gepa-10090972011.jpg GEPA/Red Bull

VSV verteidigt weiße Weste



Teilen auf facebook


Freitag, 18.September 2009 - 21:25 - Auch Vizemeister Salzburg konnte die weiße Weste des VSV nicht anpatzen: die Villacher feierten einen hart erkämpften 5:4 Auswärtssieg bei den Red Bulls und bleiben damit Tabellenführer in der EBEL.

Der EC VSV eilt in der Erste Bank Eishockey Liga weiter von Sieg zu Sieg: Mit dem 5:4-Erfolg bei Vizemeister EC Red Bull Salzburg haben die Adler drei Siege aus drei Spielen eingefahren. Die Besten: Kiel McLeod und Gert Prohaska.

Ausverkauftes Haus im Salzburger Volksgraten: „Ladies Night“ und die guten Leistungen in der Vorbereitungen brachten reichlich Zuseher auf die Ränge. Doch es war der EC VSV, der zu Beginn den Ton angab. Mit mächtig Benzin im Tank kamen die noch ungeschlagenen Adler aus der Kabine. Nach drei Minuten fiel der erste Treffer: Andreas Kristler schickte Roland Kaspitz und der überwand LeNeveu zum 1:0. Gleich darauf traf Mickey Elick nach Pass von Gerhard Unterluggauer. Salzburg war kurz geschockt, konnte aber zunächst Prohaska nicht überwinden.

Die Regier-Show und der McLeod-Auftritt
Erst als Jonathan Ferland draußen saß, können die Hausherren anschreiben. Manuel Latusa mit einem Idealpass auf Steven Regier, und der Stürmer netzte mit seinem ersten Treffer in der Erste Bank Eishockey Liga ein. Latusa verpasst nur zehn Sekunden später mit einem Schuss an die Stange den Ausgleich. Darum ging es mit 1:2 in die Pause. Regier verdoppelte sein Trefferkonto nach 28 Minuten, Was für ein Schuss von der blauen Linie des Kanadiers! Koch brachte die Hausherren danach gar in Führung, doch dabei sollte es nicht bleiben. Nach einem Zweikampf mit Kiel McLeod musste Matthias Trattnig vom Eis – er kam erst im Schlussdrittel zurück aufs Eis. Dann wurde Ferland von LeNeveu von den Beinen geholt und McLeod verwertete den verhängten Penalty eiskalt, LeNeveu war mit dem Schoner dran, es reichte aber zum erneuten Ausgleich. Ein spannendes Schlussdrittel bahnte sich an.

Entsprechend ging es wieder los. Schwere Schnitzer in der Salzburger Abwehr, McLeod spritzte dazwischen, schnappte sich den Puck und netzte zur neuerlichen Führung der Villacher ein. Das ohnehin schon ausgezeichnete und offensiv geführte Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. Die Adler sorgten gleich für den nächsten Schock. McLeod ernut mit viel Übersicht auf Kristler, der zum 3:5 traf, während Wilhelm Lanz auf der Strafbank saß. Doch Salzburg steckte nicht auf. Jonathan Filewich gelang der Anschlusstreffer - Prohaska war die Sicht verstellt. Es waren noch mehr als zwei Minuten zu gehen, eine lange Zeit in einem Eishockey-Spiel. Doch es sollte nicht sein. Salzburg warf zwar alles nach vorne, nahm den Goalie vom Eis und Welser hatte in der Schlussminute die Chance auf den Ausgleich. Der starke Prohaska war bereits auf dem Boden, doch die Scheibe flatterte und Welser bekam sie nicht über die Linie. Ein schönes, schnelles und offensives Spiel wurde von der Mannschaft gewonnen, die ihre Chancen besser nutzte.

EC Red Bull Salzburg - EC VSV 4:5 (1:2, 2:1, 1:2)
Zuschauer: 3.306
Referees: TRILAR V.; KOROSEC G., LESNJAK A.
Tore: REGIER S. (11:39 / KOCH T., LATUSA M.), REGIER S. (27:17 / KOCH T., WELSER D.), REGIER S. (32:09 / KOCH T., WELSER D.), FILEWICH J. (57:08) resp. KASPITZ R. (02:08 / KRISTLER A.), FERLAND J. (03:16 / ELICK M.), MCLEOD K. (37:42), MCLEOD K. (41:44 / KRISTLER A., KASPITZ R.), KRISTLER A. (47:51 / MCLEOD K.)
Goalkeepers: LENEVEU D. (59 min. / 25 SA. / 5 GA.) resp. PROHASKA G. (60 min. / 35 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 10 resp. 18

Die Kader:
EC Red Bull Salzburg: DUNCAN R., FEICHTNER A., FILEWICH J., FISCHER M., GERGEN M., GOEPFERT R., HEINRICH D., KOCH T., LANZ W., LATUSA M., LEMBACHER R., LENEVEU D., PEWAL M., REBEK J., REGIER S., SCHIECHL M., SIKLENKA M., TRATTNIG M., ULMER M., WELSER D., WIEDERGUT A., WILSON K.

EC VSV: BACHER S., BAN C., ELICK M., FERLAND J., KASPITZ R., KRISTLER A., KROMP W., MARTIN M., MARTINZ C., MCLEOD K., PETRIK B., PETRIK N., PFEFFER T., PINTER P., PROHASKA G., RAFFL M., STARKBAUM B., TOFF N., UNTERLUGGAUER G., WAHLBERG M.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
EC Red Bull Salzburg