Eisenbauer

Zeltweg mit großem Respekt gegen Angstgegner Weiz



Teilen auf facebook


Freitag, 29.Januar 2010 - 14:01 - Steirerderby im Kampf um den Einzug des Halbfinales der Oberliga: Der EV aicall Zeltweg empfängt als Tabellendritter den Tabellensechsten, die Volksbank Bulls aus Weiz.

Die Fans dürfen eine spannende Serie der beiden Mannschaften erwarten. Im Grunddurchgang ist man dreimal aufeinander getroffen. Zweimal konnten sich die Löwen (7:6 und 4:3) durchsetzen und einmal die Weizer mit einem 7:3 Erfolg.

Das Saisonziel ist beim EV aicall Zeltweg weiterhin das Erreichen des Finales und Obmann Robert Weber ist überzeugt, dass das machbar ist: „Wir hatten in dieser Saison noch nicht wirklich einen konstanten Lauf. Ich hoffe, das wird sich in den Play-offs ändern. Jeder Gegner in den Play-offs ist ein schwerer Gegner. Unsere Mannschaft muss bereit sein, dann kann sie auch das angestrebte Saisonziel erreichen. Vor allem in den Heimspielen brauchen wir die Unterstützung unserer Fans. Ich hoffe sie kommen zahlreich zu den Spielen, um die Mannschaft anzufeuern."

Im Lager der Weizer zeigt man sich vorsichtig optimistisch. Mit der Viertelfinalpaarung ist man mehr als zufrieden, zumal es das erwünschte Derby gibt. „Für den Verein ist ein Steirerderby natürlich optimal“, freut sich Obmann Andreas Hofer. „Denn es kommen mehr Zuschauer, auch weil die Fans auch zu den Auswärtsspielen mitfahren.“

Sportlich scheinen die Zeltweger den Weizern zu liegen. Einmal siegte man klar, zweimal unterlag man mit einem Tor Unterschied. „In allen drei Spielen hätten wir gewinnen können. Entscheidend wird sein, wie wir die erste Linie in den Griff bekommen“, warnt Hofer im Vorfeld vor allem vor der Topformation der Zeltweger mit Jaka Avgustincic, Yuri Tsurenkov und Gerhard Göttfried.

Samstag, 30.01.2010 19:30 Uhr
EV Aicall Zeltweg – Volksbank Bulls Weiz
SR: Robert FALKNER, Heinz BAUMGARTNER, Martin SMEIBIDLO

passende Links:
EV aicall Zeltweg