09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Innsbruck gleicht gegen die VEU aus



Teilen auf facebook


Dienstag, 08.März 2011 - 21:29 - Wichtiger Sieg für den HC Innsbruck! Die Tiroler antworteten im ersten Heimspiel im Halbfinale gegen die VEU mit einem starken 4:2 Sieg und glichen in der Best of Five Serie zum 1:1 aus.

Die Stimmung war aufgeheizt, die Halle brodelte bereits vor dem Spiel. Die Geschehnisse aus der ersten Halbfinalpartie natürlich allgegenwärtig bei den Innsbrucker Haien. Dementsprechend präsentierte sich auch die Heimmannschaft mit dem ersten Bully. In der sechsten Minute hatten die Haiefans den Torjubel bereits auf den Lippen. Doch die Scheibe prallte nach einem Schuss von Sarg.html'>Andrea Sarg an den Pfosten. Von Feldkirch war wenig zu sehen, lediglich mit Härteeinlagen versuchten die Vorarlberger dagegen zu halten. In der zwölften Minute hatte Jagersbacher die zweite Großchance, doch er scheiterte an Patrick Machreich im Tor der Feldkircher. Es roch förmlich nach der Führung für die Heimmannschaft. In der 14. Minute war es endlich soweit. Jamie Mattie besorgte die umjubelte Führung im Powerplay. Und die Haie legten nach. Trevor Gallant staubte nur eine Minute später zum 2:0 ab. Ein Schock für Feldkirch, die dem Angriffswirbel der Tiroler im Stardrittel nichts entgegen zu setzen hatten.

Das änderte sich auch Mittelabschnitt nicht. Im Gegenteil. Wieder starteten die Tiroler furios. Nach einer Traumkombination der dritten Linie stand es in der 23. Minute 3:0. Markus Prock vollendete ins Kreuzeck. Wenige Augenblicke später scheiterte Alex Höller alleine vor Machreich. Feldkirch wirkte hilflos und konnte nur reagieren. Kapitän Patrick Mössmer legte im Powerplay gar noch einen drauf. 4:0 nach 26 Minuten! Aus dem Nichts schlugen die Vorarlberger zurück und zeigten somit zum ersten Mal in diesem Spiel auf. Aber es war bezeichnet für die Szenen am Eis, dass Lindner aus einem unmöglichen Winkel traf.

Das Spiel schien nach zwei Dritteln bereits entschieden. Vor allem da die Haie auch im Schlussabschnitt nicht locker ließen. Doch Topchancen von Steinacher, Hörtnagel, Hanschitz und Mattie wurden auf die endgültige Entscheidung vergeben. Doch an der tollen Darbietung änderte sich schließlich nichts mehr, wenngleich die Feldkircher noch auf 2:4 verkürzen konnten. Spiel 3 steigt nun am Donnerstag im Ländle.

HC TWK Innsbruck "Die Haie" - FBI VEU Feldkirch 4:2 (2:0, 2:1, 0:1)
Zuschauer: 1.500
Referees: ALTERSBERGER R.; ETTLMAYR T., WALLNER O.
Tore: MATTIE J. (13:48 / HÖLLER A., SCHÖNBERGER M.), GALLANT T. (14:57 / MÖSSMER P., HÖLLER A.), PROCK M. (22:44 / STEINER H.), MÖSSMER P. (26:00 / HÖLLER A., GALLANT T.) resp. LINDNER H. (27:20 / ROSSI M.), Royer R. (56:37 / USUBELLI D.)
Goalkeepers: SEIDL M. (60 min. / 43 SA. / 2 GA.) resp. MACHREICH P. (58 min. / 39 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 16 resp. 30 (MISC - HEHLE J.)

Die Kader:
HC TWK Innsbruck "Die Haie": ECHTLER C., GALLANT T., HANSCHITZ A., HÖLLER A., HÖRTNAGL C., JAGERSBACHER J., KINK P., MATTIE J., MÖSSMER P., PITTL S., PROCK M., RAINER M., RUCKAY J. Sarg A., SCHÖNBERGER M., SEIDL M., STEINACHER M., STEINER H., STERN F., WALDNIG D.

FBI VEU Feldkirch: BREUß P., COLLEONI M., DIVIS R., FERRARI M., FUSSENEGGER M., FUSSI W., GAUTHIER D., GRABNER M., GRUBER M., HEHLE J., IVANOV I., LANZ W., LINDNER H., MACHREICH P., MACIERZYNSKI K., MALLINGER M., ROSSI M., Royer R., SCHMIDLE B., SHORT R., USUBELLI D.

passende Links:
HC TWK Innsbruck
VEU Feldkirch