DEL: Sieg und Niederlage für die Österreicher



Teilen auf facebook


Samstag, 16.November 2002 - 7:03 - Einen Sieg für Martin Ulrich und Gerhard Unterluggauer mit der DEG gegen Schwenningen, aber eine Niederlage für Christoph Brandner mit Krefeld gab es in der 20. DEL Runde für die Österreicher in der Deutschen Profiliga.

Einen Treffer konnte Martin Ulrich zum 4:2 Heimerfolg seiner DEG gegen die Schwenninger Wild Wings beisteuern und damit erheblich zum Gewinn von drei Punkten beitragen.



Weniger gut lief es für Christoph Brandner und die Krefeld Pinguine, die zwar gegen die Iserlohn Roosters mit 2:0 in Führung gingen, doch dann lief nichts mehr zusammen und es setzte noch eine 2:3 Niederlage nach Verlängerung!



Den zweiten Erfolg in Serie konnten die Hamburg Freezers vor mehr als 9.000 Fans in der neuen Color Line Arena feiern, während die DEL Spitze mit Mannheim, Köln und Berlin ebenfalls keine Punkte abgab.



DEL Ergebnisse der 20. Runde (15.11.)
Hannover Scorpions - Kölner Haie 2-3 (0-3, 1-0, 1-0)
Adler Mannheim - Nürnberg Ice Tigers 7-3 (3-1, 1-1, 3-1) Hamburg Freezers - Frankfurt Lions 4-2 (0-1, 2-0, 2-1)
Eisbären Berlin - ERC Ingolstadt 3-1 (1-1, 1-0, 1-0)
Augsburger Panther - Kassel Huskies 2-3 (0-1, 1-0, 1-1, 0-1)
DEG Metro Stars - Schwenninger Wild Wings 4-2 (1-0, 1-1, 2-1)
Krefeld Pinguine - Iserlohn Roosters 2-3 (0-0, 2-2, 0-0, 0-1)