photo_166899_20110808.jpg EXPA © Oskar Höher

VSV, Laibach und Jesenice: Großes EBEL Kräftemessen beim Sommercup



Teilen auf facebook


Mittwoch, 17.August 2011 - 13:48 - Mit dem EC REKORD-Fenster VSV, dem HDD TILIA Olimpija Ljubljana und dem HK Acroni Jesenice testen drei Teams der Erste Bank Eishockey Liga von Donnerstag bis Samstag beim Rudi-Hiti-Sommercup in Bled (SLO)! Das Teilnehmerfeld komplettierte eine NCAA-Auswahl. Miha Verlic – zuletzt HC Slezan Opava U20 (CZE) – auf Try-out in Ljubjana.

Schon traditionell trifft sich jedes Jahr Mitte August die Liga-Konkurrenz beim Rudi-Hiti-Sommercup in Bled in Slowenien. Auch heuer nehmen - mit dem EC REKORD-Fenster VSV und den beiden slowenischen Vereinen HK Acroni Jesenice und HDD TILIA Olimpija Ljubljana – wieder drei Teams aus der Erste Bank Eishockey Liga an diesem Vorbereitungs-Turnier teil. Das Teilnehmerfeld in Bled komplettiert eine NCAA-Auswahl.

HKJ mit Heimvorteil
Einen kleinen Heimvorteil genießt Sloweniens Meister, HK Acroni Jesenice. Nur 17 Kilometer entfernt liegt der slowenische Kurort Bled, in dem heuer zum bereits 19. Mal der Rudi-Hiti-Sommercup ausgetragen wird. Der HKJ hat bereits zwei Testspiele gegen Liga-Neuling HC Orli Znojmo bestritten und will nun in Bled den nächsten Schritt machen. „Das Turnier in Bled ist für uns eine sehr gute Formüberprüfung. Wir sehen, wo die Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt steht. Drei Spiele an drei Tagen sind für die Jungs auch körperlich und kräftemäßig ein guter Test. Das Wichtigste für uns ist, dass die Spieler ihr Gefühl für das Eishockey Spiel wieder bekommen und die Taktik gut umsetzen“, berichtete uns Co-Trainer Dejan Varl.

Zum Turnier-Auftakt treffen die Red Steelers am Donnerstag (19:30 Uhr) auf eine NCAA-Auswahl. „Wir kennen den Gegner nicht. Aber sie spielen ein körperbetontes und schnelles Eishockey. Es wird sicher ein guter Test für die Mannschaft. Am Freitag steigt dann das Derby gegen Olimpija und am Samstag das Duell mit Villach. Wir werden cool in diese Spiele gehen und versuchen unseren Spielplan bestmöglich umzusetzen. Wir haben auch viele neue Spieler in unserem Kader, die sich von Spiel zu Spiel besser in das Team integrieren können“, weiß der Co-Trainer.

HKJ-Headcoach Heikki Mälkiä stehen alle seine Spieler zur Verfügung. Beide Torhüter – Mihal Fikrt und Gasper Kroselj – dürften im Rahmen des Turniers zum Einsatz kommen.

Olimpija mit neuem jungen Try-out-Stürmer
Die Vorbereitung des HDD TILIA Olimpija Ljubljana geht mit dem Turnier in Bled bereits in die finale Phase. Danach steht für die grünen Drachen nur noch ein weiteres Testspiel am Samstag, dem 03. September 2011 beim italienischen Erstligisten SG Cortina am Programm. Bisher kann Olimpija-Headcoach Hannu Järvenpää mit der Pre-Season (drei Siege und eine Niederlage) zufrieden sein. Erst am Montag besiegten die Slowenen Liga-Konkurrent KHL Medvescak Zagreb im einzigen Heimspiel mit 4:2. „Das Testspiel gegen Medvescak war unser vierte Spiel in nur fünf Tagen. Im ersten Drittel machten die Kroaten höllischen Druck und hatten über weite Strecken den Puck in ihren Reihen. Torhüter Matija Pintaric hat uns in dieser Phase im Spiel gehalten. Ich hatte das Gefühl meine Spieler hatten ihre Beine nach der Rückreise von Zvolen im Autobus vergessen. Zagreb hat ein starkes Team und wird heuer einige Gegner überraschen. Im zweiten und dritten Drittel spielte meine Mannschaft dann genau so, wie ich es mir von ihr erwartet habe.“, so Headcoach Hannu Järvenpää.

