Red Bulls/GEPA

Laibach dreht Partie um



Teilen auf facebook


Donnerstag, 28.Februar 2008 - 21:44 - 2:0 auswärts geführt, zahlreiche Chancen auf die Vorentscheidung gehabt und trotzdem verloren. Die Black Wings waren in Laibach knapp dran am zweiten Sieg, verloren aber doch mit 2:3. Vor allem das Power Play der Slowenen machte den Unterschied aus.HDD ZM Olimpija Ljubljana besiegte EHC Liwest Black Wings Linz vor 5000 lautstarken Fans 3:2. Slowenen stellten in der Semifinalserie (best of seven) auf 1:1. Nach einer 2:0-Führung der Linzer (2x Shearer) drehte Olimpija mit drei Powerplay-Toren noch die Partie.

Die Slowenen waren gegen den EHC Liwest Black Wings Linz im ersten Drittel die Spiel bestimmende Mannschaft und erarbeiteten sich Chance um Chance: Allerdings waren die Schüsse entweder zu ungenau oder Linz-Goalie Jürgen Penker war zur Stelle. Die besten Möglichkeiten der Hausherren, die mit viel Einsatz und Forechecking agierten, ließen zu Beginn Yarema und Intranuovo aus. Die Slowenen versuchten es mit Schüssen aus allen Lagen, aber auch Muric (5.), Avgustincic (17.), McCarthy (19.) blieben ohne Torerfolg.

Die Oberösterreicher hingegen konzentrierten sich auf ihre Defensive und kamen nur selten gefährlich vor das Gehäuse von Alex Westlund. Die beste Möglichkeit hatte Purdie (15.). Im Finish bekamen die Stahlstädter für 39 Sekunden eine 5:3-Überlegenheit, konnten diese aber nicht nützen. Greg Kuznik kassierte sogar 2+2 Strafminuten, die Linzer starteten das Mitteldrittel – 3:19 Minuten - in Überzahl.

Das Mitteldrittel begann optimal für die Black Wings: Rob Shearer brachte die Linzer – im Powerplay - nach Assist von Brad Purdie mit 1:0 in Führung. Danach musste bei den Gäste Florian Iberer für zwei Minuten auf die Strafbank und abermals hatte Rob Shearer seinen großen Auftritt. In Unterzahl fuhren die Linzer einen Konter: Leahy passte ideal zu Rob Shearer der Westlund erneut keine Chance ließ und mit seinem 25. Saisontreffer auf 2:0 stellte. Jetzt hatten die Gäste ihre stärkste Phase. Erst im Finish zeigten die Slowenen wieder so richtig auf: In der 36. Minute bekam Olimpija ein Powerplay und nützte es nach nur 26 Sekunden zum 1:2-Anschlußtreffer: Ralf Intranuovo (22 Saisontor) ließ Jürgen Penker keine Chance. Damit nicht genug: In der 39 Minute hieß es abermals Powerplay Ljubljana und dieses Mal dauerte es gar nur 18 Sekunden, ehe Tomaz Vnuk zum 2:2 ausglich: Todd Elik passte von hinterm Tor ideal zu Kapitän Tomaz Vnuk, der Jürgen Penker, zentral vorm Gehäuse stehend, mit seinem Schuss keine Chance ließ.

Im Schlussdrittel ging es hin und her: Es war wieder ein PP (49.) das die Gastgeber zur erstmaligen Führung nützten: Erst acht Sekunden war das Überzahlspiel alt als Ralf Intranuovo mit einem Hammer in Richtung langes Eck Jürgen Penker prüfte. Der Linz-Goalie konnte nur kurz abwehren und Todd Elik, der goldrichtig stand, verwertete den Abpraller zum 3:2. In den Schlussminuten drängten die Österreicher auf den Ausgleich, unter anderem für zwei Minuten im PP. Allerdings wehrten die Slowenen alle Attacken erfolgreich ab. Die Slowenen blieben ihrerseits im Konter gefährlich.

Im Finish nahmen die Linzer auch noch Goalie Jürgen Penker aus dem Tor und versuchten den Ausgleich zu erzwingen, es blieb aber beim 3:2-Sieg der Slowenen, die damit in der Best-of-seven-Serie auf 1:1 ausglichen. Die 5000 Fans feierten ihre Stars nach Spielende noch minutenlang mit Standing-Ovations.

HDD ZM Olimpija Ljubljana - EHC LIWEST Linz 3:2 (0:0, 2:2, 1:0)
Zuschauer: 5.000
Referees: TSCHEBULL H.; NEUWIRTH K., RAMBAUSEK O.
Tore: INTRANUOVO R. (36:16 / VNUK T.), VNUK T. (39:01 / ELIK T., YAREMA B.), ELIK T. (48:30 / MITCHELL K., INTRANUOVO R.) resp. SHEARER R. (22:19 / PURDIE B., DAVID J.), SHEARER R. (25:41 / LEAHY P., IGNATJEVS V.)
Goalkeepers: WESTLUND A. (60 min. / 29 SA. / 2 GA.) resp. PENKER J. (59 min. / 35 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 18 resp. 20

Die Kader:
HDD ZM Olimpija: AVGUSTINCIC J., CVETEK I., ELIK T., FELSNER B., GROZNIK B., HOCEVAR M., INTRANUOVO R., KRALJ J., KUZNIK G., MCCARTHY J., MITCHELL K., MOHORIC K., MURIC E., MUSIC A., PAVLIN Z., PETRILÄINEN P., VNUK T., WESTLUND A., YAREMA B., ZUPANCIC N.

EHC LIWEST Linz: BAUMGARTNER G., DAVID J., DIVIS R., GROLEAU F., HOHENBERGER M., IBERER F., IBERER M., IGNATJEVS V., KASTNER G., LEAHY P., LUKAS P., OBERKOFLER D., PENKER J., PURDIE B., RAC W., RIENER Y., SALFI K., SEVERSON C., SHEARER R., SZÜCS M., TILEY B.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
HDD Olimpija Ljubljana