img_6040.jpg MKL / Hockeyfans.at

Break! VSV holt sich Heimrecht im Derby



Teilen auf facebook


Dienstag, 15.März 2011 - 21:46 - Der VSV hat auch im Halbfinale dort weiter gemacht, wo er im Viertelfinale aufgehört hat: druckvoll, körperbetont und effizient ließ man Rekordmeister KAC in Klagenfurt nicht zur Geltung kommen, feierte einen 5:2 Auswärtstriumph und holte sich damit das Heimrecht. Am Donnerstag muss der grippegeschwächte KAC in Villach antworten.

Der EC-KAC musste im ersten Halbfinale mit Kapitän Christoph Brandner, Jeff Shantz, David Schuller, Markus Pirmann und Herbert Ratz gleich mehrere Leistungsträger vorgeben. Villach fehlten Andreas Kristler, Christof Martinz. Zu viele Ausfälle für die Rotjacken?

Die Villacher begannen sehr engagiert, nahmen von Beginn an den Kasten des KAC unter Beschuss. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr Druck übten die Villacher auf die Verteidigung der Klagenfurter aus: Die Führung durch Jungadler Michael Raffl - übrigens bereits sein fünfter Derbytreffer der Saison - war die logische Folge (11.). Und nur 123 Sekunden später bekam der 22-jährige Stürmer von einem Klagenfurter den Puck serviert und hatte keine Mühe aus Mittelstürmerposition völlig freistehend Goalie Andy Chiodo zum zweiten Mal zu bezwingen. Erst in den letzten Minuten des Startdrittels wurde der KAC in Überzahl erstmals richtig gefährlicher.

Der EC REKORD-Fenster VSV bekam im Mitteldrittel Verstärkung durch Verteidiger Kevin Mitchell, der heute Vater eines Sohnes wurde und verspätet zum Spiel kam. Villach war im zweiten Drittel weiterhin stärker und Tonangebend. In der 27. Minute erhöhte die Villacher sogar auf 3:0: Ein Schuss von Michael Raffl wird von Josh Langfeld unhaltbar abgefälscht. Drei Minuten später stellte Gerhard Unterluggauer sogar auf 4:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung. Nun nahm bei den Klagenfurtern Coach Manny Viveiros sein Time-out, ersetzte Goalie Andy Chiodo durch Back-up Rene Swette. Ein kurzes Aufflackern der Gastgeber war die Folge: Der KAC wirkte nun aggressiver, aber brachte nichts Zählbares zustande. Der Frust entlud sich in einer Keiler zwischen Raphael Herburger und Tomaz Razingar: Beide mussten daraufhin mit einer 5 Minuten + Spieldauerdisziplinarstrafe vorzeitig unter die Dusche. Auch Sean Brown und Mike Siklenka nahmen Strafen. Im Powerplay erhöhte schließlich Roland Kaspitz - bei angezeigter Strafe gegen Mike Siklenka - auf 5:0. – Es war bisher ein wahres Lehrspiel der Adler.

Im letzten Drittel musste der KAC auch noch auf Tyler Scofield verzichten. Die Villacher schalteten aber mit der klaren 5:0-Führung im Rücken zurück und machten dadurch die Hausherren stärker: Das nützte Manuel Geier (47.) zum 1:5. Danach ging ein Ruck durch die Hausherren, die die letzten 13 Minuten dominierten und durch Gregor Hager im zweiten Powerplay (56.) noch auf 2:5 verkürzen konnten.

Am Ende siegte der EC REKORD-Fenster VSV aber beim EC-KAC klar mit 5:2 und holte sich das Heimrecht.

EC KAC - EC Rekord Fenster VSV 2:5 (0:2, 0:3, 2:0)
Zuschauer: 5.085
Referees: BERNEKER T.; KASPAR C., MATHIS N.
Tore: GEIER M. (46:22 / FUREY K., BROWN S.), HAGER G. (55:21 / FUREY K., BROWN S.) resp. RAFFL M. (10:47 / MARTIN M.), RAFFL M. (12:50 / LANGFELD J.), RAFFL M. (26:50 / ALTMANN M.), UNTERLUGGAUER G. (29:14), KASPITZ R. (36:33)
Goalkeepers: CHIODO A. (29 min. / 22 SA. / 4 GA.), SWETTE R. (31 min. / 21 SA. / 1 GA.) resp. STARKBAUM B. (60 min. / 32 SA. / 2 GA.)
Penalty in minuten: 39 (GA-MI - HERBURGER R.) resp. 33 (GA-MI - RAZINGAR T.)

Die Kader:
EC KAC: BROWN S., CHIODO A., CRAIG M., FUREY K., GEIER M., Geier S., HAGER G., HERBURGER R., HUNDERTPFUND T., KALT D., KIRISITS J., REICHEL J., SCHELLANDER P., SCHUMNIG M., SCHUMNIG S., SCOFIELD T., SIKLENKA M., SPURGEON T., SWETTE R., TITZE L.

EC Rekord Fenster VSV: ALTMANN M., BACHER S., DAMON D., DEGON M., FERLAND J., GÖHRINGER M., KASPITZ R., KUZNIK G., LANGFELD J., MARTIN M., MITCHELL K., PETRIK B., PETRIK N., PROHASKA G., RAFFL M., RAZINGAR T., RYAN M., STARKBAUM B., TOFF N., UNTERLUGGAUER G., WIEDERGUT A.

Play Off Halbfinale (Best of Seven):
EC KAC - EC Rekord Fenster VSV 0:1 (2:5)
passende Links:
EC Villacher SV
EC Klagenfurter AC