Nun wartet für Olimpija mit dem Rudi-Hiti-Cup die vorletzte Generalprobe für die neue Erste Bank Eishockey Liga-Saison. Coach Hannu Järvenpää bangt um den Einsatz von sechs Ausländern. Für Torhüter JP Lamourex, Jamie Fraser, Scott Hotham, Brad Cole, John Hughes und Sergei Smirnov fehlt nämlich weiterhin die Arbeitsberechtigung in Slowenien. Der Finne hofft aber, dass der Papierkram bis spätestens am Donnerstag erledigt ist: „Zum jetzigen Zeitpunkt stehen mit nur meine slowenischen Spieler und die beiden EU-Ausländer Petr Sachl und Tomi Mustonen zur Verfügung. Das ist nicht gerade die leichteste Situation, aber bis zum Beginn der Erste Bank Eishockey Liga sind alle Spieler mit dabei. Unser Ziel in Bled ist die besten Formationen zu finden. Dazu wäre natürlich auch ein Einsatz unserer Nord-Amerikaner wichtig. - Wichtig für den Erfolg ist außerdem eine gute Chemie im Team und in der Kabine. Ich erwarte mir von Bled drei gute und solide Testspiele, in denen meine Spieler Leidenschaft und Einsatz zeigen. Unser erster Gegner ist Villach: Die Adler bestreiten erst ihr erstes Spiel in dieser Saison und werden sicher sehr hungrig sein und über das Eis fliegen. Der VSV hat ein gutes Team, mit viel Qualität und guten Spielern. Es wird sicherlich ein harter Test”, schloss der Finne, der beim heutigen Training mit Miha Verlic einen neuen Stürmer begrüßte. Der erst 19-jährige Stürmer kommt vom HC Slezan Opava U20 (CZE) und wird in den nächsten Wochen bei den Drachen ein Try-out bestreiten. Für die Tschechen erzielte der Slowene im Vorjahr in 50 Spielen 23 Punkte – davon 15 Treffer. Seine Karriere startete Miha Verlic beim HK Maribor, 2009 wechselte er nach Tschechien. Mit Sicherheit in Bled nicht dabei ist, David Sefic, der sich gegen Zagreb verletzte.

Die Adler starten in Bled in die neue Saison
Es geht wieder los für den EC REKORD-Fenster VSV! Die Adler bestreiten beim Rudi-Hiti-Sommercup in Bled (Slowenien) ihre ersten drei Testspiele für die neue Erste Bank Eishockey Liga Saison. Headcoach Mike Stewart ist mit dem bisherigen Trainingsverlauf zufrieden: „Es war bereits viel los in den letzten Tagen und Wochen in Villach: Die Spieler fahren im Training ein hartes Programm, wir stehen jeden Tag 75 Minuten auf dem Eis und haben Videoanalysen usw. In den letzten Wochen hat sich die Mannschaft weiter verbessert. Die Neuen haben sich alle super ins Team eingefügt.“

Gespannt wird nun der erste Auftritt von Gerhard Unterluggauer und Co. beim Rudi-Hiti-Sommercup in Bled/SLO erwartet. „Nach einigen Wochen harter Arbeit dienen uns die Testspiele jetzt dazu unser Timing zu finden, sowie die besten Linien und Verteidigungspaare zu finden. Das Turnier ist eine erste gute Gelegenheit zu sehen, wie die Jungs das System umsetzen und unsere Sturmlinien harmonieren. Außerdem brauchen unsere Goalies wieder Spielpraxis!“, so der 39-jährige Austro-Kanadier und fügte hinzu: „Mit Olimpija und Jesenice warten auch zwei Liga-Konkurrenten auf uns und ich kann ihre Stärken und Schwächen ausmachen.“

Beim EC REKORD-Fenster VSV, der als Titelverteidiger das Turnier in Bled in Slowenien in Angriff nimmt, sind alle Cracks an Bord. Eine Entscheidung über den neuen Kapitän wird von den Spielern - nach dem Abgang von Jonathan Ferland nach Wien - im September getroffen. Im Tor könnte dieses Wochenende neben Bernhard Starkbaum und Marco Wiener auch der dritte Goalie Lukas Herzog zum Einsatz kommen.

Eine Erweiterung/Veränderung gibt es auch im Management der Adler: Stefan Widitsch ist neuer Manager beim EC REKORD-Fenster VSV und Gert Prohaska, der seine Eishockey-Ausrüstung zur Seite legte, neuer Pressesprecher der Villacher.

Rudi-Hiti-Sommercup in Bled
Do, 18.08.2011: HDD TILIA Olimpija Ljubljana – EC REKORD-Fenster VSV (16:00 Uhr)
Do, 18.08.2011: HK Acroni Jesenice – NCAA-Auswahl (19:30 Uhr)
Fr, 19.08.2011: EC REKORD-Fenster VSV – NCAA-Auswahl (16:00 Uhr)
Fr, 19.08.2011: HK Acroni Jesenice – HDD TILIA Olimpija Ljubljana (19:30 Uhr)
Sa, 20.08.2011: HDD TILIA Olimpija Ljubljana – NCAA-Auswahl (16:00 Uhr)
Sa, 20.08.2011: HK Acroni Jesenice – EC REKORD-Fenster VSV (19:30 Uhr)


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga