img_6310.jpg MKL / Hockeyfans.at

Ist Jesenice reif für einen Heimsieg gegen den VSV?



Teilen auf facebook


Samstag, 15.Januar 2011 - 14:59 - Der HK Acroni Jesenice empfängt am Sonntag im Karawankenderby den EC REKORD-Fenster VSV. Die Slowenen brauchen im Kampf um Platz 8 jeden Punkt, auch gegen das beste Team 2011. Duell der Youngsters Rok Ticar (44 Punkte) und Robert Sabolic (24 Goals) vs. Michael Raffl (43 Punkte, 19 Treffer).

Die Karawanken werden wanken! Sloweniens Meister, HK Acroni Jesenice, empfängt am Sonntag im Karawankenderby den EC REKORD-Fenster VSV. Zuletzt konnten die Slowenen zwei Mal in Folge punkten. Für einen Sieg reichte es allerdings sowohl in Klagenfurt, als auch am Freitag zu Hause gegen KHL Medvescak Zagreb knapp nicht. „Uns fehlte das nötige Glück. Die Jungs feuerten gestern aus allen Lagen (Anmerkung: 45 Torschüsse), aber Robert Kristan war unglaublich stark. Die Spieler müssen einfach noch härter arbeiten und dann werden auch die nötigen Tore kommen“, bleibt HKJ-Co-Trainer Dejan Varl zuversichtlich.

Nun wartet auf Tomi Hafner & Co. am Sonntag das Heimspiel gegen Villach. Daheim ist der HKJ gegen die Adler seit 28. Dezember 2008 ohne einen Sieg, fünf Mal in Folge entführten die Kärntner beide Punkte. „Es wird wieder Zeit für einen Sieg. Wir müssen 60 Minuten hart arbeiten, Villach bereits in der neutralen Zone stoppen, wieder viel Eislaufen und unsere Schnelligkeit ausnützen und viel schießen. Dann werden auch wieder die Siege kommen und natürlich keine unnötigen Strafen nehmen“, so der ehemalige Verteidiger, der noch an die Play-off-Teilnahme glaubt: „Im Eishockey kann alles sehr schnell gehen. Im Laufe einer Saison haben alle Teams Auf und Abs. Wir können Zagreb, Linz, Ljubljana und Graz noch einholen. Aber man darf auch die Ungarn nicht außer Acht lassen.”

Bei den Slowenen feiert Jure Dolinsek sein Comeback. Klemen Pretnar und Matevz Erman sind fraglich. Bei den Red Steelers geben weiter die Jungen den Ton an: Topscorer ist Rok Ticar mit 44 Punkten (16 Tore, 28 Assists), macht Platz 3 im Ligavergleich. Und mit Robert Sabolic stellt der HKJ auch den zweitbesten Torjäger der Liga (24 Treffer).

Villach ohne Joshua Langfeld nach Jesenice
Der EC REKORD-Fenster VSV ist derzeit das Team der Stunde. Die Adler holten aus den letzten sieben Runden 13 Punkte. Am Freitag besiegten die Kärntner zu Hause SAPA Fehervar AV19 3:2 und verbesserten sich in der Tabelle auf Platz 3. „Unsere Leistung war gut genug für zwei Punkte. Allerdings war unsere Intensität im Spiel und unser Körpereinsatz nicht auf dem besten Niveau“, analysierte Headcoach Johan Strömwall kurz.

Jesenice – ein guter Boden für die Adler
Nun wartet auf Jonathan Ferland und Company am Sonntag das Gastspiel in Jesenice. In der Stahlstadt scheinen sich die Adler zu Hause zu fühlen, gewannen die letzten fünf Spiele im Dvorana Podmezakla! Zuletzt verloren die Kärntner in der Stahlstadt am 28. Dezember 2008 3:4. Der 47-jährige Schwede erwartet sich jedenfalls ein schwierige Aufgabe für sein Team: „Ich erwarte mir eine schwierige Aufgabe. Die Slowenen spielen um ihr Leben, denn sie kämpfen noch um einen Play-off-Platz. Wir müssen wieder unsere Stärken ausspielen.“

Im Tor wird am Sonntag Bernhard Starkbaum zum Einsatz kommen. Verteidiger Gerhard Unterluggauer feiert sein Comeback. Die Adler müssen am Sonntag allerdings auf Joshua Langeld, der eine Woche auf Heimaturlaub weilt, verzichten. „Wir stellen daher um. Tomaz Razingar wird seinen Platz einnehmen“, so der Trainer. Michael Köfeler rückt nach. Topscorer der Villacher ist Roland Kaspitz mit 44 Punkten. Michael Raffl führt mit 19 Treffern (43 Punkten) die klubinterne Torschützenliste an.

Sonntag, 16. Jänner 2011, 18:00.
HK Acroni Jesenice – EC REKORD-Fenster VSV (194).
Schiedsrichter: GEBEI, Bedö, Widmann.

Bisherige Saisonduelle:
12.09.2010: HK Acroni Jesenice – EC REKORD-Fenster VSV 4:6 (2:3, 1:3, 1:0)
05.11.2010: EC REKORD-Fenster VSV – HK Acroni Jesenice 1:5 (1:3, 0:1, 0:1)
19.11.2010: EC REKORD-Fenster VSV – HK Acroni Jesenice 3:2 n. V. (2:2,0:0,0:0,1:0)
23.12.2010: HK Acroni Jesenice – EC REKORD-Fenster VSV 3:4 (1:3, 1:1, 1:0)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV