Pastl

Österreich mit klarem Testsieg gegen Kroatien



Teilen auf facebook


Mittwoch, 31.März 2010 - 21:54 - Das Österreichische Eishockey Nationalteam gewann heute ein Freundschaftsspiel in Zagreb gegen Kroatien ohne an die Grenzen gehen zu müssen sicher mit 5:2 (3:0, 1:1, 1:1). Thomas Raffl und Chris Harand trafen jeweils im Doppelpack.

Teamchef Gilligan spielte heute mit dem jungen Klagenfurter Rene Swette im Tor, sein Teamkollege David Schuller wurde noch geschont, da er noch nicht zu 100% fit ist. Dennoch schickte der österreichische Teamcoach vier komplette Blöcke aufs Eis.

Bereits im ersten Drittel zeichnete sich die klare Überlegenheit der Österreicher ab, die sich auch in Toren niederschlug. Chris Harand brachte seine Farben bereits in der zweiten Minute in Front. Der Stürmer der Moser Medical Graz 99ers zeichnete dann auch für den zweiten Treffer verantwortlich. Bei 5 gegen 3 staubte er trocken ab. Noch im ersten Drittel legten die in allen Belangen überlegenen Österreicher den dritten Treffer nach, als Gerhard Unterluggauer nach Pass von Mickey Elick traf.

Im Mitteldrittel hatten die Gäste zwar weiterhin klar mehr vom Spiel, die Chancenauswertung klappte aber überhaupt nicht nach Wunsch. Immer wieder war bei Kroatiens Goalie Vanja Belic Endstation. So gelang den beherzt kämpfenden Kroaten, die übrigens insgesamt 29 Spieler zum Einsatz brachten, sogar aus einem Konter durch Youngster Dominik Kanaet der Anschlusstreffer. Praktisch im Gegenzug stellte aber Österreich den alten Abstand wieder her, als Thomas Raffl einen Unterluggauer-Schuss in der Schlussminute des zweiten Abschnittes abfälschte.

Raffl war es dann auch, der in der 44. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 5:1 erhöhte. Danach verabsäumte es das rot-weiß-rote allerdings, einen höheren Sieg herauszuschießen. So schafften die Kroaten in der Schlussminute noch einmal Resultatskosmetik: Kanaet traf im Powerplay in der Schlussminute zum 2:5 Endstand.

Unterm Strich war es ein willkommener Test für die Österreicher, auch wenn die Kroaten nicht die Stärke der Gegner bei der kommenden Weltmeisterschaft hatten. „Wichtig für uns war es, dass wir wieder ein Spiel hatten nach dem langen Trainingslager“, meinte Doppeltorschütze Chris Harand nach dem Spiel. „Phasenweise war unser Spiel schon ganz gut, allerdings waren auch noch einige Fehler dabei, wodurch wir uns um einen möglichen höheren Sieg gebracht haben. In Holland werden wir besser spielen müssen, um gegen die Niederlande oder die Ukraine zu reüssieren“, so der gebürtige Wiener im Hinblick auf die kommenden Aufgaben.

Kroatien – Österreich 2:5 (0:3, 1:1, 1:1)
Tore Kroatien: Kanaet (39., 60./pp)
Tore Österreich: Ch. Harand (2., 13./pp2), Unterluggauer (18./pp), Th. Raffl (40., 44.)

Aufstellung Österreich
Tor:
Swette
Starkbaum

Verteidigung:
Unterluggauer - Elick
Werenka - Klimbacher
Oraze - Ph. Lakos
Reichel - Kirisits
Altmann

Sturm:
Th. Raffl - Kaspitz – Hager
P. Harand - Rotter – St. Geier
Kristler – M. Geier- Hundertpfund
Herzog – Ch. Harand - Peintner