photo_200120_20120101.jpg EXPA / Oskar Hoeher

Fehervar rückt VSV-Perspektiven zurecht



Teilen auf facebook


Sonntag, 01.Januar 2012 - 20:01 - Der VSV muss seine Top 6 Ambitionen wieder überdenken. Die Villacher wurden im Vierpunktematch von Fehervar auf den Boden der Realität zurück geholt und verloren mit 0:4! Damit beträgt der VSV Rückstand auf den Play Off Strich schon 7 Zähler!

Im ersten Spiel des Neuen Jahres erwischte SAPA Fehervar AV19 in der Villacher Stadthalle einen perfekten Start. In der vierten Minute zog Topscorer Istvan Sofron aus dem Mitteldrittel ab und überraschte Bernhard Starkbaum mit einem Schuss ins rechte Kreuzeck. Kurze Zeit später mussten die geschockten Villacher einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Nach einem Abspielfehler im Powerplay starteten die Gäste einen schnellen Gegenangriff und Marton Vas bezwang Starkbaum in Unterzahl und stellte damit auf 2:0 für Fehervar. Die Adler waren nach dem schlechten Start sichtlich geschockt und kamen in weiterer Folge nur schwer ins Spiel. Die Gäste verteidigten geschickt und ließen nur wenige Torchancen im ersten Drittel zu.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gastgeber das Tempo und kamen in der Anfangsphase zu mehreren Einschussgelegenheiten, Fehervar Keeper Benze Balisz lief aber zur Hochform auf. Alleine Mike Craig scheiterte gleich drei Mal am stark spielenden Ungarischen Keeper. Auf der Gegenseite hatten die Roten Teufel mehr Glück. In Überzahl spielte Ladanyi die Scheibe quer und Gerhard Unterluggauer fälschte die Scheibe unglücklich aus kurzer Distanz ins eigene Tor ab. 

VSV-Headcoach Mike Stewart versuchte im Schlussabschnitt dem Spiel mit veränderten Linien noch eine Wende zu geben. Weller, Damon und Co. erarbeiteten sich auch einige Hochkaräter, die Angreifer der Draustädter scheiterten aber immer wieder am starken Benze Balisz, der seinen Kasten sauber halten konnte. 5 Minuten vor dem Ende sorgte Ladanyi mit einem One-Timer ins Kreuzeck für die endgültige Entscheidung.

EC Rekord Fenster VSV - SAPA Fehervar AV19 0:4 (0:2, 0:1, 0:1)
Zuschauer: 3.256
Referees: KELLNER R.; NOTHEGGER D., WIDMANN F.
Tore: SOFRON I. (04:04 / HORVATH A.), VAS M. (06:32 / DURCO J., LADANYI B.), LADANYI B. (31:26 / VAS M., SOFRON I.), LADANYI B. (55:13 / VAS M., SOFRON I.)
Goalkeepers: STARKBAUM B. (60 min. / 31 SA. / 4 GA.) resp. BALIZS B. (60 min. / 36 SA. / 0 GA.)
Penalty in minuten: 20 (MISC - TOFF N.) resp. 6

Die Kader:
EC Rekord Fenster VSV: ALTMANN M., BACHER S., CRAIG M., DAMON D., HARTL N., KASPITZ R., KÖFELER M., KUZNIK G., MARTINZ C., MITCHELL K., PEINTNER M., PETRIK B., PETRIK N., PEWAL M., RAZINGAR T., STARKBAUM B., TOFF N., TOPOROWSKI S., UNTERLUGGAUER G., WELLER C., WIEDERGUT A., WIESER M.

SAPA Fehervar AV19: BALIZS B., BENK A., DACOSTA J., DURCO J., HETENYI P., HORVATH A., LADA B., LADANYI B., MAGOSI B., MIHALY A., PALKOVICS K., PLESZKAN J., PRATT H., RYAN D., SIKORCIN L., SILLE T., SOFRON I., TOTH A., VAS M.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
Fehervar AV19