RBS 07/08, Divis, Tor in Knie gehen, Puck Eisenbauer.com

Salzburg bombt sich ins Finale



Teilen auf facebook


Dienstag, 04.März 2008 - 21:31 - Mit einem Sweep schoss sich Meister Red Bull Salzburg ins Finale. Die Mozartstädter fertigten die Vienna Capitals im vierten Halbfinale mit 7:1 ab und beendeten damit die Saison des Meisterfavoriten vorzeitig. Auf den Finalgegner müssen die Bullen noch warten.EC Red Bull Salzburg gewinnt in der ausverkauften Volksgarten Eisarena gegen den EV Vienna Capitals 7:1 (2:1, 5:0, 0:0). Die Bullen dominierten von Beginn an die Partie, verwerteten im zweiten Abschnitt 3 von 4 Powerplays. Caps mit höchster Saisonniederlage ausgeschieden. Bullen zum dritten Mal in Folge im EBEL-Finale.

Starker Beginn der Salzburger, die in der Offensive spritziger agierten, in der Defensive sehr diszipliniert. Die optische Überlegenheit vollendete Koch in der 9. Minute mit seinem 6. Playoff-Treffer zur 1:0-Führung. Youngster Mairitsch erhöhte in der 14. Minute auf 2:0 - der Puck rutschte durch die Beine von Charpentier wie in Zeitlupe über die Linie. Die Caps fanden durch einen Powerplaytreffer von Marcel Rodman (18.) nur kurzzeitig ins Spiel zurück.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatten die Wiener für 45 Sekunden eine 5 gegen 3 Überlegenheit. Es waren aber die Bullen, die in dieser Phase die Weichen zu dem klaren Erfolg stellten. In einem schnellen Gegenkonter kam Charpentier weit aus dem Tor, riss förmlich den heranstürmenden Johnson nieder. Der Puck blieb jedoch liegen und Green hatte wenig Mühe in Unterzahl ins leere Tor auf 3:1 zu stellen. Der Knackpunkt in diesem Spiel. Danach spielten nur noch die Hausherren, nutzten in der Folge drei von vier Powerplays: Welser stellte unter „Mithilfe“ eines Schlittschuhs auf 4:1 (29.), eine Traumkombination von Harand, Lindgren und Johnson sorgte für das 5:1 (30.). Kalt bezwang Charpentier ins Kreuzeck zum 6:1. MacLean erhöhte im 5 gegen 3 auf 7:1.

Die Partie und somit auch die Halbfinalserie längst entschieden, waren es im Schlussabschnitt abermals die Bullen, die gegen die schwer gezeichneten Capitals die Akzente setzten, in 1:24 Minuten im 5 gegen 3 mehrmals nur an der Stange scheiterten. Schlussendlich blieb es beim klaren 7:1-Erfolg des Titelverteidigers, der somit gegen die Caps im Playoff - am Eis - ungeschlagen bleibt.

Nach dem unerwartet klaren 4:0 in der best-of-seven Halbfinalserie steht der EC Red Bull Salzburg zum dritten Mal in Folge im Finale der Erste Bank Eishockey Liga.

Macht Laibach Salzburg zum Meister?
Auf ihren Finalgegner warten die Bullen noch, doch sie stehen trotzdem vor ihrem zweiten Meistertitel in Folge. Erstmals seit dem KAC 1999 und 2000 könnten die Mozartstädter einen Titel verteidigen, ohne dazu ein Finale gewinnen zu müssen.

Setzt sich Laibach, so wie es derzeit aussieht, gegen Linz durch, hätten die Salzburger ihren österreichischen Meistertitel schon erfolgreich verteidigt. In der Finalserie ginge es dann nur noch um den EBEL Titel...

EC Red Bull Salzburg - EV Vienna Capitals 7:1 (2:1, 5:0, 0:0)
Zuschauer: 3.200
Referees: BERNEKER T.; GRABER M., MATHIS N.
Tore: KOCH T. (08:13 / LINDGREN V.), MAIRITSCH M. (13:46 / ULRICH M., PINTER P.), GREEN J. (23:57 / Johnson C., TRATTNIG M.), LYNCH D. (28:21 / PEWAL M., WELSER D.), Johnson C. (29:06 / LINDGREN V., HARAND P.), KALT D. (34:10 / LYNCH D.), MACLEAN D. (37:51 / ULRICH M., GREEN J.) resp. RODMAN M. (17:38 / RODMAN D.)
Goalkeepers: DIVIS R. (60 min. / 22 SA. / 1 GA.) resp. CHARPENTIER S. (60 min. / 37 SA. / 7 GA.)
Penalty in minuten: 14 resp. 20

Die Kader:
EC Red Bull Salzburg: ARTURSSON G., DIVIS R., GREEN J., HARAND P., HÖNECKL T., Johnson C., KALT D., KOCH T., LINDGREN V., LUKAS R., LYNCH D., MACLEAN D., MAIRITSCH M., PEWAL M., PINTER P., REISINGER A., Royer R., SCHWAB M., TRATTNIG M., TSCHOFEN N., ULRICH M., WELSER D.

EV Vienna Capitals: ALTMANN M., BJORNLIE D., CASPARSSON P., CHARPENTIER S., DOLEZAL C., FAIRCHILD K., FOX A., GALLANT T., JUDEX A., LAKOS P., LATUSA M., LEMBACHER R., RHEAUME P., RODMAN D., RODMAN M., SEELEY R., SELMSER S., TROPPER M., WEIßKIRCHER F., WERENKA D.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Vienna Capitals
EC Red Bull Salzburg