DEL: Tor für Unterluggauer



Teilen auf facebook


Montag, 07.Oktober 2002 - 6:10 - Auch ohne den verletzten Martin Ulrich bleibt die DEG in der DEL an der Tabellenspitze dran. Gegen Liganeuling Hamburg Freezers gab es einen 4:1 Heimerfolg und auch der Österreicher Gerhard Unterluggauer konnte jubeln.

Die DEG bleibt in der DEL auf Tuchfühlung mit der Spitze. Ohne den verletzten Martin Ulrich hatten die Rheinländer keine Probleme mit dem Aufsteiger aus Hamburg und siegten sicher mit 4:1 (2:0, 1:1, 1:0).



Bereits nach 6 Minuten war die Partie praktisch entschieden und die Düsseldorfer lagen nach zwei Power Play Toren mit 2:0 in Front. Den zweiten Treffer erzielte in der 6. Minute der Österreicher Gerhard Unterluggauer.



Die Hamburger konnten zwar im Mitteldrittel auf 1:2 verkürzen, doch ein abermaliges Power Play Tor der DEG verwies die Gäste in die Schranken. Der vierte Treffer der Rheinländer im letzten Drittel war nur mehr für die Statistik.



Nach 11 Spieltagen liegt die DEG nun auf Rang 3 der Liga und hat nur 3 Zähler Rückstand auf Rang 2 (Mannheim) und ist 7 Punkte hinter dem Leader Eisbären Berlin.



Die Krefeld Pinguine mit Christoph Brandner absolvieren ihre Partie der 11. Runde erst am morgigen Dienstag!