img_8865.jpg Klemenschitz

Kann der VSV den Sack gegen Linz zu machen?



Teilen auf facebook


Montag, 07.März 2011 - 14:12 - Der EC REKORD-Fenster VSV hat am Dienstag (19:15 Uhr) in Spiel 5 der Best-of-7-Viertelfinalserie den EHC LIWEST Black Wings Linz zu Gast und kann mit einem Heimsieg den Semifinaleinzug fixieren. Die Adler feierten zuletzt fünf Heimsiege am Stück, während die Black Wings auswärts seit acht Spielen ohne Sieg sind!

Der letzte Sieg in einer Serie ist immer der Schwerste! Diese alte Weisheit bewahrheitete sich am Sonntag auch für den EC REKORD-Fenster VSV. Jonathan Ferland und Co. mussten sich in Linz mit 0:2 geschlagen geben und das 1:3 in der Best-of-seven-Viertelfinalserie hinnehmen. Noch ist aber nicht viel passiert, denn den Adlern bleiben immer noch drei Spiele den Semifinaleinzug zu fixieren. Die erste Gelegenheit bietet sich bereits am Dienstag, dieses Mal zu Hause! Jonathan Ferland und Company wollen nun ihren zweiten Matchball nützen und ihre erste Semifinal-Teilnahme seit der Saison 2006/07 fixieren.

„Linz war gut: Wir haben die Black Wings auch stark erwartet. - Wir waren meistens einen halben Schritt langsamer. Aber das Spiel ist schon vorbei, unsere ganze Konzentration gilt jetzt unserem Heimspiel am Dienstag und da wollen wir die Kleinigkeiten wieder besser machen“, berichtete uns Villachs Headcoach Mike Stewart.

Fünf Heimsiege in Folge und 24:7 Tore
In den letzten Wochen mauserten sich die Villacher zu einer Heimmacht, feierten zuletzt fünf Heimsiege in Folge, bei einem Gesamtscore von 24:7! „Ich weiß, wozu meine Mannschaft im Stande ist: Wir wollen am Dienstag an unsere guten Leistungen aus den letzten Heimspielen anschließen und den Sack daheim zumachen“, so Mike Stewart, der weiß: „Der letzte Sieg in einer Serie ist immer der schwierigste Sieg: Daher muss die Leistung und Einstellung am Dienstag wieder passen.“

Villach wieder mit Torjäger Raffl
Erfreuliche Nachrichten gibt es von Michael Raffl: Der 22-jährige Stürmer, der in den letzten beiden Spielen wegen einer Angina pausieren musste, feiert am Dienstag sein Comeback. Damit haben die Adler ihren Topscorer und Top-Torjäger zurück: Michael Raffl hält aktuell bei 58 Punkten – davon 27 Treffer. Der Youngster wird eine Sturmlinie mit Derek Damon und Joshua Langfeld bilden. Ebenfalls bei 58 Zählern hält Derek Damon. Der US-Amerikaner hat aber „erst“ 24 Mal getroffen. Im Play-off trafen für Villach bisher: Joshua Langfeld, Jonathan Ferland, Gerhard Unterluggauer (je zwei Mal), Michael Raffl, Benjamin Petrik, Greg Kuznik, Roland Kaspitz und Tomaz Razingar.

Bei den Special Teams liegt Villach im guten Mittelfeld: Im Penaltykilling liegen die Adler mit einer Erfolgsquote von 78,64 Prozent auf Platz sechs. Das Powerplay ist mit einer Effizienz von 22,18 Prozent weiterhin Top 3 - in 251 Überzahlspielen gelangen bisher 61 Treffer! Bei den Adlern fehlt Andreas Kristler verletzt (Saisonende). Im Tor bleibt Bernhard Starkbaum.

Black Wings brauchen jetzt noch drei Siege
Totgesagte leben bekanntlich länger: Mit einem ungefährdeten 2:0-Sieg konnte Vizemeister EHC LIWEST Black Wings Linz am Sonntag zu Hause den ersten von vier Matchbällen des EC REKORD-Fenster VSV abwehren und in der Best-of-7-Viertelfinalserie auf 1:3 verkürzen. Die Ausgangslage bleibt für Philipp Lukas und Co. jedoch unverändert: Weiterhin zählen für die Oberösterreicher nur noch Siege. Drei weitere Siege sind Pflicht, ansonsten geht das Halbfinale ohne Linzer Beteiligung über die Bühne.- „Die Mannschaft hat gut gespielt: In der Defensive haben die Jungs nichts zugelassen“, so Coach Kim Collins, der außer der Chancenverwertung nichts zu bemängeln hatte, denn bei 36 Schüssen gelangen den Linzern am Sonntag nur zwei Tore durch Justin Keller und Martin Grabher-Meier: „Wir hätten das Spiel auch 6:0 gewinnen können. Wichtig waren der Sieg und die Tatsache, dass wir sehr viele Chancen bekommen haben.“

