photo_203869_20120115.jpg EXPA NPH Pixsell Sajin Strukic

Fliegen die Adler auch gegen Zagreb hoch?



Teilen auf facebook


Samstag, 22.September 2012 - 12:02 - In der Vorbereitung hatte Zagreb bei einem Gastspiel in Villach einen Sieg errungen, am Sonntag müssen die Kroaten jetzt erstmals "offiziell" in den Adlerhorst. Beim Leader wollen die Bären zumindest den zweiten Teil des Kärnten-Wochenendes erfolgreicher gestalten. Doch die Villacher streben den dritten Sieg in Folge an.

Für den EC VSV kann es derzeit kaum besser laufen: Verpassten die Adler letztes Jahr noch das Play-off, so sind die Villacher heuer das Maß der Dinge. Nach fünf Runden liegen die Kärntner nämlich mit neun Punkten auf Platz 1. Erst am Freitag besiegten Gerhard Unterluggauer und Company zu Hause den HDD Telemach Olimpija Ljubljana 5:2 und feierten den ersten Heimsieg. Den Grundstein für den Erfolg legten die Adler mit drei Powerplay-Treffern. Insgesamt 23 Treffer haben Derek Ryan und Company heuer bereits erzielt, damit stellen die Kärntner die beste Offensive der Erste Bank Eishockey Liga.

„Die Mannschaft hat einfach großen Spaß am Eis. Jeder Einzelne arbeitet hart für den Erfolg“, kennt Coach Hannu Järvenpää die Gründe des Erfolgs. Dem 49-jährigen Finnen schmeckte der erste Heimsieg gegen sein Ex-Klub natürlich ganz besonders: „Wir waren etwas lockerer als unser Gegner und nützten unsere Chancen. Es waren zwei weitere wichtige Punkte für uns.

Am Sonntag setzen die Blau-Weißen nun ihre internationalen Wochen daheim gegen KHL Medvescak Zagreb fort. In der Pre-Season standen sich die zwei Teams bereits in Bled gegenüber. Damals siegten die Kroaten knapp 3:2. „Die Kroaten haben ein solides Team. Sie schalten schnell um und sind bei ihren Konterattacken extrem gefährlich. Darauf müssen wir besonders aufpassen. Mit harter Arbeit und einem klugen Spiel können wir auch gegen die Bären zu Hause gewinnen“, weiß der Erfolgstrainer, der weiter auf Brad Cole und Patrick Platzer (beide verletzt) verzichten muss.

Nicht nur in der Tabelle, sondern auch in den persönlichen Statistiken sind die Adler vorne zu finden: Derek Ryan führt mit neun Punkten die Scorerliste vor Mario Altmann und John Hughes (je acht Zähler) an. Die meisten Tore erzielte Altmann, der bereits fünf Mal einnetzte. Ryan traf bisher vier Mal.

Zagreb reist erneut nach Kärnten
Nach dem Gastspiel bei Rekordmeister EC-KAC am Freitag führt die Reise für KHL Medvescak Zagreb am Sonntag erneut nach Kärnten. Dieses Mal müssen die Kroaten aber zum Leader EC VSV. In Klagenfurt gaben die Bären einen 2:0-Vorsprung im Schlussabschnitt aus der Hand und gingen am Ende im Penaltyschießen als Verlierer vom Eis. „Es ist schon etwas enttäuschend ein 2:0-Führung noch aus der Hand zu geben, aber wir müssen daraus einfach unsere Lehren ziehen“, resümierte Co-Trainer Donald MacLean, dessen Team beide Treffer in Überzahl erzielte.

Am Sonntag wartet auf die Bären nun der zweite Kärntner Klub. „In Villach ist es immer schwer. Die Villacher haben mit Derek Ryan und John Hughes zwei sehr gefährliche Spieler. Der Erfolg führt über eine gute Defensive“, weiß der 35-jährige Kanadier, dessen Team in fünf Spielen erst elf Treffer - wie auch Villach und Salzburg - hinnehmen musste. Weniger Gegentreffer kassierten nur HC Orli Znojmo (neun) und die UPC Vienna Capitals (zehn). Die Kroaten bangen um den Einsatz von Nathan Perkovich.

Sonntag, 23. September 2012 (17:30 Uhr)
EC VSV – KHL Medvescak Zagreb (034)
Schiedsrichter: SMETANA, VEIT, Hofstätter, Smeibidlo

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
EC Villacher SV


Quelle:Erste Bank Liga