img_8865.jpg Klemenschitz

VSV beendet mit Heimsieg seine Minusserie



Teilen auf facebook


Dienstag, 08.Februar 2011 - 21:45 - Die Villacher Adler können es ja doch noch! Nach sieben Niederlagen in Folge durften sich die Kärntner endlich wieder über einen Sieg freuen. Mit 2:1 wurde Zagreb nieder gerungen und damit der vierte Tabellenplatz erfolgreich verteidigt. Zagreb bliebt hingegen auswärts weiterhin zu wenig erfolgreich.
Jonathan Ferland und Co. wirkten nach sieben Niederlagen verunsichert, zeigten kaum gezielte Angriffsaktionen. Die erste Gelegenheit hatten zwar in der vierten Minute die Adler, doch Michael Raffl scheiterte nach Zuspiel von Goalie Bernhard Starkbaum aus kurzer Distanz an Robert Kristan. Danach übernahm Zagreb das Kommando, war flinker in seinen Aktionen und erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Bereits in der vierten Minute ließ Ryan Kinasewich seine Gefährlichkeit bei einem Schuss in Richtung Kreuzeck aufblitzen, doch Goalie Bernhard Starkbaum war zur Stelle.
In der zwölften Minute gab es erstmals Tor-Alarm: Nach einem Schuss von Michael Raffl blieb die Scheibe lange frei vorm Tor der Bären liegen, Roland Kaspitz überzuckerte die Situation am Schnellsten von allen und spitzelte den Puck in die Maschen. Doch der Schiri gab den Treffer nicht, da das Spiel bereits vorher unterbrochen wurde. Die Zagreber waren danach weiter am Drücker, erspielten sich Tor-Chancen im Minutentakt: Ryan Kinasewich (15.) und Frank Banham (16.) scheiterten aber ebenso am blendend aufgelegten Bernhard Starkbaum, wie Augenblicke später Greg Day. Damit blieb es nach dem ersten Drittel beim 0:0.

Der EC REKORD-Fenster VSV ist kam im Mitteldrittel besser in das Spiel, bereits nach zwei Minuten scheiterte Derek Damon alleinstehend vor Robert Kristan. In der 23. Minute war dann unter kräftiger Mithilfe von Robert Kristan aber der Bann gebrochen: Neuzugang Marvin Degon zog aus halbrechter Position ab und Robert Kristan ließ den Puck durch die Beine kullern. Danach versuchten die Kärntner alles, Torchancen blieben aber weiterhin Mangelware. Die beste Möglichkeit fand Matthew Ryan vor, zögerte aber zulange. Die Gäste gaben aber nicht auf und kamen durch Frank Banham nicht unverdient (auf Grund des ersten Drittels) zum 1:1. Aber Vilach zeigte Moral und schaffte nur 29 Sekunden später das 2:1: Michael Raffl spielte den Puck von hinter dem Tor ideal auf Mario Altmann, der trocken einschoss. Für das letzte Highlight sorgten Kenneth Macaulay und Nicols Petrik mit einer Boxeinlage.

Die Kroaten fanden zunächst durch Frank Banham und Christopher Powers zwei gute Chancen vor, danach übernahm aber Villach das Kommando ohne dabei zu glänzen. Die besten Chancen hatten Christof Martinz (46.), Michael Raffl und Roland Kaspitz nach einer Traumkombination und Youngster Andreas Kristler. Im Finish mussten die Adler aber nochmals um ihren Sieg zittern. Andy Sertic scheiterte zunächst am Villacher Goalie. Und als 2:12 Minuten vorm Ende Gerhard Unterluggauer eine 2+2 Minuten Strafe kassierte, wurde es nochmals richtig spannend in Villach. Aber auch als eine Minute vor Schluss Robert Kristan für einen weiteren Feldspieler sein Tor verließ, gelang den Gästen kein Treffer mehr.

Damit kehrten die Villacher nach sieben Niederlagen in Folge wieder auf die Siegerstraße zurück und verteidigten auch ihren vierten Tabellenplatz. Die Kroaten hingegen blieben zum vierten Mal in Folge auswärts sieglos und müssen nun wieder um die Play-off zittern.

EC Rekord Fenster VSV - KHL Medvescak Zagreb 2:1 (0:0, 2:1, 0:0)
Zuschauer: 2.200
Referees: TRILAR V.; KOROSEC G., PODLESNIK G.
Tore: DEGON M. (22:47 / RAZINGAR T., RYAN M.), ALTMANN M. (33:25 / RAFFL M., KASPITZ R.) resp. BANHAM F. (32:46 / KRISTAN R.)
Goalkeepers: STARKBAUM B. (60 min. / 28 SA. / 1 GA.) resp. KRISTAN R. (59 min. / 42 SA. / 2 GA.)
Penalty in minuten: 14 resp. 12

Die Kader:
EC Rekord Fenster VSV: ALTMANN M., BACHER S., DAMON D., DEGON M., FERLAND J., KASPITZ R., KRISTLER A., KUZNIK G., LANGFELD J., MARTIN M., MARTINZ C., MITCHELL K., PETRIK B., PETRIK N., PROHASKA G., RAFFL M., RAZINGAR T., RYAN M., STARKBAUM B., TOFF N., UNTERLUGGAUER G., WIEDERGUT A.

KHL Medvescak Zagreb: BANHAM F., BLAGUS M., BRUMERCIK M., DAY G., FILEWICH J., GAZDIC B., GUIDARELLI T., HECIMOVIC J., KINASEWICH R., KRISTAN R., KROSELJ G., LETANG A., MACAULAY K., MACLEAN D., POWERS C., PRPIC J., RABBIT W., RENDULIC B., SANDROCK R., SERTICH A., SIJAN I.


passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV