Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Alba Volan beendet Durststrecke in Villach



Teilen auf facebook


Sonntag, 26.Dezember 2010 - 20:27 - Drei Jahre lang war Alba Volan ohne Sieg in Villach geblieben, jetzt war es aber wieder einmal so weit. Die Ungarn setzten sich beim bisherigen Angstgegner mit 3:2 durch und meldeten sich mit diesem Erfolg wieder über dem Play Off Strich zurück. Der VSV verliert schön langsam den Anschluss an die Top 3.

Der EC REKORD-Fenster VSV tat sich im ersten Drittel sehr schwer gegen SAPA Fehervar AV19. Die Ungarn standen sehr tief im eigenen Drittel und suchten ihr Glück im Konter. In der 5. Minute ließen die Teufel erstmals durch Viktor Tokaji ihre Gefährlichkeit aufblitzen. Nur kurze Zeit später (6.) testete Eric Johansson VSV-Goalie Gert Prohaska aus kurzer Distanz. Die Adler fanden einfach nicht zu ihrem Spiel und die Teufel machten das, was sie am Besten konnten – nämlich Kontern: Die Villacher verloren im Powerplay den Puck und ermöglichten den Gästen dadurch einen Konter durch Csaba Kovacs und Eric Johansson, den Letzterer erfolgreich zum 1:0 abschloss (11.). Nur drei Minuten später erhöhten die Ungarn auf 2:0 und abermals schlugen die Teufel bei einem Konter zu: Krisztian Palkovics bediente mit aller Routine aus dem eigenen Drittel heraus Arpad Mihaly, der alleine auf Gert Prohaska zog und im Fallen auf 2:0 stellte. Die Adler versuchten es in der Folge mit Verzweiflungsschüssen aus der Distanz, jedoch ohne Erfolg. Die Gäste waren dem dritten Treffer da schon näher: Drei Minuten vor Schluss scheiterte Csaba Kovacs aus kurzer Distanz und nach einem Fehler von Gert Prohaska schoss Routinier Krisztian Palkovics mit der Backhand neben das leere Tor.

Der EC REKORD-Fenster VSV kam mit viel Elan aus der Kabine zurück und vergab nach nur 20 Sekunden durch Tomaz Razinger die große Chance auf das 1:2. Der Anschlusstreffer ließ aber nicht lange auf sich warten: Jonathan Ferland nahm sich in der 22. Minute ein Herz, zog aus relativ spitzem Winkel ab und bezwang Zoltan Hetenyi über dessen Stockhand genau ins Kreuzeck. In der Folge entwickelte sich ein Spiel Villach gegen Zoltan Hetenyi, der allerdings groß aufspielte und alle Chancen der Adler - Kristler-Schlenzer (28.), Razinger-Kracher (31.), Bacher-Weitschuss (31.), Martins Onetimer (34.) aus kurzer Distanz und ein Altmann-Solo (35.) - zu Nichte machte. Außerdem schoss Derek Damon aus spitzem Winkel ins Außennetz. Die Ungarn kamen erst im Finish zu zwei Chancen: Einen Schuss von Balazs Ladanyi.html'>Balazs Ladanyi auf das kurze Kreuzeck wehrte Prohaska sicher über das Tor ab und Marton Vas scheiterte aus spitzem Winkel.

Die Ungarn versteckten sich im Schlussdrittel nicht und fanden zu Beginn durch Marton Vas und Istvan Sofron Chancen vor. Auf der Gegenseite prüfte Michael Raffl mit einem verdeckten Schuss Zoltan Hetenyi. In der 50. Minute die Vorentscheidung: Nach einem Konter schloss Andras Benk zum 3:1 ab. Im Finish setzten die Kärntner nochmals alles auf eine Karte: Bereits 2:30 Minuten vor dem Ende verließ Goalie Gert Prohaska das Eis und bei 6 gegen 4 konnte Gerhard Unterluggauer sein Team nochmals auf 2:3 heranbringen. Weitere Treffer fielen aber nicht: Die Ungarn verfehlten das leere Tor bzw. trafen nur die Stange und bei der letzten Chance der Villacher stand Kapitän Jonathan Ferland bei einem Schuss von Verteidiger Gerhard Unterluggauer im Weg. SAPA Fehervar AV19 siegte mit 3:2 und feierte den ersten Sieg in Villach seit über drei Jahren. Die Adler mussten sich nach vier Siegen wieder geschlagen geben.

EC Rekord Fenster VSV - SAPA Fehervar AV19 2:3 (0:2, 1:0, 1:1)
Zuschauer: 3.800
Referees: FALKNER R.; TRATTNIG R., ZEHENTHOFER W.
Tore: FERLAND J. (21:51 / DAMON D., RAFFL M.), UNTERLUGGAUER G. (57:44 / DAMON D., RAFFL M.) resp. JOHANSSON E. (10:26 / KOVACS C.), MIHALY A. (13:03 / PALKOVICS K.), BENK A. (49:24 / FEKETE D., KOVACS C.)
Goalkeepers: PROHASKA G. (59 min. / 26 SA. / 3 GA.) resp. HETENYI Z. (60 min. / 34 SA. / 2 GA.)
Penalty in minuten: 24 (MISC - DAMON D.) resp. 14

Die Kader:
EC Rekord Fenster: ALTMANN M., BACHER S., DAMON D., FERLAND J., KASPITZ R., KRISTLER A., KUZNIK G., LANGFELD J., MARTIN M., MARTINZ C., MEINHARDT T., MITCHELL K., PETRIK B., PETRIK N., PROHASKA G., RAFFL M., RAZINGAR T., RYAN M., STARKBAUM B., TOFF N., UNTERLUGGAUER G., WIEDERGUT A.

SAPA Fehervar AV19: ACKESTRÖM O., BENK A., DURCO J., FEKETE D., HETENYI Z., HORVATH A., JOBB D., JOHANSSON E., KOVACS C., LADANYI B., MAKLARI E., MIHALY A., NAGY G., ORBAN A., PALKOVICS K., SATOSAARI T., SOFRON I., TOKAJI V., VAS M., VASZJUNYIN A.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
Fehervar AV19