© by WU2005

Österreich gewinnt nur knapp gegen Ungarn



Teilen auf facebook


Samstag, 10.April 2010 - 22:31 - Österreich gewann auch das zweite Spiel an diesem Wochenende in Budapest. Diesmal siegte das Team von Bill Gilligan nach hartem Kampf mit 3:2 (1:1, 2:1, 0:0) gegen Ungarn. Gerhard Unterluggauer feierte sein 200. Länderspiel.

Im zweiten Spiel binnen 24 Stunden hatte das österreichische Nationalteam wesentlich härter zu kämpfen als am Vortag beim 4:1 Sieg gegen Norwegen. Teamchef Bill Gilligan brachte zwar wieder alle vier Blöcke in Über- und Unterzahl zum Einsatz, dennoch wirkte die Mannschaft ein wenig müde. Vor dem Spiel gab es eine Ehrung für Gerhard Unterluggauer, der sein 200. Länderspiel bestritt.

Ähnlich wie gestern starteten die Österreicher langsam ins Spiel, die Ungarn versuchten sehr aggressiv den Spielrhythmus des rot-weiß-roten Teams zu stören. Dennoch gelang den Gästen die Führung durch die erneut erfrischend aufspielende vierte Linie. Thomas Hundertpfund versuchte von hinter der verlängerten Torlinie die Scheibe vor das Tor zu passen und irgendwie landete der Puck dabei im Netz. Die Führung währte allerdings nur 20 Sekunden, denn der aufgerückte Verteidiger Horvath traf im Gegenzug.

Im zweiten Drittel fanden die Österreicher besser ins Spiel und nach einem idealen Querpass von Oliver Setzinger traf David Schuller zur neuerlichen Führung. Doch erneut gelang den von Ted Sator betreuten Gastgebern nach einer Einzelleistung von Palkovics der Ausgleich. Noch im zweiten Drittel schafften aber die Österreicher zum dritten Mal die Führung. Diesmal traf Setzinger aus einer 2 gegen 1 Situation nach Vorlage von Thomas Raffl.

Der letzte Abschnitt brachte wenige positive Höhepunkte. Leider verletzte sich der junge Markus Pirmann und musste vom Eis gebracht werden. Nach einem Bruch einer Plexiglasscheibe musste außerdem das Spiel für rund 15 Minuten unterbrochen werden. Spannend wurde es erst am Ende, als die Ungarn ohne Tormann mit 6 gegen 4 in der Schlussminute auf den Ausgleich drängten. Fabian Weinhandl hielt jedoch den Sieg fest und sicherte den Österreichern den zweiten Sieg an diesem Wochenende.

Nach dem Spiel kam es noch zu einem Penaltyschießen, das die Ungarn mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Für Österreich traf der Jubilar Gerhard Unterluggauer.

Unterm Strich war Ungarn für das Team auf alle Fälle eine Reise wert. Man holte sich mit zwei Siegen weiteres Selbstvertrauen für die Weltmeisterschaft. Außerdem machte der gesamte Kader mit der gezeigten Leistung Bill Gilligan die Entscheidung schwer, wen er schlussendlich nach Tilburg mitnehmen wird.

Ungarn - Österreich 2:3 (1:1, 1:2, 0:0)
Tore Ungarn: Horvath (14./pp), Palkovics (32.)
Tore Österreich: Hundertpfund (14./pp), Schuller (25.), Setzinger (36.)

Aufstellung Österreich
Tor:
Weinhandl
Starkbaum

Verteidigung:
Unterluggauer - Elick
Werenka - Pöck
Reichel - Ph. Lakos
Oraze - Kirisits
Klimbacher

Sturm:
Th. Raffl – Schuller –Setzinger
Hager - Kaspitz – P. Harand
Herzog – Ch. Harand - Peintner
Hundertpfund – Ofner - Pirmann