photo_284626_20120914.jpg EXPA / Oskar Hoeher

Capitals stürmen in Villach an die Tabellenspitze



Teilen auf facebook


Freitag, 14.September 2012 - 21:47 - Der Erfolgslauf des VSV ist gestoppt! Die Villacher Adler mussten sich im Heimspiel gegen die Vienna Capitals mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben und kassierten damit die erste Saisonniederlage. Die Wiener bleiben hingegen ungeschlagen und sind neuer Tabellenführer in der EBEL.

Die Fans in der Villacher Stadthalle bekamen ein packendes Eröffnungsdrittel zu sehen. Bei guter Stimmung erwischten die UPC Vienna Capitals den besseren Start und im Powerplay brachte Dan Bjornlie die Gäste im Powerplay mit 1:0 in Führung. Kurz vor dem Gegentreffer vergab Marco Pewal nach toller Vorarbeit von Antti Pusa eine Chance in Unterzahl. Die Adler drängten nach dem Gegentreffer sofort auf den Ausgleich und in der zwölften Minute konnten die Hausherren auch über das verdiente 1:1 jubeln: Bei einer 5-gegen-3 Überzahlgelegenheit zog Gerhard Unterluggauer ab und erzielte mit einem Kracher in seinem 699. Bundesligaspiel den ersten Powerplaytreffer der Villacher in der neuen Saison. Nur 68 Sekunden später wurde es erneut laut in der Stadthalle: Derek Ryan erhöhte ebenfalls im Powerplay nach tollem Zuspiel von Antti Pusa aus kurzer Distanz auf 2:1. Die Powerplayfestspiele im ersten Drittel gingen nach dem Treffer von Ryan weiter und in der 14. Minute gelang Francois Fortier aus spitzem Winkel der 2:2-Ausgleich für die Capitals.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Blau-Weißen nach einigen Minuten die Kontrolle über das Spielgeschehen. In Überzahl erarbeiteten sich die Draustädter durch Hughes, Unterluggauer und Taylor mehrere Chancen, Matt Zaba konnte aber seinen Kasten sauber halten. Die größte Gelegenheit vergab Antti Pusa, der aus kurzer Distanz nur die Querlatte traf. Auf der Gegenseite waren die Capitals nach schnellen Gegenstößen gefährlich, Jean-Philippe Lamoureux konnte aber gegen Soares und Blatny in höchster Not klären. Das Team von Hannu Järvenpää gab weiter Gas und kurz vor dem Ende des Mittelabschnittes konnten die Anhänger der Villacher wiederh jubeln. Nach einem traumhaften Zuspiel von MVP John Hughes tauchte Scott Hotham unbedrängt vor Zaba auf und der Offensivverteidiger der Adler versenkte die Scheibe im Kreuzeck.

Die Gäste kamen stark aus der Kabine und erarbeiteten sich einige Chancen auf den Ausgleich zum 3:3. Zunächst konnte Jean-Philippe Lamoureux seinen Kasten noch mit tollen Paraden sauber halten, in der 45. Minute war aber auch er machtlos. Benoit Gratton bediente den aufgerückten Jamie Fraser und der Verteidiger bezwang seinen ehemaligen Teamkollegen aus kurzer Distanz. In weiterer Folge erhöhten die Adler wieder das Tempo und dank einiger Strafen ergaben sich für die Heimischen Chancen auf weitere Treffer, die Capitals überstanden aber mit Glück und Geschick eine lange 3:5 Unterzahlsituation. In der Schlussphase gab es mehrere Chancen auf beiden Seiten, Treffer wollte aber keiner mehr gelingen und somit ging es in die Verlängerung.

In der Overtime wurde Derek Damon nach einem Alleingang mit unfairen Mitteln gestoppt und der EC VSV bekam einen Penalty zugesprochen. Der Mittelstürmer der Villacher trat an, scheiterte aber am starken Matt Zaba. Die Overtime blieb torlos und im Penaltyschiessen hatten die Wiener das glücklichere Ende für sich. Marcus Olsson traf als einziger Penaltyschütze und somit holten sich die UPC Vienna Capitals den Extrapunkt. Die Wiener sind damit als einziges Team noch ungeschlagen und neuer Leader!

EC VSV - UPC Vienna Capitals 3:4 n.P. (2:2, 1:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Zuschauer: 4.251
Referees: KELLNER R.; SIEGL A., WALLNER O.
Tore: UNTERLUGGAUER G. (11:01 / DAMON D., HUGHES J.), RYAN D. (12:09 / PUSA A., PEWAL M.), HOTHAM S. (38:29 / TAYLOR J., HUGHES J.) resp. LAKOS A. (03:26 / BLATNY Z., FORTIER F.), FORTIER F. (13:47 / GRATTON B., BLATNY Z.), FRASER J. (44:49 / GRATTON B., LAKOS P.), OLSSON M. (65:00)
Goalkeepers: LAMOUREUX J. (65 min. / 34 SA. / 4 GA.) resp. ZABA M. (65 min. / 43 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 10 resp. 20

Die Kader:
EC VSV: ALTMANN M., BACHER S., DAMON D., GÖHRINGER M., HARTL N., HÖNECKL T., HOTHAM S., HUGHES J., LAMOUREUX J., NAGELER D., PEINTNER M., PETRIK B., PEWAL M., PRETNAR K., PUSA A., RAUCHENWALD A., RYAN D., STEINER K., TAYLOR J., UNTERLUGGAUER G., WIEDERGUT A.

UPC Vienna Capitals: BJORNLIE D., BLATNY Z., DRASCHKOWITZ C., FERLAND J., FISCHER M., FORTIER F., FRASER J., GRATTON B., LAKOS A., LAKOS P., OLSSON M., PINTER P., ROMANO T., SCHIECHL M., SCHLACHER M., SCHWEDA P., SEIDL M., SOARES J., VEIDEMAN A., WEINHANDL F., WOGER D., ZABA M.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Vienna Capitals
EC Villacher SV


Quelle:Erste Bank Liga