photo_175881_20110923.jpg EXPA / T. Haumer

Villacher Adler setzen Höhenflug fort



Teilen auf facebook


Sonntag, 04.Dezember 2011 - 19:43 - Sechster Heimsieg in Serie, zum vierten Mal in Folge gewonnen - die Villacher Adler setzen ihre Aufholjagd in der Erste Bank Eishockey Liga fort. Gegen die etwas handzahmen Drachen aus Laibach feierten die Kärntner einen 6:1 Kantersieg und festigten Rang 8. Einzig die Torsperre von Bernhard Starkbaum ging zu Ende.

Der EC REKORD-Fenster VSV startete in das Heimspiel gegen den HDD TILIA Olimpija Ljubljana mit enorm viel Selbstvertrauen. Von der ersten Minute an gaben die Adler den Ton an. Die Fans der Villacher mussten nicht lange auf den ersten Treffer warten. In der 3. Minute verwertete Shayne Toporowski einen Rebound und netzte zum 1:0 ein – ein umstrittenes Tor, denn zuvor war Ljubljanas Schlussmann Lamoureux im Torraum zu Fall gebracht worden. Kurze Zeit später erhöhten die Draustädter nach einer traumhaften Kombination im Powerplay auf 2:0. Greg Kuznik bediente Kevin Mitchell und der Defender spielte Markus Peintner ideal frei, woraufhin der Goalgetter Ljubljana Schlussmann Lamoureux keine Chance ließ. Die Blau-Weißen legten kurz vor dem Ende des ersten Drittels noch mal nach. Toporowski eroberte im Angriffsdrittel die Scheibe, Razingar bediente Damon und der freistehende Center der Villacher erzielte aus kurzer Distanz das 3-0 für Villach.

Der Blau-Weiße Express machte auch im 2. Drittel nicht halt. Das Team von Headcoach Mike Stewart gab weiter Gas und begeisterte die Villacher Hockeyfans mit Toren und traumhaften Spielzügen. In der 31. Minute erhöhte Gerhard Unterluggauer im Powerplay nach Zuspiel von Kevin Mitchell mit einem Knaller von der Blauen Linie auf 4-0. Kurz vor dem Ende des Mitteldrittels sorgten die Heimischen mit einem Doppelschlag endgültig für klare Verhältnisse im Adlerhorst. Zunächst bediente Roland Kaspitz Mike Craig und der Sniper der Draustädter bezwang Lamoureux aus kurzer Distanz. 49 Sekunden später durften die Fans der Gastgeber erneut jubeln. Kapitän Marco Pewal spielte die Verteidigung der Gäste schwindlig und bediente im richtigen Moment Kevin Mitchell, der Lamoureux geschickt überspielen konnte und aus kurzer Distanz für das 6-0 sorgte.

Im Schlussabschnitt schalteten die Blau-Weißen ein wenig zurück und verwalteten den klaren Vorsprung. Nach über 310 Minuten riss dann auch die Torsperre von Bernhard Starkbaum in der Villacher Stadthalle. In Überzahl bezwang Ales Music nach einem Gestocher den Keeper der Villacher, der zuvor 4 Shut Outs in Folge feierte. Am Ende feierte der EC REKORD-Fenster VSV einen klaren und verdienten 6:1-Heimsieg.

EC Rekord Fenster VSV - HDD TILIA Olimpija Ljubljana 6:1 (3:0, 3:0, 0:1)
Zuschauer: 3.011
Referees: CERVENAK P.; HOLLENSTEIN M., WIDMANN F.
Tore: TOPOROWSKI S. (02:10 / MITCHELL K., RAZINGAR T.), PEINTNER M. (06:46 / KUZNIK G., MITCHELL K.), DAMON D. (17:00 / RAZINGAR T.), UNTERLUGGAUER G. (30:16 / MITCHELL K., KASPITZ R.), CRAIG M. (38:46 / KASPITZ R., PEINTNER M.), MITCHELL K. (39:35 / PEWAL M., STARKBAUM B.) resp. MUSIC A. (46:13 / HUGHES J., TAYLOR J.)
Goalkeepers: STARKBAUM B. (60 min. / 20 SA. / 1 GA.) resp. LAMOUREUX J. (40 min. / 25 SA. / 6 GA.), PINTARIC M. (20 min. / 18 SA. / 0 GA.)
Penalty in minuten: 10 resp. 18 (MISC - LAMOUREUX J.)

Die Kader:
EC Rekord Fenster VSV: ALTMANN M., BACHER S., CRAIG M., DAMON D., HARTL N., KASPITZ R., KÖFELER M., KUZNIK G., MARTINZ C., MITCHELL K., PEINTNER M., PETRIK B., PETRIK N., PEWAL M., RAZINGAR T., STARKBAUM B., STEINER K., TOPOROWSKI S., UNTERLUGGAUER G., WANVIG K., WIESER M.

HDD TILIA Olimpija Ljubljana: COLE B., CVETEK I., DERVARIC D., FRASER J., GROZNIK B., HOCEVAR M., HOTHAM S., HUGHES J., LAMOUREUX J., MUSIC A., MUSTONEN T., OGRAJENSEK K., PANCE E., PANCE Z., PINTARIC M., ROPRET A., SACHL P., SEFIC D., SMIRNOV S., TAYLOR J., VEDLIN D., VERLIC M.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HDD Olimpija Ljubljana