Eisenbauer

Junge Österreicher fordern Weltmeister Russland



Teilen auf facebook


Freitag, 03.April 2009 - 16:56 - Der Weltmeister kommt! Im Zuge der WM-Vorbereitung trifft das ÖEHV Nationalteam zweimal auf Russland. Bei den Länderspielen in Innsbruck bekommen wieder einige junge Spieler eine Chance.

Österreichs Nationalteam schlägt am Sonntag seine Zelte in Innsbruck auf, um sich auf die 2009 IIHF Weltmeisterschaft vorzubereiten. Dabei bestreitet die Mannschaft von Lars Bergström am 8. und 10. April zwei Länderspiele gegen den amtierenden Weltmeister Russland.

Bei der ersten Begegnung am Mittwoch, bei welcher die Teamspieler von KAC und Red Bull Salzburg noch fehlen werden, feiern gleich sieben Cracks ihr Debüt für die Senioren-Nationalmannschaft. Zwei davon hüten das Tor: Bernhard Starkbaum, der heuer mit einer Fangquote von 92,46 Prozent drittbester Goalie der Erste Bank Eishockeyliga war.

Sein Backup ist Marco Wieser, der heuer mit der U20-Mannschaft sensationell den Aufstieg in die höchste Spielklasse schaffte. Mit einer Fangquote von 93,67 % war er bester Torhüter der Weltmeisterschaft Division I in Aalborg.

Als eine weitere Mannschaftsstütze dieses erfolgreichen U20-Teams zeichnete sich Michael Schiechl aus. Mit acht Punkten (zwei Tore, sechs Assists) in fünf Partien wurde er drittbester Scorer des Turniers.
Andreas Kristler ist ein 90er Jahrgang und damit neben Marco Wieser das Teamküken. Die weiteren Debütanten: Stefan Bacher, Benjamin Petrik und Nico Toff, die heuer jeweils über 50 Spiele für den VSV in der Erste Bank Eishockeyliga bestritten haben.

„Das sind Spieler mit Zukunft“, erklärt Lars Bergström. „Sie haben heuer in der Liga einen guten Eindruck hinterlassen. In ihnen steckt viel Potenzial.“

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr – nämlich am 9. April 2008 – trafen beide Mannschaften ebenfalls in Innsbruck aufeinander. Das Torfestival endete mit 9:7 für Russland. Zehn Tage später feierten Kalt & Co den Wiederaufstieg.

Vom aktuellen Kader waren damals acht Spieler mit an Bord: Dieter Kalt, Robert Lukas, Oliver Setzinger, Philippe Lakos, Martin Oraze, Gerhard Unterluggauer, Markus Peintner und Roland Kaspitz.

Lars Bergström freut sich auf die Spiele: „Wir können keinen besseren Gegner finden. Wir dürfen uns geehrt fühlen, dass der amtierende Weltmeister hier antritt – und das gleich zweimal. Den Russen scheint es im letzten Jahr bei uns gefallen zu haben.“

Bescheidenes Interesse
Obwohl man in Innsbruck in naher Zukunft wohl kaum mehr erstklassiges Eishockey zu sehen bekommen wird, hält sich das Interesse an diesen beiden Länderspielen gegen den Weltmeister schwer in Grenzen. 800 Karten sollen erst verkauft worden sein. Ein Wert der zum Nachdenken anregen sollte. Beim Länderspiel in Ungarn waren knapp 9.000 Fans beim Länderspiel gegen Finnland dabei.

WM-Vorbereitung, 4. bis 23. April 2009

Mittwoch, 8. April 2009, Innsbruck
Österreich – Russland, 19.15 Uhr

Freitag, 10. April 2009, Innsbruck
Österreich – Russland, 20.30 Uhr
(live ab 20.15 Uhr auf ORF Sport Plus)


Der Kader für die Testspiele

Tor Starkbaum Bernhard - EC VSV (AUT) Wieser Marco - EC VSV (AUT)

Abwehr Altmann Mario - EV Vienna Capitals (AUT) Bacher Stefan - EC VSV (AUT) Lakos Andre - Traktor Chelyabinsk (RUS) Lakos Philippe - HC TWK Innsbruck "Die Haie" (AUT) Lukas Robert - EHC LIWEST Linz (AUT) Oraze Martin - EC VSV (AUT) Unterluggauer Gerhard - HC TWK Innsbruck "Die Haie" (AUT) Werenka Darcy - EV Vienna Capitals (AUT)

Angriff Ibounig Christoph - EHC LIWEST Linz (AUT) Kalt Dieter - Lulea HF (SWE) Kaspitz Roland - EC VSV (AUT) Kristler Andreas - EC VSV (AUT) Oberkofler Daniel - EHC LIWEST Linz (AUT) Ofner Harald - HC TWK Innsbruck "Die Haie" (AUT) Peintner Markus - EC VSV (AUT) Petrik Benjamin - EC VSV (AUT) Petrik Nicolas - EC VSV (AUT) Raffl Michael - EC VSV (AUT) Schiechl Michael - Eishockeyclub Graz 99ers (AUT) Setzinger Oliver - SC Langnau Tigers (SUI) Toff Nico - EC VSV (AUT)

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite