OLJ 2007/08, Logo auf Dress Eisenbauer.com

Laibach zieht ins Finale ein



Teilen auf facebook


Sonntag, 09.März 2008 - 20:15 - Der Sensationslauf von Olimpija Laibach geht weiter! Die Slowenen setzten sich im sechsten Halbfinale gegen Linz mit 2:0 durch und beendeten damit die Serie mit 4:2 Siegen. Im Finale wartet nun der alte und neue österreichische Meister Red Bull Salzburg.Im Premiere-Austria-Livespiel siegte der HDD ZM Olimpija Ljubljana gegen den EHC Liwest Black Wings Linz 2:0. Olimpija schoss beide Treffer in Überzahl. Die Slowenen schaffen somit in ihrem ersten Jahr in der Erste Bank Eishockey Liga den Finaleinzug. Dort wartet ab Donnerstag Titelverteidiger EC Red Bull Salzburg Salzburg.

Erneut ausverkauftes Haus am Tivoli: 5000 Fans sorgten heute im sechsten Semifinalspiel zwischen HDD ZM Olimpija Ljubljana und EHC Liwest Black Wings Linz für einen Hexenkessel.

Das Spiel nahm gleich ordentlich Fahrt auf: Die erste Chance hatten schon nach wenigen Sekunden die Linzer durch Raimund Divis, aber Alex Westlund im Tor der Slowenen war zur Stelle. Olimpija Ljubljana kam in der Anfangsphase gleich drei Mal - durch Brendan Yarema - vor das Tor der Black Wings. Die Linzer waren auf eine kontrollierte Defensive bedacht und spielten bei Puckgewinn flott aus dem eigenen Drittel heraus und kamen so immer wieder gefährlich vor das Gehäuse der Gastgeber. Die Slowenen wollten den Führungstreffer, jedoch in den ersten 20 Minuten ohne Erfolg: Ob Yarema, Zupancic von rechts außen, Petriläinen oder Intranuovo: sie alle blieben in der Defensive der Black Wings stecken oder scheiterte an Jürgen Penker. Die beste Chance hatte Intranuovo in der 10. Minute nach Zuspiel von Todd Elik: Frontal vor Penker brachte er die Scheibe nicht im Tor unter. Einige Passe der Slowenen waren zu ungenau oder wurden von der Boni-Truppe abgefangen, wodurch sich den Oberösterreichern gute Gegenstöße geboten haben.

Wieder das Power Play...
Die Black Wings begannen das Mitteldrittel in Überzahl Todd Elik noch für 1:26 Minuten auf der Strafbank) und bestimmten in dieser Phase das Spielgeschehen, machten Druck. In der 25. Minute wendete sich das Blatt: Für zwei Minuten Überzahl Olimpija Ljubljana: Und nach einigen Augenblicken jubelten erstmals die 5000 Fans. Allerdings wurde der Treffer wegen Torraumabseits nicht anerkannt. Das Match ging hin und her, beide Teams schenkten sich nichts: In der 28. Minute abermals Powerplay Olimpija: Nach nur 35 Sekunden stocherte - nach einem Schuss von Brendan Yarema - Topgoalgetter Ralph Intranuovo, den von Jürgen Penker nach vorne abgewehrten Puck, ins Tor. Es war der 25. Saisontreffer - der neunte im Powerplay – des Kanadiers. In der Folge ging es hin und her. Die Linzer gaben Vollgas, scheiterten aber immer wieder an Westlund. Für die Hausherren ließ Brendan Yarema eine Solochance aus.

Auch im Schlussdrittel ging es hin und her: Olimpija Ljubljana drängte auf die Entscheidung, die Black Wings auf den Ausgleich: Im PP sorgte schließlich Brendan Yarema (54.) mit dem 2:0 für die Entscheidung. Der Stürmer verwertete einen Abpraller von Kapitän Tomaz Vnuk. 5000 Fans standen wie eine Mauer hinter ihrem Team und sangen, „we are the champions“. Viertes Saison-Shutout für Alex Westlund. Die Slowenen setzten sich mit 4:2 in der Best-of-seven-Halbfinalserie durch. Ljubljana steht somit im ersten Jahr in der Erste Bank Eishockey Liga im Finale, wo ab Donnerstag Titelverteidiger EC Red Bull Salzburg wartet.

HDD ZM Olimpija Ljubljana - EHC LIWEST Linz 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Zuschauer: 5.000
Referees: CERVENAK P.; SMETANA L., FALKNER R.
Tore: INTRANUOVO R. (28:03 / ELIK T., YAREMA B.), YAREMA B. (53:47 / VNUK T., ZUPANCIC N.) resp.
Goalkeepers: WESTLUND A. (60 min. / 32 SA. / 0 GA.) resp. PENKER J. (60 min. / 34 SA. / 2 GA.)
Penalty in minuten: 8 resp. 14

Die Kader:
HDD ZM Olimpija: AVGUSTINCIC J., CVETEK I., ELIK T., FELSNER B., GROZNIK B., HOCEVAR M., INTRANUOVO R., KUZNIK G., MCCARTHY J., MITCHELL K., MOHORIC K., MURIC E., MUSIC A., PAVLIN Z., PETRILÄINEN P., TAVZELJ A., VNUK T., WESTLUND A., YAREMA B., ZUPANCIC N.

EHC LIWEST Linz: BAUMGARTNER G., DAVID J., DIVIS R., GROLEAU F., GRUBER G., IBERER F., IBERER M., IGNATJEVS V., KASTNER G., LEAHY P., LUKAS P., OBERKOFLER D., PENKER J., PERTHALER C., PURDIE B., RAC W., RIENER Y., SEVERSON C., SHEARER R., SZÜCS M., TILEY B.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
HDD Olimpija Ljubljana