photo_187944_20111116.jpg EXPA / Oskar Hoeher

VSV feiert Kantersieg gegen Znaim



Teilen auf facebook


Mittwoch, 16.November 2011 - 21:44 - Das tut der leidgeplagten Seele aller Villacher Eishockeyfans gut. Der VSV hat sich nach der Ligapause mit einem wichtigen 5:0 gegen die direkte Konkurrenz aus Znojmo zurück gemeldet und holt damit wichtige Punkte im Kampf gegen die rote Laterne.

Der EC REKORD-Fenster VSV Headcoach Mike Stewart konnte beim ersten Adlerduell gegen den HC Orli Znojmo in der Villacher Stadthalle wieder auf die langzeitverletzten Kyle Wanvig, Gerhard Unterluggauer und Mario Altmann zurückgreifen.

Die Gäste aus Tschechien hatten im 1. Drittel mehr vom Spiel, scheiterten aber im Abschluss immer wieder am starken Nationalteamtorhüter Bernhard Starkbaum. Der Villacher Keeper lief zur Hochform auf und brachte die Angreifer der Gäste zur Verzweiflung. Die Draustädter agierten vorm gegnerischen Gehäuse enorm effizient und nützten die Torchancen im ersten Drittel eiskalt aus. In der neunten Minute brachte Mike Craig die Blau-Weißen mit 1:0 in Führung - nach einem Schlagschuss von Mario Altmann stand der Routinier goldrichtig und verwertete den Rebound von Znojmo-Goalie Landsman ohne Probleme. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels schlug der frisch vermählte Greg Kuznik zu. Nach einer schönen Kombination über Roland Kaspitz und Markus Peintner stand der Verteidiger goldrichtig und bezwang Landsman aus kurzer Distanz.

Im von vielen Strafen geprägten zweiten Drittel erhöhten die Gastgeber das Tempo und ließen die Gäste kaum mehr ins Spiel kommen. Die Draustädter erspielten sich viele Gelegenheiten und setzten die Verteidigung von Znojmo unter Dauerdruck. In der 28. Minute wurden die Offensivbemühungen der Adler belohnt. In Überzahl zog Gerhard Unterluggauer von der Blauen Linie ab und bezwang Filip Landsman mit einem Kracher ins Kreuzeck. Vier Minuten später konnte sich Shayne Toporowski über seinen ersten Treffer für seinen neuen Verein freuen. Nach einer schönen Kombination über Mitchell und Razingar stellte Toporowski aus kurzer Distanz auf 4:0. Nach dem 4. Gegentreffer machte Landsman Platz für seinen Back-Up Ondrej Kacetl. Die Blau-Weißen hatten im zweiten Abschnitt aber noch nicht genug und kurz vor dem Ende des zweiten Drittels sorgte Markus Peintner nach Zuspiel von Craig Weller für das 5:0.

Im Schlussabschnitt spielte die Heimmannschaft den klaren Vorsprung souverän nach Hause. Der EC REKORD-Fenster VSV gewann das erste Adlerduell in Villach klar und deutlich mit 5:0 und Bernhard Starkbaum feierte sein erstes Shut-out der laufenden Erste Bank Eishockeyligasaison.

EC Rekord Fenster VSV - HC Orli Znojmo 5:0 (2:0, 3:0, 0:0)
Zuschauer: 2.500
Referees: DREMELJ I.; KOROSEC G., LESNJAK A.
Tore: CRAIG M. (10:49 / KASPITZ R., ALTMANN M.), KUZNIK G. (19:40 / PEINTNER M., KASPITZ R.), UNTERLUGGAUER G. (28:01 / MITCHELL K., DAMON D.), TOPOROWSKI S. (32:56 / RAZINGAR T., MITCHELL K.), PEINTNER M. (39:03 / WELLER C., MITCHELL K.) resp.
Goalkeepers: STARKBAUM B. (60 min. / 38 SA. / 0 GA.) resp. LANDSMAN F. (32 min. / 15 SA. / 4 GA.), KACETL O. (27 min. / 23 SA. / 1 GA.)
Penalty in minuten: 26 resp. 30

Die Kader:
EC Rekord Fenster VSV: ALTMANN M., BACHER S., CRAIG M., DAMON D., HARTL N., KASPITZ R., KÖFELER M., KUZNIK G., MARTINZ C., MITCHELL K., PEINTNER M., PETRIK N., PEWAL M., PLATZER P., RAZINGAR T., STARKBAUM B., TOPOROWSKI S., UNTERLUGGAUER G., WANVIG K., WELLER C., WIEDERGUT A., WIESER M.

HC Orli Znojmo: BARTOS D., BEROUN J., BORUTA A., HAJEK D., HAMAN R., HAVLIK A., HRANAC J., Jarusek R., KACETL O., KANKO P., KOMINEK T., LANDSMAN F., LATTNER J., PLANEK M., PODESVA M., PUCHER P., SKADRA M., STACH L., STANEK A., STEHLIK J., VIDELKA D., VOSATKO L.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HC Orli Znojmo