photo_188015_20111116.jpg EXPA / S. Zangrando

Adlerduell endet mit Sensation: Znaim stoppt Villach!



Teilen auf facebook


Dienstag, 06.Dezember 2011 - 21:45 - Ein wenig zu viel ausgeruht scheinen sich die Villacher Adler auf den Erfolgen der letzten Runden zu haben. Beim Gastspiel in Znojmo wurde man mit einem 2:5 gegen den Liganeuling vehement auf den Boden zurück geholt und verpasste damit auch den Anschluss an die Top 6 in der Tabelle.

Der EC REKORD-Fenster VSV vertraute beim Gastspiel in Znojmo erstmals in dieser Saison auf Marco Wieser als Starting Goalie. In der vierten Spielminute musste der 20-jährige Villacher zum ersten Mal hinter sich greifen, als Adam Havlik einen Konter mit einem Schuss unter die Latte abschloss. Die Gäste wirkten verunsichert und kassierten einige Strafe. Eine davon nützte Jakub Stehlik (13.), der damit sein erstes Tor als Profi erzielte, mit einem Schuss vom linken Kreis.

Der HC Orli Znojmo blieb auch zu Beginn des zweiten Drittels das spielbestimmende Team und nur die Stange verhinderte den nächsten Treffer von Havlik. In der 25. Spielminute war es dann aber soweit, als Martin Planek einen Blueliner über die Schulter von Wieser ins Tor beförderte. Nur 46 Sekunden später sorgte Youngster Jan Trojan mit einem verwerteten Rebound für die Vorentscheidung und beendete damit auch den bitteren Arbeitstag von Wieser. Bernhard Starkbaum kam an seiner Stelle in das Gehäuse. Die Villacher waren weiterhin von der Rolle und verschenkten viele Scheiben schon im Mitteldrittel. Nachdem Ales Stanek zunächst nur die Stange traf war es Peter Pucher, der nach schönem Zuspiel von Havlik in doppelter Überzahl zum 5:0 netzte.

Gleich zu Beginn des Schlussabschnitts keimte nochmals Hoffnung bei den Gästen aus Kärnten auf: Gerhard Unterluggauer (44.) sorgte mit einem Blueliner für den ersten Treffer der Blau-Weißen. Die Tschechen agierten jedoch unbeeindruckt und spielten die Partie sicher nach Hause. Die Villacher kassierten darüber hinaus zwölf Strafminuten während die Hausherren kein einziges Mal in die Kühlbox mussten und beraubten sich somit ihrer letzten Chance auf eine Wende im Spiel. Der HC Orli Znojmo bejubelte somit im dritten Saisonspiel den ersten Erfolg gegen die Draustädter.

HC Orli Znojmo - EC Rekord Fenster VSV 5:1 (2:0, 3:0, 0:1)
Zuschauer: 1.512
Referees: DREMELJ I.; RAKOVIC D., SIEGEL S.
Tore: HAVLIK A. (03:31 / PODESVA M., STACH L.), STEHLIK J. (12:10 / HRANAC J., LATTNER J.), PLANEK M. (25:40 / HAMAN R.), TROJAN J. (26:26 / BARTOS D., STACH L.), PUCHER P. (35:32 / HAVLIK A., PLANEK M.) resp. UNTERLUGGAUER G. (43:08 / CRAIG M., KASPITZ R.)
Goalkeepers: KACETL O. (60 min. / 32 SA. / 1 GA.) resp. WIESER M. (26 min. / 18 SA. / 4 GA.), STARKBAUM B. (34 min. / 22 SA. / 1 GA.)

Die Kader:
Penalty in minuten: 14 resp. 52 (MISC - KUZNIK G., MISC - TOPOROWSKI S.)

Die Kader:
HC Orli Znojmo: BARTOS D., BORUTA A., HAJEK D., HAMAN R., HAVLIK A., HRANAC J., Jarusek R., KACETL O., LANDSMAN F., LATTNER J., PLANEK M., PODESVA M., PUCHER P., RIHA V., STACH L., STANEK A., STEHLIK J., TROJAN J., VIDELKA D., VOSATKO L.

EC Rekord Fenster VSV: ALTMANN M., BACHER S., CRAIG M., DAMON D., HARTL N., KASPITZ R., KÖFELER M., KUZNIK G., MARTINZ C., MITCHELL K., PEINTNER M., PETRIK B., PETRIK N., PEWAL M., RAZINGAR T., STARKBAUM B., TOPOROWSKI S., UNTERLUGGAUER G., WANVIG K., WELLER C., WIESER M.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HC Orli Znojmo