Auslandsösterreicher: Pöck im All Star Team



Teilen auf facebook


Montag, 17.März 2003 - 5:49 - Grosse Ehre für Thomas Pöck: der Verteidiger der Universität von Massachusetts wurde in All Star Team des Finalturniers gewählt. Der Österreicher, in der vergangenen Saison noch Stürmer, wurde kurzerhand in dieser Spielzeit zum Verteidiger umfunktioniert und spielte die beste Saison seiner noch jungen Karriere.

Zum ersten Mal überhaupt wurde ein Mitglied der Minutemen in das All Star Team gewählt. Mit seinem Kollegen Stephen Werner schaffte es gleich noch ein zweiter UMass Spieler ins All Tournament Team von Hockey East.



Pöck war in den Play Offs bester Scorer der Minutemen und machte einen Treffer und vier Assists. Im ersten Spiel gegen Maine machte er einen Assist, im Rückspiel schoss er seine Mannschaft mit einen Tor und zwei Assists fast im Alleingang eine Runde weiter. Am Freitag war Pöck ebenfalls an einem Treffer beteiligt, konnte aber das Ausscheiden seiner Mannschaft im Finalturnier nicht verhindern.



Pöck beendete die Saison mit einem neuen Schulrekord für Verteidiger: 37 Punkte - 17 Tore, 20 Assists - beodes ebenfalls Schulrekorde!

Seine 37 Punkte sind zudem die Bestleistung unter den Verteidigern in der Hockey East und in der gesamten nordamerikanischen Collegeszene liegt Pöck derzeit damit auf Rang 5.



Im kommenden Herbst wird Pöck seine letzte Collegesaison beginnen und versuchen, seine bislang 61 Punkte bei der UMass noch deutlich zu verbessern.

passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans