DEL: Brandner mit Krefeld vor Aufstieg



Teilen auf facebook


Mittwoch, 19.März 2003 - 19:27 - Der vermeintliche Aussenseiter Krefeld stellt mit einem 5:2 Sieg über die DEG die Serie auf 3:1. Brandner hat mit seinen Pinguinien also drei Matchbälle für den Aufstieg ins Halbfinale.

In einem wiederum sehr hart geführten Spiel konnte Krefeld mit dem besseren Powerplay (4/10) die DEG mit 5:2 bezwingen.





Im ersten Drittel kam Krefeld über ein 1:0 nicht hinaus. Doch im zweiten Drittel kam der Auftritt von unserem Ö-Export Christoph Brandner, der mit den Toren drei und vier die Vorentscheidung herbeiführte. Krefeld ging also mit einem 4:1 Vorsprung in die Kabine. Im letzten Drittel stellte man dann durch ein schnelles Tor von Ehrhoff auf 5:1 und musste nur noch in der 53. Minute das 5:2 durch den zweiten Österreicher Gerhard Unterluggauer hinnehmen.


Brandner hält damit bei 3 Toren und 2 Assists. Unterluggauer hält bei einem Treffer.

Martin Ulrich ist weiterhin verletzt.





Damit stehen die Pinguine mit einem Fuß im Halbfinale und könnten wider Erwarten einen Titelfavoriten frühzeitig aus den Playoffs werfen.





Playoff Ergebnisse:





Hamburg - Berlin 1:2 (Serie 1:3)


Kassel - Köln 5:4 (Serie 2:2)


Krefeld - Düsseldorf 5:2 (Serie 3:1)


Nürnberg - Mannheim 2:4 (Serie 1:3)





Playdown:





Schwenningen - Frankfurt 3:4 (Serie 2:2)