photo_307433_20121114.jpg EXPA / Hoeher

VSV will Platz 3 von Graz zurück haben



Teilen auf facebook


Samstag, 22.Dezember 2012 - 14:04 - Der EC VSV empfängt am vierten Adventsonntag (17:30 Uhr) im Duell um Platz 3 die Moser Medical Graz99ers. Am Stefanitag (17:30 Uhr) steigt dann das Retourspiel in der Steiermark. Beide Teams konnten ihre bisherigen vier Heimspiele im Monat Dezember gewinnen und verloren ihre beiden Partien in der Fremde!
Jaakko Suomalainen (HK Acroni Jesenice) ist es am 30. Dezember 2010 beim 4:1-Sieg über KHL Medvescak Zagreb zuletzt gelungen. Und auch Andrew Verner schaffte dieses Kunststück im Dress des EC-KAC bereits am 27. Jänner 2006 gegen den HC TWK Innsbruck „Die Haie“. Am Freitag gesellte sich nun Thomas Höneckl zu den Beiden. Als erst dritten Torhüter in der Geschichte der Erste Bank Eishockey Liga gelang dem 23-Jährige beim 4:1-Heimerfolg des EC VSV über die Innsbrucker Haie ein Treffer. „Es war ein besonderer Moment. Ich habe es schon ein paar Mal versucht, dieses Mal ist es mir aufgegangen. Ich habe mich natürlich sehr gefreut über mein erstes Tor“, grinste Goalie Thomas Höneckl, der am Freitag auch 31 von 32 Schüssen der Haie abwehren konnte. „Das Spiel war zäher als erwartet. Wir haben unsere Chancen genützt, Innsbruck nicht.“

Duell um Platz 3
Nun wartet auf Gerhard Unterluggauer und Co. am Sonntag das Heimspiel gegen die Moser Medical Graz99ers. Das Match ist auch das Duell um Platz 3. Am Mittwoch folgt dann das Retourspiel in Graz. Im Dezember konnten die Adler bisher alle vier Heimspiele gewinnen, auswärts hingegen blieb man zuletzt sechs Mal in Folge sieglos. „Erklären kann ich das auch nicht: Aber es ist definitiv schwieriger nach einer langen Busfahrt, als zu Hause zu spielen. Wir müssen konstant gut spielen, dann glaube ich, schaut es gut aus gegen Graz“, so Höneckl, der auf weitere Einsätze hofft. Bisher bestritt der 23-jährige Salzburger elf Spiele für den EC VSV und feierte dabei fünf Siege. Seine Fangquote liegt bei 89,8 Prozent.

99ers wollen Platz 3 festigen
Die Moser Medical Graz99ers zeigten zuletzt zwei Gesichter: die Steirer sind im Dezember auswärts noch ohne Sieg, zu Hause hingegen feierten die 99ers vier Siege in Folge! Auch am Freitag mussten sich die Grazer trotz starker Leistung dem EHC Liwest Black Wings Linz zum dritten Mal in dieser Saison geschlagen geben, dieses Mal 2:3 nach Penaltyschießen. Am Sonntag wartet auf Cole Jarrett und Co. nun das Duell beim EC VSV um Platz 3. Und am Mittwoch folgt das Rückspiel im Bunker. „Wir wollen aus den beiden Spielen gegen die Villacher Adler vier Punkte holen und einen großen Schritt in Richtung direkte Play-off-Qualifikation machen. Der VSV hat eine sehr gute Mannschaft und ist eisläuferisch sehr stark. Aber wenn wir wieder unser Spiel spielen, dann haben wir gute Chancen beide Spiele zu gewinnen!“, ist 99ers-Stürmer Manuel Ganahl optimistisch.

Sonntag, 23. Dezember 2012, 17:30 Uhr.
EC VSV – Moser Medical Graz99ers (195)
Schiedsrichter: FAJDIGA, FALKNER, Loicht, Piragic.

Bisherige Saisonduelle:
09.09.12: Moser Medical Graz99ers – EC VSV 3:4 n. V. (0:0, 2:2, 1:1, 0:1)
14.11.12: EC VSV – Moser Medical Graz99ers 5:7 (3:3, 1:2, 1:2)

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 17:30 Uhr
Moser Medical Graz99ers – EC VSV (201)
Schiedsrichter: KINCSES, TRILAR, Hribar, Nagy

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz 99ers
EC Villacher SV


Quelle:Erste Bank Liga