Nun müssen die Black Wings am Dienstag in Spiel 5 wieder nach Villach: Mit den Stürmern Rob Shearer und Gregor Baumgartner sowie Verteidiger Michael Mayr fallen drei Spieler aus. Einige Cracks sind angeschlagen, werden aber wieder ihre Zähne zusammenbeißen. Auswärts haben sich die Black Wings zuletzt nicht mit Ruhm bekleckert. Acht Mal in Folge (!) mussten Philipp Lukas und Company als Verlierer fremdes Eis verlassen: Der letzte Auswärtssieg gelang am 25. Jänner 2010 in Jesenice (4:2) und zwei Tage zuvor in Villach (5:1). „Jetzt ist Play-off. Die Mannschaft muss wieder alle ihre Kräfte mobilisieren. Wir müssen an unsere gute Leistung vom Sonntag anschließen: Wir brauchen erneut einen sehr guten Start, müssen hinten gut stehen und viel Druck machen. Die Jungs wollen jetzt auch am Dienstag in Villach gewinnen und in der Serie auf 2:3 verkürzen. Villach muss erst den vierten Sieg schaffen und der letzte Sieg in der Serie ist bekanntlich der schwerste Sieg“, berichtete der 49-jährge Kanadier, der keine Umstellung geplant hat. In den bisherigen 29 Auswärtsspielen mussten Philipp Lukas und Co. 21 Mal (!) als Verlierer das Eis verlassen. Kein anderes Team hat in der Fremde bisher öfters verloren.

Purdie und Keller top
Linzer Topscorer ist Brad Purdie mit 42 Punkten (20 Tore und 22 Assists). Die klubinterne Torschützenliste führt weiter Justin Keller mit 22 Toren an. Im Play-off trafen bisher Brad Purdie (zwei Mal), Reid Cashman, Torjäger Justin Keller und Martin Grabher-Meier.

Bei den Special Teams waren die Leistungen von Philipp Lukas und Co. bisher unterschiedlich: Das Powerplay liegt mit einer Erfolgsquote von 18,36 % (47 Tore in 256 Powerplays) nur auf Platz 8 (Tendenz steigend), während der Vizemeister mit einer Effizienz von 83,58 Prozent weiterhin das beste Penaltykilling der Erste Bank Eishockey Liga aufweist!

Dienstag, 08. März 2011, 19:15, ServusTV und LAOLA1.tv in Live-Konferenz.
EC REKORD-Fenster VSV – EHC LIWEST Black Wings Linz (289).
Schiedsrichter: AUMÜLLER, HASCHER, Widmann, Zehenthofer.

Bisherige Saisonduelle:
01.10.2010: EC REKORD-Fenster VSV – EHC LIWEST Black Wings Linz 5:2 (1:0, 3:1, 1:1)
10.10.2010: EHC LIWEST Black Wings Linz – EC REKORD-Fenster VSV 3:4 n. P. (3:0, 0:0, 0:3, 0:0, 0:1)
03.12.2010: EC REKORD-Fenster VSV – EHC LIWEST Black Wings Linz 2:3 n. V. (0:0, 1:1, 1:1, 0:1)
07.01.2011: EHC LIWEST Black Wings Linz – EC REKORD-Fenster VSV 3:2 n. P. (1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 1:0)
23.01.2011: EC REKORD-Fenster VSV – EHC LIWEST Black Wings Linz 1:5 (0:0, 1:2, 0:3)
15.02.2011: EHC LIWEST Black Wings Linz – EC REKORD-Fenster VSV 4:3 n. V. (1:1, 2:1, 0:1, 1:0)


27.02.2011: EC REKORD-Fenster VSV – EHC LIWEST Black Wings Linz 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)
01.03.2011: EHC LIWEST Black Wings Linz – EC REKORD-Fenster VSV 0:3 0:2, 0:1, 0:0).
03.03.2011: EC REKORD-Fenster VSV – EHC LIWEST Black Wings Linz 5:3 (3:1, 0:1, 2:1)
06.03.2011: EHC LIWEST Black Wings Linz – EC REKORD-Fenster VSV 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)

Stand der Best-of-7-Viertelfinalserie:
EC REKORD-Fenster VSV – LIWEST BW Linz: 3:1


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
EC Villacher SV