bediente Hotham nach einem Konter Ersatzkapitän Derek Damon und die Nummer 10 der Villacher Adler erzielte mit einem flachen Schuss den Ausgleich für Villach.

Nach einer Doppelstrafe gegen Havlik und und Kulmala ergab sich für Villach eine doppelte Überzahlgelegenheit,  welche die Mannen von Headcoach Hannu Järvenpää auch eiskalt ausnutzten. Markus Peintner bediente Mario Altmann und der punktbeste Verteidiger der Draustädter bezwang Kacetl mit einem satten Schuss ins rechte Kreuzeck. 

Das zweite Drittel entwickelte sich nicht weniger turbulent. Nach einem Abspielfehler in der Verteidigung gelang Jan Lattner in der 28. Minute der erneute Ausgleich für Znojmo. Nach einem Doppelausschluss gegen Seda und Kulmala ergab sich für die Villacher eine 2-Minütige 5-gegen-3 Überzahl. Die Draustädter erarbeiten sich in der ersten Minute viele Chancen, der Treffer wollte aber noch nicht fallen. 17 Sekunden vor dem Ablauf der beiden Strafen nahm sich Brad Cole ein Herz und knallte die Scheibe von der Blauen Linie ins Gehäuse von Kacetl. Die Adler hatten ihren Torhunger noch nicht gestillt und nur 17 Sekunden später gelang John Hughes das 5:3 für die Hausherren.

Die Gäste aus Znojmo gaben sich aber noch lange nicht geschlagen und 90 Sekunden vor dem Ende des zweiten Drittels verkürzte Verteidiger Burke Henry mit einem platzierten Schuss ins kurze Kreuzeck auf 4:5. 

Im Schlussabschnitt drängten die Gäste in den Anfangsminuten vehement auf den Ausgleich. Die Blau-Weißen mussten sich verstärkt auf die Defensive konzentrieren und Jean-Philippe Lamoureux hatte alle Hände voll zu tun, um seinen Kasten sauber zu halten. Die brenzligste Phase im Schlussabschnitt mussten die Draustädter bei einer 3-4 Unterzahlsituation überstehen. Die Penalty-Killer leisteten ganze Arbeit und verhinderten so einen Gegentreffer. Kurz nach dem Ende des Powerplays der Gäste sorgten die Heimischen schließlich für die Vorentscheidung - 3 1/2 Minuten vor dem Ende erzielte Scott Hotham nach einem Konter und idealem  Pass von John Hughes den vielumjubelten sechsten Treffer für Villach. John Hughes krönte seine tolle Leistung 100 Sekunden vorm Ende mit dem Treffer zum 7:4. Der EC VSV sicherte sich mit dem Heimsieg gegen den HC Orli Znojmo einen Platz unter den Top 6 der Erste Bank Eishockey Liga und qualifizieren sich damit für die Playoffs 2013!

EC VSV - HC Orli Znojmo 7:4 (3:2, 2:2, 2:0)
Zuschauer: 4.345
Referees: DREMELJ I.; JOHNSTONE M., RAKOVIC D.
Tore: DAMON D. (01:31), DAMON D. (10:32 / HUGHES J., HOTHAM S.), ALTMANN M. (17:56 / PEINTNER M., DAMON D.), COLE B. (33:07 / RYAN D., HOTHAM S.), HUGHES J. (33:24 / HOTHAM S., PEWAL M.), HOTHAM S. (56:23 / HUGHES J., TAYLOR J.), HUGHES J. (58:20) resp. HAVLIK A. (08:26 / PUCHER P., STACH L.), PUCHER P. (09:20 / HAVLIK A., URAM M.), LATTNER J. (27:08 / HAVLIK A., SEDA J.), HENRY B. (38:36 / BERANEK P., ROZNIK J.)
Goalkeepers: LAMOUREUX J. (60 min. / 39 SA. / 4 GA.) resp. KACETL O. (60 min. / 41 SA. / 7 GA.)
Penalty in Minuten: 14 resp. 14

Die Kader:
EC VSV: ALTMANN M., COLE B., DAMON D., GÖHRINGER M., HARTL N., HÖNECKL T., HOTHAM S., HUGHES J., LAMOUREUX J., NAGELER D., PEINTNER M., PETRIK B., PEWAL M., PLATZER P., PRETNAR K., PUSA A., RYAN D., STEINER K., TAYLOR J., WIEDERGUT A.

HC Orli Znojmo: LANDSMAN F., LATTNER J., PLANEK M., PUCHER P., ROZNIK J., SEDA J., SOVA A., STACH L., STEHLIK J., STRÖMBERG K., URAM M., WHARTON K.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HC Orli Znojmo


Quelle:Erste Bank Liga