img_8865.jpg Klemenschitz

Neuzugang schießt VSV zum Heimsieg



Teilen auf facebook


Freitag, 19.November 2010 - 22:04 - Ausgerechnet Neuzugang Josh Langfeld beendete die Negativserie des VSV vor eigenem Publikum. Im Karawankenderby gegen den HK Jesenice ging es mit einem 2:2 bis in die Verlängerung, in welcher der Neo-Villacher in der 64. Minute den Sieg fixierte.

Villach drückte von Beginn an auf das Tempo. Bereits nach 39 Sekunden verschoss Jonathan Ferland nach einem Stanglpass von Roland Kaspitz nur knapp. Nach 3:25 Minuten gab es dann erstmals Tor-Alarm in Villach: Nachdem Jaakko Suomalainen kurz zuvor noch einen satten Schuss von Benjamin Petrik abwehren konnte, war er beim nächsten Hammer von Verteidiger Gerhard Unterluggauer von der blauen Linie ohne Chance.
Erst ab der fünften Minute kam der HK Acroni Jesenice besser ins Spiel und dreht mit einem Doppelschlag innerhalb von 89 Sekunden die Partie: Brett Lysak nützte zwei Unsicherheiten in der Villacher Defensive eiskalt zu zwei Treffern. Die Gastgeber schlugen daraufhin aber prompt zurück: Stefan Bacher schloss nur 40 Sekunden später ein Solo wunderschön ab und erzielte damit seinen ersten Treffer in der Erste Bank Eishockey Liga. Danach diktierte der EC REKORD-Fenster VSV wieder das Spielgeschehen und war durch Derek Damon, Josh Langfeld, Kapitän Jonathan Ferland und Matt Ryan seinem dritten Treffer sehr nahe.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts ließen die Hausherren die große Chance auf die Führung aus: Die Villacher konnten ein 69 Sekunden dauerndes 5:3-Powerplay nicht nützen. Die beste Chance hatte in der 24. Minute Jonathan Ferland, nach dessen Schuss HKJ-Defender Mitja Robar den Puck gerade noch von der Torlinie wegschlagen konnte. Die Draustädter waren die spielbestimmende Mannschaft, machten jetzt auch sehr viel Druck. Doch sämtliche Schüsse stellten HKJ-Torhüter Jaakko Suomalainen kaum vor größere Probleme. Pech hatte in der 31. Spielminute Tomaz Razinger mit einem Stangenschuss. Die Slowenen konnten im Mitteldrittel kaum Akzente setzen, kamen nur sporadisch vors Tor von Bernhard Starkbaum. Somit blieb es nach 40. Minuten beim 2:2-Unentschieden.

Im Schlussdrittel hatte der HK Acroni Jesenice einige gute Möglichkeiten, doch Jure Dolinsek (42.), Toni Dahlman (48.) und Youngster Rok Ticar (56) scheiterten allesamt. Die beste Chance der Villacher hatte Kapitän Jonathan Ferland, der alleine vor Jaakko Suomalainen scheiterte. In der 58. Minute hätten die Kärntner das Match fast noch vorzeitig entschieden: Doch ein Hammer von Kevin Mitchell prallte von der Stange zurück und Jonathan Ferland konnte den Rebound nicht nützen. In der Overtime schoss schließlich Neuzugang Josh Langfeld den EC REKORD-Fenster VSV zum Sieg.

EC Rekord Fenster VSV - HK Acroni Jesenice 3:2 n.V. (2:2, 0:0, 0:0, 1:0)
Zuschauer: 4.200
Referees: GEBEI P.; BEDO P., NEMETH M.
Tore: UNTERLUGGAUER G. (03:25 / DAMON D., MARTIN M.), BACHER S. (10:58 / RAFFL M.), LANGFELD J. (62:53 / DAMON D., MARTIN M.) resp. LYSAK B. (08:49 / TICAR R., WERNER E.), LYSAK B. (10:18 / DAHLMAN T., TICAR R.)
Goalkeepers: STARKBAUM B. (62 min. / 29 SA. / 2 GA.) resp. SUOMALAINEN J. (62 min. / 35 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 8 resp. 8

Die Kader:
EC Rekord Fenster: ALTMANN M., BACHER S., DAMON D., ESSMANN K., FERLAND J., KASPITZ R., KRISTLER A., KUZNIK G., LANGFELD J., MARTIN M., MARTINZ C., MITCHELL K., PETRIK B., PETRIK N., PLATZER P., PROHASKA G., RAFFL M., RAZINGAR T., RYAN M., STARKBAUM B., UNTERLUGGAUER G., WIEDERGUT A.

HK Acroni Jesenice: BECKETT J., BRUS M., DAHLMAN T., DOLINSEK J., ERMAN M., HAFNER T., JEGLIC Z., KURALT A., LYSAK B., NOLAN D., O'KEEFE M., PRETNAR K., ROBAR M., SABOLIC R., SKOLNEY W., SODJA U., SUOMALAINEN J., SUSANJ G., TICAR R., WERNER E., ZIDAN A.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV