photo_180480_20111014.jpg EXPA / Oskar Hoeher

VSV stoppt in Ungarn gleich zwei Serien



Teilen auf facebook


Sonntag, 11.Dezember 2011 - 19:52 - Der Siegeslauf des ungarischen Meisters aus Szekesfehervar ist gestoppt! Die Villacher Adler beendeten nach vier Spielen nicht nur die Siegesserie der Magyaren, sondern kehrten selbst nach zwei Niederlagen mit dem 5:2 wieder in die Erfolgsspur zurück.

Mit dem Rückenwind von vier Siegen in Serie startete SAPA Fehervar AV19 in das Heimspiel gegen den EC REKORD-Fenster VSV. Schon nach wenigen Augenblicke bewahrte Gäste-Keeper Bernhard Starkbaum bei Chancen von Csaba Kovacs und Istvan Sofron sein Team vor dem frühen Rückstand. Auch in weiterer Folge verlief das Spielgeschehen nur in Richtung des Gästetores. Die größte Gelegenheit vergab Krisztian Palkovics als er in Überzahl einen Rebound nicht im verwaisten Tor unterbringen konnte. Obwohl die Hausherren weiter auf das Führungstor drückten, gelang den Kärntner der erste Treffer des Spiels: Mike Craig erkämpfte sich den Puck hinter dem Tor und bediente Roland Kaspitz (14.), der unbedrängt verwertete. Nur 90 Sekunden später erhöhten die Villacher sogar auf 2:0 als Gerhard Unterluggauer einen Blueliner direkt nach dem Face-off versenkte. Da die Ungarn weitere Chancen auf ihren ersten Treffer ausließen gingen die Blau-Weißen mit einer komfortablen Zwei-Tore-Führung in die erste Pause.

Die Villacher erwischten zu Beginn des zweiten Abschnitts einen Auftakt nach Maß: Kapitän Marco Pewal schloss eine schöne Einzelaktion selbst ab und baute die Gäste-Führung weiter aus. Die Kärntner hatten das Spiel daraufhin unter Kontrolle, bis Markus Peintner nach 26 Spielminuten wegen Behinderung des gegnerischen Torhüters in die Kühlbox musste. Balazs Ladanyi.html'>Balazs Ladanyi nützte die numerische Überlegenheit und verkürzte mit einem Onetimer in den langen Winkel. Nur 16 Sekunden später gelang den Ungarn sogar der Anschlusstreffer: Arpad Mihaly verzögerte geschickte und spielte im richtigen Moment auf Harlan Pratt auf, der mit einem satten Schuss traf. Das Spiel war wieder hart umkämpft, klare Torchancen ergaben sich in den nächsten Minuten jedoch nicht. Die Ungarn ließen kurz nach der Hälfte des Spiels eine Überzahlsituation ungenützt, auf der anderen Seite machten es die Gäste in numerischer Überlegenheit besser als Peintner einen Rebound per Backhand versenkte. In der Schlussminute des Mitteldrittels fand abermals Palkovics große Chancen vor, welche der Torjäger jedoch nicht verwerten konnte.

Die Ungarn kamen zu Beginn des Schlussabschnitts wieder sehr aggressiv aus der Kabine und fanden gleich mehrere gute Möglichkeiten vor. Aber VSV-Schlussmann Starkbaum blieb bei einem Onetimer von Palkovics obenauf während ein abgefälschter Schuss von Adrian Toth das Tor nur knapp verfehlte. Die Hausherren blieben am Drücker, die letzte Konsequenz und das nötige Quäntchen Glück fehlten ihnen aber. So sorgte Mike Craig (53.) in Überzahl mit seinem achten Saisontor für die endgültige Entscheidung. Zwei Minuten vor der Schlusssirene gelang den Ungarn durch ein Tor von Ladislav Sikorcin nur mehr Ergebniskosmetik.

SAPA Fehervar AV19 - EC Rekord Fenster VSV 3:5 (0:2, 2:2, 1:1)
Zuschauer: 3.280
Referees: FAJDIGA A.; HOLLENSTEIN M., SIEGEL S.
Tore: LADANYI B. (26:36 / VAS M.), PRATT H. (26:52 / MIHALY A., RYAN D.), SIKORCIN L. (57:57 / KOVACS C., PALKOVICS K.) resp. KASPITZ R. (13:02 / CRAIG M.), UNTERLUGGAUER G. (14:32 / KUZNIK G., DAMON D.), PEWAL M. (21:13 / MITCHELL K., UNTERLUGGAUER G.), PEINTNER M. (34:33 / UNTERLUGGAUER G., KUZNIK G.), CRAIG M. (52:14 / MITCHELL K., KASPITZ R.)
Goalkeepers: MUNRO A. (58 min. / 21 SA. / 5 GA.) resp. STARKBAUM B. (60 min. / 38 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 18 (MISC - SOFRON I.) resp. 20 (MISC - MITCHELL K.)

Die Kader:
SAPA Fehervar AV19: BALIZS B., BENK A., DACOSTA J., DURCO J., HORVATH A., KOVACS C., LADA B., LADANYI B., MAGOSI B., MIHALY A., MUNRO A., NAGY G., ORBAN A., PALKOVICS K., PRATT H., RYAN D., SIKORCIN L., SILLE T., SOFRON I., TOKAJI V., TOTH A., VAS M.

EC Rekord Fenster VSV: ALTMANN M., BACHER S., CRAIG M., DAMON D., HARTL N., KASPITZ R., KÖFELER M., KUZNIK G., MARTINZ C., MITCHELL K., PEINTNER M., PETRIK B., PETRIK N., PEWAL M., RAZINGAR T., STARKBAUM B., UNTERLUGGAUER G., WELLER C., WIESER M.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
Fehervar AV19