Pastl

Brandner-Comeback im Team



Teilen auf facebook


Freitag, 28.März 2008 - 14:10 - Am kommenden Montag versammelt sich Österreichs Nationalteam im Trainingslager in Innsbruck, wo sich die ÖEHV-Cracks auf die Länderspielserie vorbereiten. Fast fünf Jahre nach seinem letzten Auftritt im Teamdress feiert Christoph Brandner sein Comeback in der Nationalmannschaft. Die ersten Trainingseinheiten beginnen am Dienstag. Am 3. April startet mit der Partie gegen Dänemark die Länderspielserie. Dabei trifft Österreich durchwegs auf A-Nationen. Den Abschluss der WM-Vorbereitung bildet das Länderspiel gegen Russland am 9. April.

„Ich freue mich auf diese Spiele, denn es warten starke Gegner“, so Teamchef Lars Bergström. „Mit diesem Kader sind wir gut aufgestellt. Ich glaube, wir haben die richtige Mischung gefunden.“

Neben Kurt Harand steht Bergström sein Landsmann Johan Strömwall als Assistant Coach zur Seite. Der 48-Jährige war zuletzt Head Coach des Nationalligavereins EK Zell am See.

Johan Strömwall kennt die österreichischen Verhältnisse und war selbst Spieler beim KAC“, so ÖEHV-Präsident Dr. Dieter Kalt. „Von seiner Arbeit bei den Sommertrainingscamps hat bisher besonders der österreichischen Nachwuchs profitiert. Jetzt wird er auch Lars Bergström eine wichtige Stütze sein.“

Brandner mit Comeback
Nach dem Aus der Hamburg Freezers am vergangenen Mittwoch im Viertelfinale der DEL-Playoffs sagte Christoph Brandner Teamchef Lars Bergström seine Teilnahme bei der 2008 IIHF Weltmeisterschaft Division I in Innsbruck zu.

Sein letztes Teamspiel bestritt Brandner bei der Weltmeisterschaft in Finnland 2003: Am 6. Mai bezwangen die ÖEHV-Cracks die Ukraine mit 5:2. Insgesamt hat der 32-Jährige bisher 108 Partien für Österreich bestritten.

Brandner absolvierte 2003/04 35 NHL-Spiele für die Minnesota Wild. Nach einer weiteren Station in Södertälje/SWE wechselte er im August 2006 nach Hamburg. Vor wenigen Tagen gab Rekordmeister KAC die Verpflichtung von Christoph Brandner bekannt.

Länderspiele:
Do, 3. April 2008, Innsbruck
Österreich – Dänemark, 19:15

Sa, 5. April 2008, Innsbruck
Österreich – Dänemark, 18:00

Mo, 7. April 2008, Sterzing/Italien
Italien – Österreich, 20:00

Mi, 9. April 2008, Innsbruck
Österreich – Russland, 18:00


Kader für die Testspiele:
Tor. Divis Reinhard (EC Red Bull Salzburg (AUT)) Enzenhofer Hannes (EC KAC (AUT)) Penker Jürgen (EHC LIWEST Linz (AUT))

Abwehr: Gruber Gerd (EHC LIWEST Linz (AUT)) Iberer Florian (EHC LIWEST Linz (AUT)) Lakos Philippe (EV Vienna Capitals (AUT)) Lukas Robert (EC Red Bull Salzburg (AUT)) Oraze Martin (EC Pasut VSV (AUT)) Rebek Jeremy (EC KAC (AUT)) Ulrich Martin (EC Red Bull Salzburg (AUT)) Unterluggauer Gerhard (HC TWK Innsbruck "Die Haie" (AUT)) Werenka Darcy (EV Vienna Capitals (AUT))

Angriff: Baumgartner Gregor (EHC LIWEST Linz (AUT)) Brandner Christoph Hamburg Freezers (GER)) Harand Christoph (EC KAC (AUT)) Kalt Dieter (EC Red Bull Salzburg (AUT)) Kaspitz Roland (EC Pasut VSV (AUT)) Koch Thomas (EC Red Bull Salzburg (AUT)) Lukas Philipp (EHC LIWEST Linz (AUT)) Oberkofler Daniel (EHC LIWEST Linz (AUT)) Peintner Markus (EC Pasut VSV (AUT)) Pewal Marco (EC Red Bull Salzburg (AUT)) Raffl Thomas (EC Pasut VSV (AUT)) Schuller David (EC KAC (AUT)) Setzinger Oliver (HC Langnau Tigers (SUI)) Trattnig Matthias (EC Red Bull Salzburg (AUT)) Welser Daniel (EC Red Bull Salzburg (AUT))

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite